Anatomie - Schädel Flashcards Preview

KMP 2 > Anatomie - Schädel > Flashcards

Flashcards in Anatomie - Schädel Deck (277):
1

Was ist der Neurocranium? Wovon wird er begrenzt?

  1. Cranium = knöcherne Teil des Kopfes
  2. Neurocranium = Cavitas Cranii -> Teil mit Gehirn, begrenzt von der Calvaria (Dach) + Basis Cranii

2

Was ist der Viszerocranium?

Gesichtsschädel mit Ossa faciei

3

Welche Arten der Knochenentstehung gibt es am Schädel?

  1. Chondrocranium: aus Knorpel (indirekte Ossifikation)
  2. Desmocranium: direkt aus BG (direkte Ossifikation), Knochenkern entsteht im Mesenchym + wächst radiär

► Blau chondrocranium, grau Desmocranium

4

Wo entstehen die Schuppen/Squama vom Mesenchym?

Os frontale, parietale, sphenoidale, temporale, occipitale (alle paarig außer os occipitale)

5

Woraus besteht der Schädel eines Neugeborenen?

Wesentlich aus Neurocranium (erst nach der Geburt dann Viszerocranium)

6

Zwischen welchen Knochen liegt die Sutura coronalis?

Zw. Os frontale und ossa parietalia

7

Zwischen welchen Knochen liegt die Sutura frontalis?

Zwischen Ossa frontalia

8

Zwischen welchen Knochen liegt die Sutura sagittalis?

Zwischen Ossa parietalia

9

Zwischen welchen Knochen liegt der Fonticulus anterior?

Zwischen ossa parietalia + ossa frontalia

► Weich + puls spürbar

10

Zwischen welchen Knochen liegt die sutura labdoidea?

Zwischen

Os parietale + os occipitale

11

Zwischen welchen Knochen liegt der funticulus posterior?

Zw. Os occipitale und os parietale (wie sutura labdoidea) -> schließt früh

12

Zwischen welchen Knochen liegt die Sutura squamosa?

Zw. Os parietale und os temporale

13

Zwischen welchen Knochen liegt die fontanell/foniculus anterolateralis/sphenoidalis?

Zwischen os parietale, os temporale, os frontale -> schließt früh

14

Zwischen welchen Knochen liegt der fonticulus posterilateralis (mastoideus)?

Zw. Os parietale, os occipitale, os temporale -> schließt früh

15

Wie wächst der Neurocranium?

Radiär -> Knochenkerne immer erkennbar

16

Welche Kiemenbögen/Branchialbögen gibt es und was entsteht daraus?

1) Mandibularbogen: Ober/Unterkiefer + embryonales Gesicht 2) Zungenbeinbogen: Zungenbein/Kehlkopf 3) Kiemen 3-5: Halsbucht -> wachsen nicht zeitgleich

17

Was ist Anencephalie?

schwerste Fehlbildungsform eines Neuralrohrdefekts, wesentliche Gehirnteile + Schädeldach fehlen -> Tod nach wenigen Stunden

18

Woraus besteht die Calvaria außen?

Os frontale (aus 2 squama entstanden) Os parietale Os interparietale (os incae) Squama occipitalis Os sphenoidale (Ala major)

19

Was liegt auf der Innenseite des Schädeldachs?

1) fovea granulares (Gruben entlang sutura sagittalis) 2) sulcus arteriosus (Abdruck von A.meningea media -> baumartige Ausbreitung) 3) Sulcus sinus sagittalis superioris (Abdruck vom Sinus sagittalis superior -> venöse Blutleitee der Dura)

20

Schichten des Schädeldaches?

1) Pericranium (Periost) 2) Lamina externa (Compacta) 3) Diploe (Spongiosa) 4) Lamina interna (Compacta) 5) Dura mater cranialis

21

Was liegt in der Diploe (Spongiosa) des Schädeldachs?

Die Vv. Diploicae, im Knochen, Emissarvenen -> Verbindungsvene außen nach Innen -> Infektionsgefahr

22

Was ist eine Schädel-Trepanation?

Bohren in den Schädel

23

Woraus besteht die Basis cranii interna? (Schädelbasis innen)

  1. Fossa cranii anterior: + Frontallappen
  2. Fossa cranii media: Zwischenhirn (Diencephalon)
  3. Fossa cranii posterior: Cerebellum

 

-> terassenförmig aufgebaut

24

Aus welchen Knochen besteht die  Fossa cranii anterior?

Os frontale, os ethmoidale, os sphenoidale

25

Wie ist das Os frontale an der vorderen Schädelgrube?

  1. Impressione digitatae (Gehirnabdrücke)
  2. Augenhöhle (dünner Knochen)
  3. Crista frontalis (mittlere Leiste)

26

Wie ist das Os ethmoidale aufgebaut?

  1. Crista galli (Anheftung an Falx cerebri)
  2. Lamina cribrosa: löchrig für Fila olfactoria
  3. Cellulae ethmoidales (hat Concha nasalis sup.)
  4. Lamina perpendicularis (trennt Nasenhöhlen)
  5. Concha nasalis inf.
  6. Proc. uncinatus
  7. Bulla ethmoidalis (Bildet infundibulum ethmoidale)

27

Aus welchen Knochen besteht der Neurocranium?

  1. Os occipitale
  2. Os sphenoidale pars squamosa/petrosa os temporale
  3. Os parietale
  4. Os frontale
  5. Os ethmoidale
  6. Gehörknochen

28

Woraus besteht der Viszerocranium?

  1. Os ethmoidale
  2. Os nasale + lacrimale
  3. Vomer
  4. Maxilla + Os zygomaticum
  5. Mandibula (mit Os incisivum = untere 3 Schneidezähne)
  6. Ossa palatina
  7. Os temporale (mit Proc. styloideus )
  8. Os hyoideum

29

Welche Höcker gibt es auf dem Schädel?

  1. Tubera frontalia (Stirnhöcker)
  2. Tubera parietalia (Scheitelhöcker): dazw. Fonticuli

30

Aus welchen Knochen besteht die vordere Schädelgrube?

Os sphenoidale, os frontale, os ethmoidale

31

Welcher Knochen ist an allen 3 Schädelgruben beteiligt?

Os sphenoidale

32

Was ist der canalis opticus?

= Öffnung der Ala minor ossis sphenoidalis in der Orbita -> für A.ophtalmica + N.opticus

33

Wie ist die fossa cranii anterior aufgebaut?

  1. Os sphenoidale: ala minor
  2. Canalis opticus
  3. Proc. clinoideus ant. (Fortsatz an Ala minor)
  4. Os frontale: Boden Schädelgrube, Dach Orbita impressiones digitatae
  5. Crista frontalis
  6. Os ethmoidale: crista galli, lamina cribrosa

34

Woraus besteht die Fossa cranii media?

  1. Sella turcica
  2. Fossa hypophysialis
  3. Sulcus + canalis caroticus
  4. Foramen ovale + spinosum + rotundum
  5. Lingula sphenoidalis
  6. Impressio triceminalis

35

Woraus besteht die Maxilla?

  1. Processus frontalis
  2. Processus zygomaticus
  3. Processus alveolaris (überragt os palatinum)

36

Woraus besteht die Orbita?

Orbita: Os sphenoidale mit ala major und ala minor Os ethmoidale Os lacrimale

37

Woraus besteht die Mandibula?

Mandibula: corpus (Tuberculum mentale, protuberantia) + pars alveolaris -> Ramus läuft in 2 Enden aus: - proc condylaris (Gelenkswalze) -proc coronoideus (m.temporalis) -Incisura

38

Was liegt in der medianen wenn man dan Schädel von frontal betrachtet?

Spina nasalis anterior + apertura piriformis (Man sieht concha nasalis sup + inf) + den Vomer der beide Nasenhälften trennt

39

Aus welchen Teilen besteht das Os temporale?

  1. Pars squamosa + petrosa
  2. Proc zygomaticus
  3. Tuberculum articulare
  4. Fossa mandibularis
  5. Pars tympanica porus acusticus externus
  6. Proc styloideus
  7. Proc mastoideus

40

Woraus besteht die concha nasalis?

  1. Concha nasalis inferior: eigenständiger Knochen
  2. Concha nasalis media: Teil der cellulae ethmoidales
  3. Concha nasalis sup: Hintere Teil os ethmoidale

41

Woraus entsteht der Arcus zygomaticum (Jochbogen)

  1. Proc. temporale (des os zygomaticum)
  2. Proc. zygomaticum (des os temporale)

42

Von wo bis wo geht Viszerocranium?

Augenbrauen bis Unterkiefer

43

Was gehört zum Chondrocranium?

Os ethmoidale Os sphenoidale Os temporale (pars petrosa/proc styloideus) Pars occipitalis Conchea nasalis inf.

44

Welche Teile hat das Os temporale?

Pars tympatica Proc. styloideus (CC) Para squamosa Pars petrosa (CC)

45

Was enthält das Os ethmoidale?

  1. Lamina Cribrosa (NC)
  2. Lamina Perpendicularis
  3. Lamina Orbitalis
  4. Crista Galli
  5. Cellulae + Bulla + infundibulum ethmoidales
  6. Chonca nasalis media
  7. Foramen ethmoidale post.
  8. Proc. uncinatus (Austritt N.Olfactori + A.meningea, Eintritt A. Ethmoidalis ant.)

