Erkrankungen durch organische Lösungsmittel, Insektizide, Halogenkohlenwasserstoffe, Benzol und Homologe Flashcards Preview

Tag 78 > Erkrankungen durch organische Lösungsmittel, Insektizide, Halogenkohlenwasserstoffe, Benzol und Homologe > Flashcards

Flashcards in Erkrankungen durch organische Lösungsmittel, Insektizide, Halogenkohlenwasserstoffe, Benzol und Homologe Deck (19):
1

Lösungsmittel-induzierte toxische Enzephalopathie
- Kurzbeschreibung
- Vorkommen
- Klinik und Stadien

= diffuse Störung der Hirnfunktion, die mit Konzentrationsdefiziten, Merkschwächen, Denkstörungen, Persönlichkeits- und Affektveränderungen einhergeht

Vorkommen: gehäuft bei "Lösungsmittelschnüfflern"

Klinik: Auftreten meist während des Expositionszeitraums (Latenz über Monate spricht für andere Ursache)

Stadien:
1) Stadium I:
- Konzentrationsschwäche, Merkschwächen, allgemeine Antriebsminderung
- Diagnostik: Anamnese und psychopathologischer Befund
- vollständige Ausheilung innerhalb von 2 Jahren bei Expositionskarenz

2) Stadium IIA
- zusätzlich Persönlichkeitsveränderungen
- diagnostisch zusätzlich Nachweis testpsychologischer Leistungsminderung
- verzögerte Heilungstendenz

3) Stadium IIB
- zusätzlich Tremor, Ataxie und andere Koordinationsstörungen
- diagnostisch zusätzlich Nachweis sensomotorischer Ausfällein der neurologischen Untersuchung
- verzögerte Heilungstendenz

4) Stadium III
- Demenz mit ausgeprägten Gedächtnisstörungen und Intelligenzminderung
- diagnostisch Nachweis hirnatrophischer Veränderungen in der kranialen Bildgebung
- nur selten kommt es zur Besserung der Symptome

2

Aromatische Amine
- Beispiele (2)
- Vorkommen (5)
- Folgen (2)

zB Benzidin (= Diaminodiphenyl),Beta-Naphthylamin

Vorkommen:
- Herstellung synthetischer Farben
- Sprengstoffherstellung
- Schädlingsbekämpfungsmittel
- Arzneimittel
- Tabakrauch

Folgen:
- stark kanzerogen (v.a. Urothelkarzinom der Harnblase)
- Methämoglobinbildung

3

Alkane (aliphatische Kohlenwasserstoffe)
- Beispiele (7)
- Vorkommen (3)
- Folgen (2 akut, 2 chronisch)

zB N-Hexan, Heptan, Methan, Ethan,Propan, Butan, Oktan

Vorkommen: Benzin,Lösungsmittel, Paraffine

Folgen akuter Exposition: Sedation, Atemlähmung (dosisabhängig)

Folgen chronischer Exposition:
- Distale Sensibilitätsstörungen/Polyneuropathie
- Lösungsmittel-induzierte toxische Enzephalopathie

MEMO: der Shell-Mitarbeiter (->Benzin) trägt gelbe Stiefel wie Ausbreitung der Polyneuropathie
=> wer Nerven kaputt macht, macht auch Gehirn kaputt -> Enzephalopathie

4

Benzol
- Vorkommen (4)
- Klinik (4)
- Diagnostik (1)
- Wirkung akut (2),bei toxischer Dosis (3) und chronisch (3)
- ähnliche Substanzen (4) udn ihre klinischen Folgen (1)

Vorkommen: Erdölverarbeitung, Benzin, Tabakrauch, Kfz-Emissionen

Klinik:
- Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit
- Panzytopenie

Diagnostik: Phenol im Urin

Wirkung:
Akute (inhalative) Exposition:
- Fieber, reversible ZNS-Symptomatik
- toxische Dosis: lebensbedrohlicher Arrhythmien, Bewusstlosigkeit, Atemdepression
Chronische Exposition:
- AML, CML
- NHL

Ähnliche Substanzen:
- Weniger toxische Ersatzmittel: Toluol, Xylol
- Nitro- und Aminoverbindungen des Benzols (Anillin, Nitrobenzol) = Methämoglobinbildner -> Methämoglobinämie mit Dyspnoe, blau/graue Haut, Heinz-Innenkörperchen in Erys

