4. Gesundheitsfonds und Risikostrukturausgleich Flashcards Preview

Gesundheitspolitische Rahmenbedingungen > 4. Gesundheitsfonds und Risikostrukturausgleich > Flashcards

Flashcards in 4. Gesundheitsfonds und Risikostrukturausgleich Deck (11):
1

Was ist das Gesundheitsfonds?

Ist ein Sondervermögen, welches vom Bundesversicherungsamt verwaltet wird.
Gesundheitsfonds sammelt:
-Beiträge der Arbeitnehmer und Arbeitgeber
-Beiträge Rentner
-Beiträge Arbteitslose
-Staatliche Zuschüsse

2

Was wird als versicherungsfremde Leistung bezeichnet?

Medizinische Leistungen, die familienpolitisch motiviert und von gesamgesellschaftlichen Interesse sind. Z.B.:
-Lohnerersatzleistungen
-beitragsfreie Versicherung währed Erziehungsurlaubs
-Leistungen rund um die Schnwangerschaft
-Krankengeld bei der Betreuung eines kranken Kindes

3

Was ist über die Bundeszuschüss zu sagen?

-Werden aus Steuermitteln für versicherungsfremde Leistungen an die GKV gezahlt
-Höhe der versicherungsfremden Leistungen wird nicht jährlich kalkuliert, sondern dient als pauschale Begründung für einen Bundeszuschuss (seit 2012, 14 Milliarden)

4

Was sind die Grundprobleme beim Gesundheitsfonds?

Einbeziehung der PKV:
Die private Krankenvollversicherung wird nicht in den RSA einbezogen.
-besteht weiterhin Anreiz zur Risikoselektion bei der PKV
-Einbeziehung der PKV in gesamtgesellschaftlichen Ausgleich der Risiken technisch möglich, politisch nicht durchsetzbar

5

Risikostrukturausgleich, warum eigentlich?

1. Krankenkassen unterscheiden sich:
-Bezug auf die Beitragshöhe (Finanzkraft)
-Bezug auf die Relation von Versicherten zu Mitgliedern
-Bezug auf das Ausgabenrisiko pro Versichertem
2. Es erfolgt ein Ausgleich innerhalb der Krankenkassen (Solidargemeinschaft)
3. Ausgleich der Risikounterschiede zwischen den Krankenkassen= Risikostrukturausgleich in der GKV

6

Was sind die Gründe für den Risikostrukturausgleich in der GKV?

1. Restriktion der Prämiengestaltung
2. Vermeidung von Risikoselektion
3. Effizienwettbewerb

7

Was sind die Folgen von Risikoselektionen?

-Anreiz zu Erbringung schlechter Versorgungsqualität
-Fehlender Anreiz zur Kontrahierung bester Leistungserbringer

8

Was ist Morbidität?

Häufigkeit von Krankheiten in einer Bevölkerung.

9

Was ist der Morbi-RSA?

Morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich:
Messung der Morbidität von Versicherten über kodierte Daten der Ärzte.
Soll die Morbidität hinausgehend über die zuvor ausgeglichenen Merkmale, Alter, Geschlecht und Bezug einer Erwerbsminderungsrente ausgleichen.

10

Welche Daten werden zur Messung der Morbidität eingeholt?

1. Ambulante Diagnosen: mind. 2 aufeinander folgenden Quartalen des Vorjahrs
2. Ambulante Arzneiwirkstoffe: Ergänzung zu Amb. Diagnosen
3. Stationär Diagnosen: im Vorjahr

11

Was ist der RSA?

Der Risikostrukturausgleich (RSA) ist ein finanzieller Ausgleichsmechanismus in sozialen Krankenversicherungssystemen mit Wahlfreiheit zwischen den Krankenkassen.