46

Welche Besonderheiten hat das Os Occipitale?

Hat foramen magnum + crista/protuberantia occipitalis ext., linea nuchalis sup/inf/suprema, eminentia cruciformis -> 2 Teile: Pars basilaris Squama occ. ext.

47

Was ist der Tuber frontale?

Höckerchen auf dem Os frontale von dem die Verknöcherung startet -> tuber parietale am os parietale

48

Welcher Teil des Os sphenoidale gehört zum DC bzw zum VC?

DC -> Ala major VC -> Proc. Ptyroideus (An Kaumuskel angeheftet)

49

Welche Teile des Os temporale gehören zum NC/VC?

NC: Squama, Innenohr VC: Arcus zygomaticus (aus Proc/os temporale, proc/os zygomaticum), Os hyoideum, Mittelohr + Knochen -> Proc. Mastoideus: NC + VC

50

Wie viel Zähne hat das Milchgebiss?

20 Zähne

51

Wie wachsen NC + VC?

NC -> 1-7 Lj. (Schädel 1/4 des Körpers, später 1/8), enthält ZNS -> muss ausgebildet sein um laufen zu können VC -> Wächst stark, alles unterhalb der Frankfurtel Horizontale

52

Welche Normae gibt es?

Verticales (Von oben) Frontalis Lateralis Occipitalis

53

Woraus besteht die Norma verticalis?

Os frontale + tuber Os parietale Squama ossis occipitalis

54

Woraus besteht die normae frontalis?

Os frontale/sphenoidale/ethmoidale Squama ossis temporalis Os nasale/lacrimale/zygomaticum Mandibula/Maxilla Concha nasalis inf. (hängt mit Lamina perpendicularis zsm) Nasescheidewand

55

Woraus besteht die Nasescheidewand?

Os ethmoidale mit Lamina perpendicularis (hängt an Lamina cribrosa) bis Vomer

56

Woraus besteht die Norma lateralis?

Os frontale/parietale/occipitale/nasale/ethmoidale/sphenoidale ala major Os temporale (Pars squamosa/petrosa, proc styloideus/mastoideus/zygomaticus) Mandibula/maxilla

57

Woraus besteht die Norma occipitalis?

  1. Os occipitale (Squama NC)
  2. Os temporale Pars petrosa
  3. Proc. mastoideus + ptyroideus
  4. Mandibula/Maxilla
  5. Os sphenoidale

58

Wieso ist das os frontale ein os pneumaticum?

Enthält luftgefüllte Löcher -> Sinus frontalis dx + sx

59

Was sieht man bei der Calvaria (Schädeldach) von innen?

  1. Sinus frontalis (luftgefüllte Hohlräume)
  2. Crista frontalis + occipitalis
  3. Sinus sagittalis superior (venöse Blutleiter)
  4. Foveolae granulares (Durch granulationes arachnoidales = kl. Ausstülpungen der Arachnoidea für Liquor Resorption)
  5. Sulci arteriosi (A. Meningeae zw. Knochen + Dura Mater)

60

Was sieht man beim median-sagittalen Schnitt der Calvaria?

(Von oben in der Mitte durchgeschnitten)

  1. Sutura coronalis/lamboidea
  2. Os parietale/frontale
  3. Sulci arteriosi
  4. Rami parietalis/frontalis
  5. Sinus frontalis, orbita, Vomer, Maxilla/Mandibula (VC)

61

Wann schließt die sutura frontalis, sagittalis, coronalis und lambdoidea?

  1. Frontalis -> Kindesalter
  2. Sagittalis -> 20-30 Lj.
  3. Coronalis -> 30-40 Lj.
  4. Lamboidea -> 40-50 Lj. -> Von innen nach außen

► Suturen sind verzahnt + stabil egal ob verwachsen

62

Was befindet sich in der Diploe?

= schwammartig aufgebaut + enthält rotes KM für die Blutbildung!

63

Welche Schichten von Venen gibt es in der Calvaria? Bzw bei Arterien?

Äußere Venen für Muskulatur/Haut

Diplovenen Innere Ableitungen des Sinus durae matris

ABER: Arterien gibt es nur äußere + innere, keine Diploarterien

64

Welche sind die grundlegenden Diplovenen?

  1. Vena diploica frontalis
  2. Vena diploica occipitalis
  3. Vena diploica temporalis ant. + post.

-> durch Anastomosebögen verbunden + verlaufen Richtung Schädelbasis

65

Was sind Emissarien?

Verbindung zw. Sinus durae matris -> oberflächliches Venensystem unter Umgehung der Diploevenen (keine Verbindung mit ihnen)

66

Was sind wichtige Emissar-Venen?

  1. V. emissaria parietalis -> klein bis 5-6 mm
  2. V. emissaria occipitalis-> zw. Os occipitalis + Knorpelanteil
  3. V. emissaria mastoidea -> am proc. mastoideus
  4. V. emissaria occipitalis + codylaris > vom Plexus basilaris

67

Wie ist die vordere Schädelgrube aufgebaut?

  1. Sinus frontalis
  2. Crista frontalis
  3. Os ethmoidale -> Crista galli (Anheftung harte Hirnhaut)
  4. Lamina cribrosa (Riechfäden)
  5. Os sphenoidale (ala minor)
  6. Canalis opticus
  7. Fissura orbitalis superior

68

Woraus besteht die mittlere Schädelgrube (Fossa cranii media)?

  1. Os sphenoidale
  2. Sella turcica (mit Fossa Hypophysialis für Hypophyse)
  3. Pars petrosa (1. Trigeminusast)
  4. Fissura orbitalis sup. (Zw. Alae > 3 + 4 + 6)
  5. Foramen rotundum (2.Trigeminusast)
  6. Foramen ovale (3. Trigeminusast)
  7. Foramen spinosum (A. meningea media)
  8. Canalis caroticus (locus minoris resistentiae)
  9. Proc. clinoideus

► Hier Schädelbasisfraktur am wahrscheinlichsten (durchlöchert)

69

Wie ist die hintere Schädelgrube aufgebaut?

  1. Os temporale, Os sphenoidale, Os occipitale
  2. Foramen lazarum
  3. Porus acusticus internus (7.+8.)
  4. Foramen jugulare: V. jugularis interna und 9 + 10 + 11
  5. Foramen magnum: Grenze Medulla + Rückenmark
  6. Canalis nervi hypoglossi
  7. Clivus (Hirnstamm liegt drauf)
  8. Sulcus sinus sigmoideus + transversus
  9. Confluens Sinuum: venöser Hohlraum
  10. Protuberantia occipitalis int.

70

Wovon ist die fossa cranii anterior begrenzt?

Nach hinten -> ala minor os sphenoidale

71

Was liegt in der fossa cranii anterior?

Lobus frontalis des Endhirns

72

Was liegt in der fossa cranii media?

Lobus temporalis des Endhirns

73

Was liegt in der fossa cranii posterior?

Hirnstamm + Kleinhirn

74

Woraus wird der Gaumen gebildet?

Maxilla + lamina horizontalis os palatinus

75

Woraus besteht der Arcus zygomaticus (Jochbogen)?

Maxilla, os temporale + os zygomaticum

76

Was begrenzt die Orbita nach kranial/kaudal/medial/lateral?

Medial -> Proc. Frontalis der maxilla Kaudal -> os zygomaticum/lacrimale/ethmoidale + proc. zygomaticus der maxilla Lateral -> arcus zygomaticus

77

Welche Fortsätze hat die Maxilla?

  1. Proc. Frontalis
  2. Proc. Zygomaticus
  3. Proc. Alveolaris (Zahntragend)
  4. Foramen infraorbitale (N. Infraorbitalis)

78

Aus welchen Teilen besteht die Nasenmuschel?

  1. Concha nasalis inferior: eigener Knochen
  2. Concha nasalis media/superior: Teile des Os ethmoidale

79

Welche Äste hat der N.Trigeminus?

  1. 1. Ast: N. Ophtalmicus -> N. Trigeminus
  2. 2. Ast: N.Maxillaris -> N. Infraorbitalis
  3. 3. Ast: N. Mandibularis -> N.mentalis

80

Welcher ist der wichtigste Kaumuskel?

M. Temporalis -> setzt an Linea temporalis superficialis an

81

Welche Processi hat das Os temporale?

  1. Proc mastoideus (weiter hinten, große Schuppe)
  2. Proc styloideus (sehr spitz)
  3. Proc Zygomaticus

82

Wie ist die Mandibula aufgebaut?

  1. Corpus
  2. Proc. condylaris
  3. Proc coronoideus (Ansatz M. Temporalis)
  4. Fovea pterygoidea (Ansatz M.ptyroideus)
  5. Incisura mandibulae (zw. processi)
  6. Linea obliqua (ramus): teilt proc. alveolaris + corpus
  7. Protuberantia mentalis

83

Woraus besteht die Nase?

  1. Viel Cartilago (besser durchblutet als Knochen -> schmerzhafter)
  2. Cartilagi septi nasi zw. Vomer + Lamina perp.
  3. Verhontes behaartes Plattenepithel für Staubpartikel

84

Bis wo reicht der Nasenraum?

Proc. Ptyroideus (sx + dx)

85

Welche Nasenmuscheln gibt es + Aufgabe?

  1. Concha nasalis sup: Os ethmoidale + kleinste Muschel
  2. Concha nasalis media: an Cellulae ethmoidales
  3. Concha nasalis inferior: eigener Knochen

-> Sorgen für laminare Strömung der Luft + Bilden die Meatus nasi = Nasennebenhöhlen

86

Was sind cellule ethmoidales bzw. Siebbeinzellen?

Pneumatisierte Hohlräume welche zu den Nasennebenhöhlen gehören -> Gehören zum Labyrinthus ethmoidales

87

Welche Cellulae ethmoidales gibt es?

  1. Vorderen + mittleren münden in -> mittleren Nasengang
  2. Hinteren -> oberen Nasengang

► Die Vorwölbung der mittleren Siebbeinzellen in den mittleren Nasengang bezeichnet man als Bulla ethmoidalis

(Bulla + Proc. uncinatus bilden Infundibulum ethmoidale)

88

Wo führt der Meatus nasi inferius hin?

Führt zum ductus nasi lacrimalis -> stellt Ablauf der Tränenwege dar

89

Wo mündet der meatus nasi medius?

= In den sg. Sinusgang münden über dem Rec. frontalis:

  1. Nasennebenhöhlen (Sinus frontalis + maxillaris)
  2. Vorderen + mittlere Siebbeinzellen
  3. Anat. Strukturen: Hiatus semilunaris + Bulla ethmoidalis

90

Wo mündet der meatus nasi superior?

  1. Zum Geruchsorgan durch Cellula ethmoidales post.
  2. Im Bereich des Rec. sphenoethmoidalis -> Sinus sphenoidale

91

Woraus besteht das Dach der Mundhöhle?

Schleimhaut welche mit Rugae am harten Gaumen verwachsen sind

92

Was ist die Grenze zwischen Corpus mandibulae + Proc. Alveolaris?

  1. Außen: linea obliqua
  2. Innen: linea mylohyoidea (Ursprung M.mylohyoideus)

93

Woraus ist der Mundhöhlenboden gebildet?

  1. Knöcherner Rahmen: Mandibula Boden
  2. Muskelplatte: M.mylohyoideus
  3. Proc.condylaris: hinten, Knochenwalze
  4. Proc. Coronoideus: vorne, Anheftung M.temporalis

94

Wie wird das Foramen mandibulae gebildet?

Knochenöffnung auf der Innenseite der Mandibula

-> Durchtritt N. + V. + A. alveolaris inferior in den Canalis mandibulae

-> von Lingula mandibulae überdeckt

95

Was befindet sich auf der Innenseite der Mandibula?

  1. Spina mentalis inf: Ursprung für M.genioglossus + M.geniohyoideus
  2. Rave mylohyoidea: Verwachsungslinie
  3. Fossa digastrica: M.digastricus
  4. Spina mentalis sup: M. Geniohyoideus (Mundboden)
  5. Löcher für A.lingualis -> versorgt Schneidezähne!
  6. Rest von A.alveolaris inf. versorgt

96

Was ist die Fossa pteryopalatina?

= Zw. Tuber maxillae + ala major + proc. pterygoideus

► N. Maxillares teilt sich in: N.infraorbitalis + N. pallatinus major et minores

97

Wohin führt der Canalis pterygoideus?

  1. An der Basis der paarigen Processus pterygoidei (Lamina medialis+ lateralis) + der dazw. Fossa pterygoidea
  2. Durchgang für N. petrosus major + profundus, A. canalis pterygoidei (Verteilung parasympatischen Schaltganglion)

98

Wozu dient die spina nasalis posterior?

Anheftung weichem Gaumen + M. Uvulae

99

Woraus besteht das ZNS?

  1. Medulla spinalis (Muskelsteuerung)
  2. Encephalon (Gehirn)
  3. Telencephalon (Endhirn)
  4. Diencephalon (zw.Hirn)
  5. Cerebellum (Kleinhirn)
  6. Truncus encephali: Mesencephalon (Mittelhirn)
  7. Pons (Brücke) + Medulla oblungata

100

Aufgaben des ZNS? (3)

1) Integration afferente (hineinkommende) Reize: Propriozeptiv (von innen) Exterozeptiv (von außen) 2) Koordination effernte/motorische Reize 3) Regulation nervös, humoral, hormonelle Organsysteme

101

Wie entwickelt sich das Gehirn?

Neuralrohr wächst + legt sich in Falten: 1) Nackenbeuge 2) Ponsbeuge 3) Mesencephalonbeuge 4) Beuge zw. Mes/Diencephalon 5) Beuge zw. Di/Telencephalon -> Beugen -> Knicke -> Endhirnbläschen (Hohlorgan) -> Telencephalon überwächst die anderen Teile

102

Richtungsbezeichnungen beim Kopf?

  1. Parietal
  2. Frontal, Nasal, Rostral
  3. Occipital
  4. Basal

103

Wie ist der Telencephalon außen aufgebaut?

-> Außen substantia grisea wo Gehirnzellen liegen + Signale produzieren -> 6 Laminae (Lagen)

104

Wie ist der Telencephalon innen aufgebaut?

Substantia alba:

  1. Centrum semiovale enthält Fortsätze der NZ + Glia > ziehen Richtung Cortex
  2. Im Inneren dieser Substanz > Kerngebiete: Nervenzellen, Nuclei basales, Basalganglien
  3. Hat 2 Hemisphären, durch Fissura longitudinalis getrennt (Durch Gyri/Sulci in 4 Lobi cerebri getrennt)

105

Wie unterteilt man Telencephalon?

2 Hemisphären -> durch fissura longitudinalis getrennt Gyri + Sulci bilden Subgliederung -> Gyri (Windungen) unterteilen 4 Lappen

106

Wie ist die Oberfläche des Telencephalons eingeteilt?

  1. Facies superolateralis: Margo superior, oben lateral
  2. Facies medialis: sichtbar beim Aufklappen der Hemisphären, margo medialis
  3. Facies inferior: Auf Schädelbasis +  Margo inferior

(Margo = Umbiegung zu anderem Gehirnteil)

107

Welche Gehirnlappen gibt es?

1) Lobus Frontalis 2) Lobus Parietalis 3) Lobus Occipitalis 4) Lobus Temporalis

108

Welche Furchen gibt es zwischen den Gehirnlappen?

  1. Sulcus centralis: trennt Lobus frontalis - Parietalis, verläuft auf facies superolateralis + schneidet Mantelkante (=margo superior)
  2. Sulcus parieto-occipitals: trennt L.parietale - L.occipitale, auf Facies medialis, schneidet Mantelkante
  3. Sulcus lateralis: trennt L.parietalis + L.temporalis, seitlich, beim Aufklappen alte Rinde sichtbar

109

Wie ist der lobus frontalis aufgebaut?

1) Sulcus centralis: trennt Lobus frontalis - parietalis

2) Gyrus praecentralis: vor Sulcus centralis, primäre mot. Rinde, Bereich für Finder/Augen (Feinmotorik), Grobmotorik kleiner Bereich

3) Gyrus Postecentralis: hinter sulcus centralis, primäre sensible Rinde vor allem Finger, wenig Rücken

110

Wie ist der Lobus parietalis aufgebaut?

Auf facies medialis + wird durch sulcus parieto-occipitalis von lobus occipitalis getrennt

111

Wie ist der lobus occipitalis aufgebaut?

1) sulcus calcarinus (Furche facies medialis): gehört zum visuellen Kortex -> primäre Seerinde! Bilder werden verarbeitet (ist es beschädigt funktioniert Auge noch aber man ist seelenblind)

 

-> Hat Polus occipitalis

112

Wie ist Lobus temporalis aufgebaut?

1) Sulcus lateralis: trennt lobus parietalis - temporalis

2) Aufklappen sulcus -> gyri transversi -> Primäres Hörzentrum

 

-> Bereich beschädigt = seelentaub (Ohr funktioniert, Gehirn nicht)

-> sek. Hörzentrum beschädigt = akustik ok, Verarbeitung nicht

113

Was ist ein Gyrus/Sulcus?

Gyrus -> Verwölbung zwischen Furchen (nach oben wölben)

 

Sulcus -> Einziehungen/Furchen im Hirn (nach unten wölben)

114

Was ist der Lobus insularis?

Tief liegender Lappen -> wenn sulcus lateralis aufgeklappt wird

Alter Gehirnlappen

115

Wo liegt der Lobus limbicus?

Liegt basal, beinhaltet Gyrus hippocampus -> für Richorgan, Antrieb, Sexualverhalten, Kurzzeitgedächtnis, Agression

-> VERBINDUNG Riechzentrum

116

Wo liegt das primäre Hörzentrum + primäre Sehrinde?

Hörzentrum -> unter sulcus temporalis lateralis -> Gyri transversi

 

Sehrinde -> facies medialis ->Auf beiden Seiten des sulcus calcarinus

117

Wo liegt der Frontal, Temporal, Occipital und Parietallappen?

Frontal: vordere Schädelgrube

Temporal: mittlere Schädelgrube

Occipital: hintere Schädelgrube

Parietal: in der Nähe vom Hörzentrum/prämotorische Rinde

118

Wo ist Sprach/Lesezentrum?

Im Parietallappen

119

Welche Pole gibt es am Gehirn?

1) Polus frontalis : frontalsten, vordere Schädelgrube

2) Polus occipitalis: occipital, oberhalb protuberantia externa, hintere Schädelgrube

3) temporalsten, mittlere Schädelgrube

120

Wo liegt die primäre motorische Rinde?

Gyrus praecentralis

121

Wie ist der Gyrus cinguli aufgebaut?

Sagittal verlaufende WIndung in der Fissura longitudinalis

1) Corpus callosum: Balken liegt unter g.cinguli, Teil vom Telencephalon -> im Balken = Komissurenbahnen, Fasern verbinden Gehirnhälften, bei Unterbrechung: weniger Koordination

2) Septum pellucidum: dünne Platte, dahinter Seitenventrikel

122

Was ist der Fornix?

Verbindung Telencephalon + Diencephalon

Faserbündel des Hippocampus, Teil des limbischen Systems

123

Wie ist der Diencephalon unterteilt?

1) Thalamus

2) Hypothalamus

3) Epiphyse

4) Hypophyse

5) N.opticus

124

 

Was ist der Thalamus?

Größter Teil des Diencephalons, Paariges Kerngebiet

Wichtigstes Zentrum zur Wahrnehmung (Verarbeitung + Weiterleitung)

-> Im dritten Ventrikel

125

Was ist der Hypothalamus?

-> unter dem Thalamus

-> oberstes Regulationszentrum -> vegetativen + endokrinen Vorgänge

-> steuert Atmung, Kreislauf, Temperatur, Sex, Stoffwechsel

-> der Hypophyse übergeordnet

126

Was ist die Epiphyse (glandula pinealis)?

Eine im Epithalamus befindliche endokrine Drüse, die lichtabhängig Melatonin (Tag/Nacht Rythmus) sezerniert, Hinterwand 3ten Ventrikels

127

Was ist die Hypophyse?

Hormondrüse, aus 2 Teilen:

1) Adenohypophyse (Vorderlappen): endokrine Drüse

2) Neurohypophyse (Hinterlappen): Ausstülpung Hirn, keine Drüse, sezeniert Oxytocin (Wehen), ADH (Niere)

128

Was produziert die Adenohypophyse?

1)GH (Growth Hormon)

2)ACTH (Kortisol Nebenniere)

3) FSH (Entwicklung Eizelle + Spermien)

3) LH (Zyklus)

4) Prolaktin (Muttermilch)

5) TSH (Schilddrüse)

129

Wozu gehört der N.opticus?

Zum Diencephalon (Zwischenhirn)

130

Was ist das Mesencephalon?

= Mittelhirn -> hat 2 kleine paarige Erhebungen:

1) colliculi superiores = in Sehnbahn eingeschaltet

2) colliculi inferiores = in Hörbahn eingeschaltet

-> hier substantia nigra: wichtig für Motorik, bei Ausfall -> Parkinson

 

131

Was befindet sich im 3ten Ventrikel?

Thalamus, Hypothalamus, Hypophyse

132

Woraus besteht das Metencephalon (Hinterhirn)?

Hinterhirn aus Cerebellum + pons

 

133

Woraus besteht das Cerebellum?

= Kleinhirn, hat 2 Hemisphären, Vermis in der Mitte + alten Hinterteil

-> motorische Integration: bei Alkohol Koordinationsprobleme

134

Woraus besteht der Pons?

= Hirnstamm, liegt auf dem Clivus, alle Bahnsysteme laufen hier nach Außen

135

Was ist die medulla oblungata?

Einteilung in -> 1) Tegmentum, 2) Pyramis, 3) Olive

-> Regulationszentrum innere Organe + Reflexzentrum + Säure/Base

136

Was ist das Ventrikelsystem im Gehirn?

Die Hirnventrikel sind ausgedehnte, mit Liquor gefüllte Hohlräume im Inneren des Gehirns, die durch Foramina miteinander kommunizieren

-> besteht aus 4 Ventrikeln + stammt aus dem Zentralkanal des Neuralrohrs

 

137

Welche Ventrikel gibt es?

1) Seitenventrikel -> I + II. Ventrikel (paarig, in allen 4 Hirnlappen)

2) III.Ventrikel, im Diencephalon, unpaar/in der Mitte

3) IV.Ventrikel zw. Cerebellum + Pons, Öffnung zum äußeren Liquorsystem

138

Welche Verbindungen gibt es zwischen den Ventrikeln?

-> Foramina interventricularia: Verbindungsstellen zwischen den Seitenventrikeln und dem 3. Hirnventrikel

-> Aquäductus mesencephali: Verbindung im Mesencephalon zwischen  III. +  IV. Hirnventrikel

-> wenn sie verstopfen erweitert sich Seitenventrikelsystem = Hydrocephalus! (Beim Kind schließen sich Suturen nicht mehr)

139

Was ist der I.Hirnnerv?

N.Olfactorius:

Einer der 12 Hirnnerven, Schädelbasisdurchbruch der fila olfactoria -> lamina cribrosa, durch dura mater zum bulbus olfactorius, dann zum Riechhirn! kein peripherer Nerv aber Hirnteil!

Besonderheiten: nur wasserlösliche Stoffe können gerochen werden

140

Was ist der II.Hirnnerv?

N. opticus:

Teil des Diencephalons

Nerven werden zum chiasma opticum -> Hypophyse -> tractus opticus -> Thalamus (Verarbeitung) -> Endhirn (Wahrnehmung)

-> (Bei Hypophysentumor -> Tunnelblick)

Nerv zieht durch Canalis opticus in die Schädelhöle, Knochen + Duradurchtritt fallen zusammen

141

Was ist der III.Hirnnerv?

N.oculomotorius (erster richtiger HN):

Fasern: somatomotorisch + parasympathischer Nerv

  1. motorisch: M. rectus sup., M. rectus med., M. rectus inf., M. obliquus inf., M. levator palp. sup.
  2. parasympatisch: M. sphincter pupillae, M. ciliaris (verengen die Pupille bei Helligkeit)

Duradurchtritt: am Dach des Sinus cavernosus (entspringt an Fossa interpeduncularis)

Schädelbasisdurchtritt: Fissura orbitalis sup., mediale Abteilung

Bei Störung oder Ausfall: Anisokorie (ungleichweite Pupillen), Ptose (Absinken des Oberlides)

142

Was ist der 4te Hirnnerv?

N.trochlearis

Faserqualität: somatomotorisch

Versorgungsgebiet: M. obliquus bulbi superior

Duradurchtritt: zw. Proc. clinoideus ant. + post.

Schädelbasisdurchtritt: Fissura orbitalis superior, laterale Abteilung

Besonderheiten: einziger dorsal am ZNS austretender Hirnnerv! (nicht basal)

143

Was ist der 5te Hirnnerv?

Nervus trigeminus

Faserqualität: sensibel +  speziell viszeromotorisch

Versorgungsgebiet:

  1. sensibel: Dura (vordere u. mittlere Schädelgrube), Schleimhaut (Mundhöle, vor allem Zähne u. Zahnfleisch,vordere Zunge), Haut (Gesicht, Auge, Orbita)
  2. motorisch: Kaumuskulatur, Venter ant. des M. digatricus, M. mylohyoideus, M. tensor tympani, M. tensor veli palatini

Duradurchtritt: am Ganglion trigeminale (das Ganglion selbst liegt extradural!)

Schädelbasisdurchtritt:

N. ophthalmicus -> Fissura orbitalis sup.

N. maxillaris -> Foramen rotundum

N. mandibularis -> Foramen ovale

144

Was ist der N.petrosus major?

N. petrosus major: Ganglion Pterygopalatinum in Fossa pterygopalatina, nahe Foramen sphenopalatinum

In diesem werden präganglionäre parasympatische Fasern (aus dem N.facialis - N. petrosus major) auf postganglionäre parasympatische Fasern umgeschalten

Schließen sich N.zygomaticus + R. communicans d. N. lacrimalis an

145

Was ist der N. petrosus minor?

N. petrosus minor: Ganglion Oticum auf medialer Seite des N. mandibularis am Foramen ovale + über N. petrosus minor an den N. glossopharyngeus angeschlossen.

Im Ganglion oticum werden präganglionäre Fasern (IX.) auf postganglionäre umgeschaltet.

Die postganglionären Fasern ziehen über den N. auriculotemporalis (V/3) und N. VII. zur Glandula parotis

146

Was ist die Chorda tympani?

Chorda tympani:

Das Ganglion Submandibulare ist ein parasympatisches Schaltganglion in dem präganglionäre Fasern (vom N.VII über chorda tympani) auf postganglionär umgeschaltet werden um die Glandulae submandibularis und sublingualis sekretorisch zu versorgen.

147

Was sind die Trigeminus Druckpunkte?

1) N. supraorbitalis, Durchtritt: Foramen supraorbitale

2) N. infraorbitalis, Durchtritt: Foramen infraorbitale

3) N. mentalis, Durchtritt: Foramen mentale

148

Was ist der VI.Hirnnerv?

Nervus abducens (verläuft extradura)

Faserqualität: somatomotorisch

Versorgungsgebiet: M. rectus bulbi lateralis

Duradurchtritt: in halber Höhe am Clivus, dann weiter durch den Sinus cavernosus lateral der Arteria carotis interna

Schädelbasisdurchtritt: Fissura orbitalis superior, mediale Abteilung

Klinischer Hinweis: bei Schädigung des Nerven -> einwärtsschielen !

-> Der Nerv hat den längsten intrakraniellen, extraduralen Verlauf aller Hirnnerven

149

Was ist der VII.Hirnnerv?

Nervus facialis (zieht durch Glandula parotoidea, verläuft radiär)

Faserqualität: spez. viszeromotorisch, sensorisch, parasympathisch

Versorgungsgebiet:

  1. motorisch: mimische Muskulatur + Platysma, M. stylohyoideus, Venter posterior m. digastrici, M. stapedius
  2. sensorisch: Geschmack der vorderen 2/3 d. Zunge, Tränendrüse, Gld. labiales, Gld. nasales et palatinae,, Gl. submandibularis, Gl. sublingualis, Gl. lingualis ant.

Duradurchtritt: Fundus meatus acusticus internus

150

Was ist der VIII.Hirnnerv?

N. vestibulocochlearis (tritt im Kleinhirn-Brückenwinkel aus)

Faserqualität: sensorisch

Aufgabe: liefert die unterschiedlichen Empfindungen bzw. Impulse des Hörorgans + Gleichgewichtsorgans, führt durch porus acusticus int.

Duradurchtritt: Fundus meatus acusticus internus

151

Was ist der IX.Hirnnerv?

N. Glossopharyngeus

Faserqualität: spez. viszeromotorisch, parasympathisch, sensorisch , viszerosensibel

Versorgungsgebiet:

  1. spez. viszeromotorisch M. stylopharyngeus, M. palatopharyngeus, M. levator veli palatini, M. constrictor pharyngis sup. et medius z.t. zusammen mit N. X. im Plexus pharyngeus
  2. sekretorisch: Glandula parotidea/buccales/linguales
  3. viszerosensibel :cavum tympani incl. Innenfläche d. trommelfells, tuba auditiva, Nasopharynx, Oropharynx, Gaumenbögen, tonsilla palatina, Schleimhaut d.hinteren 1/3 der Zunge
  4. sensorisch: hinteren 1/3 der Zunge

Duradurchtritt = Schädelbasisdurchtritt: Foramen jugulare

152

Was ist der X.Hirnnerv?

Nervus vagus (aus Hirnstamm, versorgt alle Körperhöhlen + Organe)

Faserqualität: spez. viszeromotorisch, parasympathisch, sensorisch, viszerosensibel

Versorgungsgebiet:

  1. spez. viszeromotorisch: Teil des M. constrictor pharyngis med. und den M. const.phary. inf., larynxmuskulatur, obere Ösophagusmuskulatur,
  2. sensibel: Dura hintere Schädelgrube, • am Übergang zw. Boden und Hinterwand des Meatus acusticus internus, sichelförmiges Feld am hinteren unteren Quadranten des Trommelfells, Schleimhaut: - Oropharynx, - laryngopharynx, - larynx,- trachea, - Bronchien
  3. sensorisch: Geschmacksknospen im Bereich der Valleculae epiglotticae

Dura- und Schädelbasisdurchtritt: Foramen jugulare

153

Was ist der XI.Hirnnerv?

Nervus accessorius (aus Hirn + Rückenmark)

Faserqualität: motorisch

Versorgungsgebiet: radix cranialis -> motorischer teil des N. vagus, radix spinalis -> M. trapezius, M. sternocleidomastoideus

Dura- und Schädelbasisdurchtritt: beide radices durch das Foramen jugulare

Besonderheiten: die radix spinalis tritt durch das Foramen magnum in den Schädel ein und danach gemeinsam mit der radix cranialis durch das Foramen jugulare wieder aus dem Schädel aus.

154

Was ist der XII.Hirnnerv?

Nervus hypoglossus

Faserqualität: somatomotorisch

Versorgungsgebiet: M. genioglossus, M. hyoglossus, M. styloglossus, M. longitudinalis sup. et inf., M. transversus linguae, M. verticalis linguae,

Dura- und Schädelbasisdurchtritt: canalis hypoglossalis

Besonderheiten: Bei Schädigung des N. XII. kommt es zur Hemiatrophie der Zunge. Beim Herausstrecken der Zunge weicht die Zunge zur geschädigten Seite ab

155

Wie treten die Nerven in der Nähe des Hirnstammes aus?

Motorische Fasern -> medial

Sensible Fasern -> lateral

156

Welche Nerven gehören zur Gruppe der Augenmuskeln?

3,4,6 -> N. oculomotorius, trochlearis, abducens (treten durch fissura orbitalis superior)

157

Welcher Nerv entspringt als Einziger nicht basal vom ZNS?

N. throchlearis (4 HN) -> verläuft exdural = kann leicht geschädigt werden

158

Was sind die 3 Äste vom N.trigeminus?

  1. N. ophthalmicus -> Fissura orbitalis sup.
  2. N. maxillaris -> Foramen rotundum -> fossa pterygopalatina (versorgt Oberkiefer Zähne)
  3. N. mandibularis -> Foramen ovale -> fossa infratemporalis + verläuft mit portio minor (mot. Teil N. trigeminus für Kaumuskeln), versorgt Zähne Unterkiefer

159

Welche Nerven verlassen den Schädel durch das Foramen jugulare?

N.acessorius + Vagus + Glossopharyngeus

160

Wozu dienen die Kopfganglien?

Umschaltung von parasympathischen Fasern auf Hirnnerven

umgeschaltet werden: N.oculomotorius (3), intermediofacialis (7), glossopharyngeus (9), vagus (10)

161

Was ist die Dura Mater?

= Harte Hirnhaut (gehört zum Pachymenix)

-> Wirbelkanal: Periost + dura mater spinalis + Epiduralraum (kein Subduralraum)

-> Lamina interna periostalis +  Dura Mater (bei Erwachsenen verwachsen, wenn nicht verwachsen-> sinus durae matris = große venöse Blutgefäße)

-> weiß = Kollagen Typ 1, paralleles BG

162

Was ist der Spatium Epidurale?

Spaltraum wischen Stratum periostale (bei Nähten nur leicht verwachsen) + Stratum meningeale -> im Spinalkanal vorhanden, im Gehirn nur Pathologisch bei Blutungen vorhanden (z.B. der A.Meningea media im Periost)

 

 

163

Was ist die Pachymeninx?

= Harte Hirnhaut auf Dura mater + periostalem Blatt (verwachsen)

-> umgeben Gehirn

-> in der Blättern liegen Sinus durae matris (Blutgefäße)

164

Was ist die Dura Arachnoidea?

Blatt welches unter Dura Mater liegt + Spatium subdurale bildet -> Physiologisch nicht sichtbar (-> nur Pathologisch, weil Blätter unmittelbar anliegen)

-> Blutung kann sich ungehindert ausbreiten weil Blätter nicht verwachsen sind

-> sowohl im Schädel, als auch RM nicht physiologisch vorhanden

165

Was ist der Spatium Subarachnoideum?

Mit liquor gefüllter Raum zwischen Pia Mater und Arachnoidea -> einziger physiologischer Spalt (Im Hirn + RM)

166

Was ist der Falx cerebri?

Sichel zwischen Hemisphären

-> von crista galli + crista frontalis, bis protuberantia interna

-> spaltet sich in Tentorium cerebelli (Zelt) auf

167

Was ist das Tentorium cerebelli?

-> von der Falx cerebri ausgehendes Zelt (über dem Kleinhirn) bis Protuberantia interna

-> Teilt Mittlere von Hinteren Schädelgrube

-> bilder Zuggurtungs System mit Falx cerebri

 

168

Was ist der Falx cerebelli?

= Kleine Sichel zwischen Kleinhirnhemisphären

169

Was ist das Diaphragma sellae?

Kleines Durablatt welches die Fossa Hypophysialis überdeckt

170

Was ist das Cavum Trigeminale?

= extra Duratasche für N.trigeminus (Ganglion trigeminale)

171

Was ist der Sinus durae matris?

Venöse Blutleiter des Gehirns

-> liegen zw. Hirnvenen + äußeren Venen (haben kein Klappen, Blutfluss umkehrbar)

-> münen in Vena jugularis int.

172

Was ist der Sinus sagittalis superior?

-> Größte Intradurale Vene des Gehirns

-> Verläuft an Oberrand der Fissura longitudinalis cerebri

-> Wand + Boden bildet Falx Cerebri

173

Was ist der Sinus Sagittalis Inferior?

Venöse Blutleiter verläuft -> innerhalb Falx cerebri

-> am Unterrand der Fissura longitudinalis cerebri

-> geht in Sinus rectus übergeht

174

Was sind Brückenvenen (vena pontis)?

Kleine Venen (Verursachen beim Riss subdurales Hämatom)

-> Von Venae superiores cerebri durch Dura mater

-> Bis zum Sinus sagittalis superior

175

Wie unterscheidet sich Subdurales + Epidurales Hämatom?

  1. Subdurale Blutung: Durch Arterien = schnell + Blätter nicht verwachsen -> größere Ausbreitung
  2. Epidurale Blutung: Durch Brückenvenen = langsam           -> bei SHT

176

Was sind Granulationes arachnoideales?

= Kleine Vorsprünge der Arachnoidea (seitlich des Sinus)

-> In die Duralvenenhöhlen des Gehirns

-> ermöglichen dass Liquor in den Blutstrom gelangen kann

-> bilden fovea granulares

177

Was ist der Confluens sinuum?

Venöser Hohlraum am Okzipitalpol, hier fließen:

-> Sinus sagittalis superior, Sinus rectus und Sinus occipitalis ein!

-> Sinus transversus heraus -> in Sinus sigmoideus (Hohlraum)

-> Sinus sigmoideus bildet -> V. jugularis interna

178

Was ist der Sinus cavernosus?

Venöse Blutleiter (gehört zum Sinus durae matris)

-> Er liegt zu beiden Seiten der Sella turcica, um die Hypophyse (Venenbecken)

-> Im Sinus verlaufen A.carotis interna + N.abducens

-> Augenmuskelnerven (3+4+5.1) an lateralen Wand des Sinus

-> fließt über Sinus petrosus sup. + inf. ab

179

Was ist der Sinus petrosus superior + inferior?

Zwischen Sinus cavernosus + Sinus sigmoideus

-> liegt an Felsenbeinkante

180

Was sind typische Merkmale für einen Sinus?

= Venöse Blutleiter des Gehirns

(fälschlicherweise Sinusvenen bezeichnet)

  1. ihnen fehlt Muskelhülle  (Tunica media) +  Venenklappen
  2. bestehten aus harten Hirnhaut (Dura mater = starrwandig) 
  3. Fähigkeit fehlt -> Blut in bestimmte Richtung zu transportieren ->  Flussrichtung des Blutes hängt von der Lage des Kopfes ab

-> stehen über Brückenvenen in Verbindung

181

Was sind wichtige Sinus im Gehirn?

  1. Sinus sagittalis superior (mündet in Confluens sinuum)
  2. Sinus sagittalis inferior (verläuft in Falx cerebri)
  3. Sinus rectus (mündet in Confluens sinuum)
  4. Confluens sinuum -> sinus transversus -> sigmoideum -> V. jugularis int.
  5. Sinum cavernosus (Um Hypophyse)
  6. Sinus petrosus sup + inf

182

Blutzufuhr von innen nach außen? (Schädel)

Innere Venen -> Sinus -> Emissarien + Diploe -> nach Außen

 

-> Entzündungen gelangen ins Innere

183

Warum hat man Kopfweh?

Harte Hirnhaut = sensibel innerviert

vorne: Rr. meningei des N.trigeminus (5.1 + 5.2)

hinten: Rr. meningei des N.trigeminu (5.2 + 5.3)

-> Rr. meningeus aus Cervicalnerven + N. vagus

184

Woraus besteht die weiche Hirnhaut?

= Leptopmeninx

Aus Arachnoidea mater + Pia Mater + Subarachnoidalraum

185

Was istd er Spatium subarachnoideum?

Liquorraum (Spaltraum)

-> zwischen Arachnoidea mater + Pia mater

-> Bei Furchen + Windungen bilden sich Cisternae

-> umgibt Gehirn + RM durchgehend

186

Was sind Cisternae subarachnoidae?

Erweiterte Stellen des Subarachnoidalraumes:

  1. Cisterna cerebellum medullaris: Am caudalen Ende des Kleinhirns
  2. Cisterna chiasmatica: Am chiasma opticum

187

Was ist innerer + äußerer Liquorraum?

Äußerer: gesamter Subarachnoidalraum + Cisternen -> in Verbindung mit innerem Liquorraum (dämpft Stöße)

Innerer: Ventrikelsystem

188

Welche Abschnitte des Seitenventrikel gibt es?

  1. Cornu frontale
  2. Pars centralis
  3. Cornu occipitale
  4. Cornu temporale

189

Was ist: das Foramen interventriculare, Aquäductus cerebri, Aperturae?

Verbindet 2 Seitenventrikel mit unpaarem Ventriculus tertius

-> Tertius geht über Aquäductus cerebri -> IV.Ventrikel (Hat 3 Öffnungen zum äußeren Liquorraum = Aperturae)

190

Was sind Aperturae?

Verbindungen zw. äußerem + innerem Liquorraum

  1. Aperturae laterales: IV.Ventrikel -> äußerer Liquorraum
  2. Apertura mediana: IV. Ventrikel -> Crista cerebellomedullaris

191

Wo wird der  Liquor cerebrospinalis produziert?

Im Plexus choroideus (650 ml Liquor/Tag)

-> besonderes Gefäßgeflecht der Pia Mater

-> im Pars centralis + Cornu temporale des Seitenventrikels

-> NICHT in allen Teilen des Ventrikelsystems

-> Zwischen Blutgefäßen + Liquor = Blut-Liquor-Schranke

192

Welche Blutungstypen gibt es?

1) Epidurales Hämatom (Zw. Stratum periostale + meningeale)

2) Subdurales Hämatom (Zwischen Dura und Arachnoidea)

3) Subarachnoidale Blutung (Zwischen Arachnoidea

193

Was ist ein Epidurales Hämatom?

= arterielle Blutung zw. Knochen + Dura Mater

-> meist aufgrund Beschädigung A.meningea media

-> räumlich begrenzt (stratum periostale + meningeale normal verwachsen)

-> Verschiebung Gehirn

194

Was ist ein Subdurales Hämatom?

= venöse Blutung zw. Dura Mater + Arachnoidea

-> durch Brückenvenen (Verbindung Hirnnerven + Sinus)

-> kann sich ausbreiten, Blätter liegen nah beieinander, aber nicht verwachsen

195

Was ist eine subarachnoidale Blutung?

= arterielle Blutung zw. Arachnoidea + Pia Mater

-> durch A.cerebri (meist Aneurysma)

196

Reihenfolge der 12 Hirnnerven wie sie von der Basis der Hirns austreten?

197

Was ist die Arteria cerebri anterior?

= 3 Große Hirnarterien (Versorgen Gehirn)

-> Anterior, media und posterior

-> Bilden circulus arteriosus cerebri (links + rechts)

-> Endast der A.carotis interna (A.cerebri media + anterior)

198

Wie bildet sich A.Basilaris? Was entspringt aus ihr?

Zwei Aa. Vertebrales (durch Foramen magnum) vereinigen sich zu A.basilaris

Hier entspringt:

  1. Aa.cerebelli (Kleinhirn, Pons..)
  2. A.labyrinthi (Innenohr, Gleichgewicht)
  3. A. cerebri post. (Basalfläche v. Temporal/Occipitallappen)
  4. A. communicans posterior (Verbindung A. carotis int. nach vorne)

 

199

Was passiert bei Verstopfung der A. cerebri posterior?

= Sehstöhrungen

-> Hirnrinde um Fissura calcarina (Sehrinde) ausfällt

-> selber Ausfall auch bei A.basilaris

200

Was geht aus der A. carotis interna hervor?

  1. A.cerebri media (eines der 3 Hauptgefäße zur Versorgung des Gehirns)
  2. A. cerebri anterior (weiteres Hauptgefäß, hier geht A. communicans ant. hervor + Verbindet Aa. cerebri ant.)
  3. A. ophtalmica (Versorgt Auge)

201

Was ist der Circulus arteriosus cerebri (Circulus Willisi)?

-> Versorgt das Gehirn

-> Zusammenfluss Aa.vertebrales (aus Foramen magnum) + Aa.carotis interna (aus canalis caroticus)

202

Wo liegen die großen Arterien des Gehirns? Wann kommt es zu Blutungen?

Im Subarachnoidalraum

-> Verkalkung oder Aneurysma (Blutung)

-> Aneurysma bei A. cerebri media + anterior (Diagnose = CT)

203

Was ist das Versorgungsgebiet des A. cerebri posterior? (Arterielles Hauptgefäß)

Versorgt: 

  1. Lobus occipitalis
  2. die Basalfläche des Lobus temporalis
  3. Hippocampus
  4. Thalamus +  Teile des Hypothalamus

204

Was versorgt die A. cerebri media?

Liegt auf sulcus lateralis + versorgt:

  1. Frontallappen (laterale Anteile)
  2. Parietallappen (laterale Anteile)
  3. Temporallappen (laterale Anteile)
  4. Thalamus
  5. Capsula interna (weiße Substanz)
  6. Basalganglien

-> fast gesamte facies superolateralis

205

Was versorgt die A.cerebri anterior?

Liegt auf facies medialis, versorgt:

  1. Facies medialis (außer Occipital + Temporal Bereich)
  2. Teil facies superolateralis (Fuß Zone)

(Frontallappen, Parietallappen, Corpus callosum, Bulbus olfactorius und Tractus olfactorius, Capsula interna, Basalganglien)

206

Was passiert bei Plaquebildung in der A. cerebri media?

-> große Äste auf sulcus lateralis -> daraus Gefäße zum Gehirn -> Plaque = Verstopfung = Hirninfarkt oder Blutung

207

Wohin fließen Vv. cerebri?

Zur großen V. cerebri magna -> Sinus durae matris

208

Woraus besteht das autonome Nervensystem?

  1. Sympathicus: ergotrop (steigert Leistung) + katabol (verbraucht Energie) -> Herz, Flucht, Stress
  2. Parasympathicus: trophotrop (energiespeichernd) + anabol (aufbauend) -> Verdauung, Schlaf

209

Was ist die Ursprungregion im ZNS für Pars Sympatica?

  • Liegt thoraco-lumbal
  • Kein Ursprung im Gehirn
  • Fasern für Kopf -> v. Thorakalmark aufsteigend
  • Fasern für Becken/Bein -> v. Lumbalmark absteigend

210

Was ist die Ursprungregion im ZNS für Pars parasympatica?

  • Im Gehirn + sacralen Rückenmark (craniosakral)
  • z.B. Nerven im Gehirn (N.vagus = größer parasymp. Nerv)

211

Wie erfolgt Reizweiterleitung beim Sympathicus?

Immer 2 Neuronen:

  1. Erster Neuron im thoracolumbalen RM (Ganglion des truncus sympathicus)
  2. Umschaltung auf 2.Neuron in Peripherie durch Acetycholin an der Synapse
  3. Botenstoff -> Adrenalin führt zu Endorgan (innerviert Blutgefäße)

-> Strecke vom 1 -> 2 Neuron = 2.Neuron -> Organ

212

Wie erfolgt Reizweiterleitung beim Parasympathicus?

2 Neuronen:

  1. Ursprungsneuron: Gehirn -> sehr langes Axon
  2. Parasympathischer Ganglion: Organnah -> zweites Axon kurz bis zum Endorgan

Botenstoff = 2x Acetylcholin (in beiden Ganglien)

213

Was ist ein Ganglion? Und welche Ganglien gibt es?

-> vor allem beim PNS: organnahe Signalverarbeitung

(Umschaltung vom 1 -> 2.Neuron)

  1. Prävertebrale Ganglien (vor der WS)
  2. Paravertebrale Ganglien (Neben der WS)
  3. Intramurale Ganglien (In den Organen)

214

Was sind prävertebrale Ganglien?

Ganglien vor der WS (Bauchraum)

-> große, sympathische Ganglien (z.B. Aorta)

z.B. Ganglion coeliacum, Ganglion aorticorenalia, Ganglion mesentericum superius, Ganglion mesentericum inferius

215

Was sind paravertebrale Ganglien?

Ganglien neben der WS:

"Grenzstrangganglien" = Ganglien des Truncus sympaticus

-> in Form einer Strickleiter rechts + links neben WS

216

Was sind intramurale Ganglien?

Parasympathische Ganglien in den Organwänden

-> Nervenzellen meist im Gewebe

-> Klein/kaum sichtbar

217

Wo schaltet der Sympaticus bzw. Parasympaticus um?

  1. Sympaticus: Prävertebrale (Auf der Aorta)  + Paravertebrale Ganglien (Neben der WS)
  2. Parasimpaticus: Intramurale Ganglien (in den Organen), Kopfganglien

218

Wie werden die inneren Organe von Sympaticus/Parasympaticus beeinflusst?

Herz:

  1. Sympaticus -> erhöht Frequenz + Gesamtleistung (Blutgefäße häufig sympatisch)
  2. Parasympaticus -> senkt Herzleistung (Antagonisten)

Tränendrüse: Nur parasympatisch

Schweißdrüse: Sympaticus

Speicheldrüse: Para steigert, Sympa senkt Produktion (Antagonisten)

219

Welcher ist der größte parasympathische Nerv?

N. Vagus (X.HN)

-> regulation fast aller inneren Organe

-> "der Umherschweifende"

220

Wie ist die Regionale Gliederung des PNS im Kopf/Hals Bereich? (Sympaticus)

Sympaticus: Fasern aus oberem Thorakalmark (aufsteigend)

-> Blutgefäße alle von Sympaticus innerviert (Vasokonstriktion)

-> 3 Ganglien am Hals

 

221

Welche 3 Ganglien befinden sich im Halsbereich?

  1. Ganglion cervicale superius: größte der 3 Halsganglien des Truncus sympathicus
  2. Ganglion cervicale medius: Kleinste Halsganglion
  3. Ganglion cervicale inferius: häufig mit 1. Thorakalganglion zum Ganglion stellatum verschmolzen

222

Wie ist die Regionale Gliederung des PNS im Kopf/Hals Bereich? (Parasympaticus)

Ursprungsneurone vom Hirnstamm

  1. N.oculomotorius:
  2. N. facialis: 
  3. N. glossopharyngeus
  4. N. vagus

-> Ganglien liegen auf Trigeminus Ästenm= Kopfganglien

 

223

Welche Aufgabe hat der N.petrosus major im Kopf/Hals Bereich + wo wird er umgeschaltet?

-> führt parasympatische Fasern

-> Versorgt Tränen/Gaumen + Nasendrüsen

-> Umschaltung im Ganglion pterygopalatinum (am N.maxillaris)

224

Was innerviert das Ganglion submandibularis (aus N.facialis)?

Glandula submandibularis + sublingualis

-> liegt am III.Ast des Trigeminus

225

Wen versorgt der N.Glossopharyngeus + wo wird er umgeschaltet?

-> Versorgt Glandula parotidea

-> Umschaltung im Ganglion oticum

226

Welche Fasern hat der N.oculomotorius und was wird innerviert?

  1. Somatomotorische Fasern: Augenmuskulatur
  2. Parasympathische Fasern: M.sphincter pupillae + M.ciliaris (Verengen die Pupille, glatte unwillkürliche Muskulatur), Umschaltung durch Ganglion Ciliare

-> andere Fasern, andere Kerngebiete

227

Welche Aufgaben haben die Kopfganglien?

Umschaltung Hirnnerven 3 + 7 + 9

-> liegen an den Trigeminusästen

228

Welche Aufgabe hat das Ganglion Ciliare?

Umschaltung parasympathische Muskeln (M.sphincter pupillae + M.ciliare)

-> liegt auf N.ciliare, Fasern ziehen ins Auge

229

Welche Aufgabe hat das Ganglion submandibulare?

Umschaltung Glandula submadibularis + sublingualis

230

Welche Aufgabe hat das Ganglion oticum?

Umschaltung Glandula parotoidea

-> direkt nach Austritt aus Gehirn

231

Wie ist die sympathische/parasympathische Nervenversorgung im Thorax?

Sympathisch: paravertebrale Grenzstrangganglien, Umschaltung segmental, für Herz + Lunge -> Plexus

Parasympathisch: Ursprung N.Vagus, gibt seine Äste zu den Nervengeflechten ab

232

Welche 2 Nerven versendet der Sympathicus in den Abdomen + wie werden sie umgeschaltet?

  1. N. splanchnicus major (Aus Th5-9)
  2. N. splanchnicus minor (Aus Th 10-11), bildet Einzelnerven für den Bauchraum

-> werden beide prävertebral im Bauch umgeschaltet (nicht paravertebral)

233

Welche Ganglien gibt es im Abdomen?

  1. Paravertebral: 4-5 Ganglien, wie Strickleiter neben WS
  2. Prävertebral (vor der WS): Ganglion coeliacum (am Truncus coeliacus), Ganglion mesentericum sup. + inf. (an A.mesenterica)

234

Wie wird der Abdomen parasympathisch innerviert?

N.Vagus: Versorgt Bauchorgane bis letzten Drittel der Quercolons (Canon-Böhm-Punkt)

-> Ganglien intramural (Plexus oder Organ)

-> restliche Organe vom pelvinen Parasympathikus (aus S2-4, N.splanchnici pelvici)

235

Wie sind Para + Sympathikus im Becken?

  1. Sympathische Fasern steigen ab (4 seitliche Ganglia sacralia)
  2. Parasympathische Fasern von N.splanchnici pelvici

-> schließen sich zu Plexus hypogastricus inf. zsm + versorgen Organe

-> versorgen Rectum, Harnblase, Geschlechtsorgane

236

Wie wirkt das veg. NS auf die Harnblase?

  1. Sympaticus: Blasenverschluss
  2. Parasympaticus: Blasenentleerung

237

Aus welchem Schlundbogen entsteht die mimische Muskulatur?

+ Innervation?

Aus dem 2ten Schlundbogen (zudem Os hyoideum -> cornua minora + Os temporale + N.facialis)

-> N.facialis

238

Was entsteht aus dem 1.Kiemenbogen?

Maxilla, Mandibula, Kaumuskulatur + N.mandibularis

239

Was entsteht aus dem 3.Kiemenbogen?

Cornu majum, Pharynxmuskulatur + N.glossopharyngeus + Cornua majora os hyoideum

240

Was entsteht aus dem 4.Kiemenbogen?

Teile v. Kehlkopfskelett, Pharynxmuskeln, M.cricothyroideus + N. laryngeus superior

241

Was entsteht aus dem 5/6 Kiemenbogen?

Andere Teil Kehlkopfskelett, innere Kehlkopfmuskeln + N.laryngeus recurrens

242

Wieso gibt es im Gesicht keine Faszien?

Weil die Gesichtsmuskeln bis in die Haut strahlen (unters Epithel + Basallamina)

-> Keine Faszien = Falten

-> Erfolgsorgan Mimische Muskeln = Haut

243

Was ist der M. epicranius?

Mimischer Muskel des Schädeldachs, bestehen aus:

  1. Musculus occipitofrontalis (Venter occipitalis/frontalis)
  1. Musculus temporoparietalis

-> durch Galea aponeurotica verbunden (aus BG, verschiebbar)

244

Wo liegt der M.orbicularis oculi?

Mimischer Muskel um das Auge

-> Aus 3 Teilen: Pars orbitalis, palpebralis, lacrimalis

245

Wo liegt der M. orbicularis oris?

Mimischer Muskel zur Bewegung des Mundes

(vor allem "B" und "P")

246

Wo liegt der M.zygomaticum major?

Mimischer Muskel der die Mundwinkel hebt

247

Wo liegt der M. risorius?

Mimischer Muskel welcher die Mundwinkel zur Seite hebt (lächeln)

248

Wozu dient der M.depressor anguli?

Zieht die Mundwinkel nach unten

(zieht von unten in den Mund)

249

Wozu dient der M.buccinator?

Liegt seitlich unterhalb des corpus adiposum buccae

-> stabilisiert Wangen (Saugen bei Babys)

250

Wie wird die Mimische Muskulatur innerviert?

N.facialis (VII.Hirnnerv)

-> Er läuft durch Parotis, bildet Plexus interparotideus

-> Äste verlaufen radiär durch Gesicht (parallele Schnitte zerstöhren viele Nerven)

251

Was ist das Platysma?

= oberflächlichen Schicht der ventralen Halsmuskulatur

-> von Ramus n.facialis innerviert

-> zieht Unterkiefer herab

252

Wie ist die Articulatio temporomandibularis aufgebaut?

Gelenkflächen: Caput mandibulae + Fossa mandibularis + discus art. (Fasernknorpel)

-> Kapsel weit & schlaff

-> Art. Bicondylaris (Anlagerungsgelenk)

253

Welche Bewegungen sind im Kiefergelenk möglich?

  1. Auf und Zu: "Scharnierbewegung" = Ab/Adduktion
  2. Vorne und Hinten: Protrusion + Retrusion
  3. Mahlbewegungen: Latero + Mediotrusion (deshalb große Kapsel nötig, nicht symmetrisch)

254

Woraus besteht der Hals?

  1. Platysma (mimischer Muskel, Ramus colli N.facialis) -> Erste Schicht, darunter Halsfaszie
  2. Fascia Cervicalis (Lamina superficialis/pretrachealis/prevertebralis)

255

Wie ist die Lamina cervicalis aufgebaut?

1) Lamina superficialis (oberflächliches Blatt)

Ventral + lateral (dorsal = Fascia nuchae), umgibt M.STCM

2) Lamina praetrachealis (mittleres Blatt)

Nur Ventral, umschließt Eingeweidenstrang + Gefäßnervenstraße, umgibt infrahyale Muskeln

3) Lamina praevertebralis (vor der WS)

Von der Basis cranii bis zum 3. Brustwirbels

-> Umgibt: M. longus colli + M. longus capitis + M.scalenus lat. + autochthone Nackenmuskulatur

 

256

Was ist die Vagina Carotica?

= Faszienhülle um A. carotis communis, V. jugularis int., N. vagus

-> eigenständige Faszie (unterschiedlich dick)

257

Welche Faszie kleidet den Eingeweideschlauch aus?

Lamina Pretrachealis

-> umgibt Hals nur ventral + auch Infrahyale Muskulatur

Eingeweideschlauch = Larynx, Trachea, Ösophagus, Gl.
thyreoidea und Gll. parathyreoideae

258

Was befindet sich zw. Lamina pretrachealis + Lamina superficialis?

Cranial: Sie liegen direkt aufeinander

Dorsal: Bilden bindegewebigen Raum (durch Lordose der HWS)

-> mit BW, Fett + Venen gefüllt

259

Kann sich eine Entzündung im Pharynx bis in den Thorax ausbreiten?

Ja, weil der Eingeweideraum mit dem Thorax (bis ins Mediastinum) verbunden ist

-> Bindegewebsraum hängt zsm. mit Hals + Thorax

260

Was befindet sich zw. Lamina pretrachealis + Lamina prevertebralis?

Nichts, da sie eng aufeinander liegen (Eingeweideschlauch beweglich)

 

Eingeweideschlauch = Larynx, Trachea, Ösophagus, Gl.
thyreoidea und Gll. parathyreoideae

261

Woraus besteht der Eingeweideschlauch?

Larynx, Trachea, Ösophagus, Gl.
thyreoidea und Gll. parathyreoideae

262

Wo befindet sich der M.Sternocleidomastoideus?

Lage: Unter Platysma, hat 2 Köpfe

A/U: Vom Manubrium sterni + extr. sternalis -> Proc.mastoidus

Innervation: N.acessorius + plexus cervicalis

Funktion: Seitneigung, Drehun kontrolateral, hebt Clavicula

263

Welche Muskeln gehören zur Kaumuskulatur?

  1. M.temporalis
  2. M. masseter
  3. M. pterygoideus medialis
  4. M. pterygoideus lateralis

-> um Os parietale + temporale angeordnet, am Ramus mandibulae

264

U/A + Innervation + Funktion des M.temporalis?

Ursprung: Planum temporale (OS temporale, parietale, frontale)

Ansatz: unter Os zygomaticum bis Proc. coronoideus

Innervation: N.mandibularis (Portio minor v. N.trigeminus)

Funktion: Adduktion + Retroversion (Schiebebewegung nach hinten)

-> hat doppelte Faszie (tiefes + oberflächliches Blatt)

265

U/A + Innervation + Funktion M.masseter?

Ursprung: mehrfach gefiedert, Arcus zygomaticus

Ansatz: Angulus mandibulae

Innervation: N.mandibularis

Funktion: Mundschließung + Kaudruck, vordere Teil schiebt Unterkiefer nach vorne

266

U/A + Innervation + Funktion vom M.pterygoideus medialis?

Ursprung: Fossa pterygoidea

Ansatz: Angulus mandibulae (tuberositas pterygoidea)

Innervation: N.mandibularis

Funktion: Schließen (Adduktion)

-> M.masseter + M.pterygoideus med. bilden Muskelschlinge für Mandibula

267

U/A/Innervation/Funktion vom M.pterygoideus lateralis?

Ursprung: Proc.pterygoideus + Ala major

Ansatz: Caput sup. -> Gelenkskapsel + discus (Mahlbewegung)

Caput inf. -> Proc.condylaris

Innervation: N.mandibularis (Portio minor v. N.trigeminus)

Funktion: Mund öffnen (Abduktion)

268

Was ist das Os hyoideum?

= Zungenbein

-> Über Muskeln aufgehängt

-> besteht aus corpus ossis hyoidei + cornu minus et majus

269

Wo befindet sich die infrahyale Muskulatur und welche gehören dazu?

Unterhalb des Zungenbeins, umgeben von der Lamina pretrachealis!

  1. M.sternohyoideus
  2. M.sternothyroideus
  3. M.thyrohyoideus
  4. M.omohyoideus

270

U/A/I/F des M.sternohyoideus?

Ursprung: Manubrium sterni

Ansatz: Os hyoideum

Innervation: Ansa cervicalis des Plexus cervicalis

Funktion: Kau/Schluckfunktion, Sprachbildung

271

U/A/I/F vom M. sternothyroideus?

Ursprung: Sternum (unter M.sternohyoideus)

Ansatz: Cartilago tyroidea

Innervation: Ansa cervicalis des Plexus cervicalis

Funktion: Kau/Schluckfunktion, Sprachbildung

-> wird vom M.thyrohyoideus fortgesetzt

272

U/A/I/F vom M.thyrohyoideus?

Ursprung: Cartilago thyroidea

Ansatz: Os hyoideum

Innervation: Ansa cervicalis des Plexus cervicalis

Funktion: Kau/Schluckfunktion, Sprachbildung

273

U/A/I/F vom M.omohyoideus?

Ursprung: Incisura scapulae

Ansatz: über Zwischensehne zum Os hyoideum

Innervation: Ansa cervicalis des Plexus cervicalis

Funktion: Kau/Schluckfunktion, Sprachbildung

-> lateral davon Lamina superficialis + prevertebralis aufeinander, keine Lamina pretrachealis (hier liegt Nervengefäßstraße + N.acessorius)

274

Was liegt in den tiefen Schichten des Halses?

Mm.scaleni + Mm.longi -> unter der Lamina prevertebralis

275

Aus welchen Teilen bestehen die Mm.scalenii?

  1. M.scalenus anterior: Tuberculi ant. (obere HWS) -> 1.Rippe ventral
  2. M.scalenus medius: Tuberculi post. (mittlere HWS) -> 1.Rippe dorsal
  3. M.scalenus posterior: Tuberculi post. (untere HWS) -> 2.Rippe

-> Heben Rippen (helfen beim Einatmen) + Neigung HWS

Innervation: Plexus cervicalis, liegen hinter Lamina prevertebralis

 

276

Was ist die hintere/vordere Scalenuslücke?

  1. Hintere : hinter M.scalenus ant. und zwischen M.scalenus med. + post., Passage für: A.subclavia + Plexus brachialis
  2. Vordere: Zw. M.scalenus ant. + clavicula für V.subclavia

277

Wie sind die Mm.longii eingeteilt?

  1. M.longus colli
  2. M.longus capitis

-> liegen prevertebral + verlaufen längs!