MEMO: BenzOl = Ohne alle Zellen (Panzytopenie)
blAi = Blei = Anämie und der Rest der TriAs (ABCDEF)

5

Chinon (Benzochinon)
- Vorkommen (4)
- Folge (3)

Vorkommen: Oxidationsmittel, Bakterizide, analytische Reagenzien, Farbindustrie

Folge: Augenschädigung
- Braunfärbung der Konjunktiva und Kornea
- Korneaerosionen
- irregulärer Astigmatismus

MEMO: Chinon -> Chinesen haben SchlitzAUGEN

6

Dimethylformamid (DMF)
- Vorkommen (1)
- Klinik (1)

Vorkommen: Lösemittel

Klinik: toxische Hepatopathie (Fettleber)

7

Flüchtige organische Verbindungen
- Vorkommen (2)
- Klinik (4)

Vorkommen: Kleber, diverse Farben (zB im Haushalt bei/nach Renovierungen)

Klinik:
- Reizungen der Augen und Atemwege
- Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, Konzentrationsstörungen
- rasche Besserung nach Beendigung der Exposition

8

Formaldehyd
- Vorkommen (3)
- Klinik (6)

Vorkommen: Raumdesinfektion, Spanholzplatten, Tabakrauch

Klinik:
- Reizung des oberen Respirationstraktes und der Konjunktiven
- Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, Konzentrationsstörungen
- Kontaktekzeme
- karzinogene Wirkung (insbesondere Nasenrachenraum) bei chronischer Exposition in hohen Dosen

MEMO: Präpkurs-Reminder
- wenn man was nicht weiß, liegt es an Konzentrationsstörungen wegen Formalin
- Kopfschmerzen, Schwindel -> es ist öfters mal jemand im Präpkurs umgekippt
- man trägt im Präpkurs Handschuhe -> sonst Kontaktekzem

9

Ketone
- Beispiele (2)
- vorkommen (2)
- Klinik bei akuter (4) und chronischer (1) Exposition

zB Methyl-n-butylketon, Aceton

Vorkommen: Reinigungs-/Lösungsmittel

Akute Exposition:
- Reizungvon Augen, Nase, Rachen
- Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, ZNS-Störungen, Atemdepression

Chronische Exposition:
- Axonopathie = beidseitige, symmetrische Sensibilitätsstörungen und Paresen (MEMO: aufgetragen wie Nagellack)

10

Lindan
- Synonym, Chemische Gruppe, chemische Eigenschaft (1)
- Vorkommen (3)
- Folgen (5)
- HWZ
- Diagnostik

= Gamma-Hexachlorcyclohexan
- Lindan ist ein Halogenkohlenwasserstoff
- lipophil, schlecht wasserlöslich

Vorkommen:
- Holzschutzmittel
- Insektizide
- stark verdünnt als Therapeutikum bei Krätze oder Läusebefall (seit 2008 im Europa verboten)

Folgen:
- Schwindel, Kopfschmerzen, Übererregbarkeit, Krämpfe, krebserregende Wirkung wird diskutiert

Biologische HWZ bis zu 10 Tage

Diagnostik: Lindanbestimmungim Blut

MEMO: Linda ist Schwimmerin und liebt Chips => wär schlimm Website wasserlöslich wäre!! Linda liebt ihre Holzmöbel und hasst Insekten, v.a. Läuse

11

Methanol
- Vorkommen (2)
- Pathomechanismus, Wirkmaximum
- Klinik (7)
- Therapie (5)

Vorkommen
- Treibstoff (gut brennbar)
- unsachgemäße Herstellung von Ethanol

Pathomechanismus:
Abbau von Methanol in der Leber -> akkumulierende Metabolite Ameisensäure und Formaldehyd -> metabolische Azidose -> starke Nervenschädigung

Wirkmaximum: 48h nach Intoxikation

Klinik:
- Übelkeit, abdominelle Krämpfe,Kopfschmerzen, Rausch,Bewusstseinsstörungen
- schwere Azidose
- Optikusneuropathie mit Sehstörungen und Erblindung

Therapie:
- Ethanol (höhere Affinität zur Alkohol- und Aldehyddehydrogenase -> reduzierter Abbau von Methanol)
- Fomepizol (kompetetiver Hemmstoff der Alkoholdehydrogenase)
- Natriumhydrogencarbonat (Alkalisierung des pH -> Dissoziationsgrad der Ameisensäure zum Positiven verändert)
- ggf Folsäure (beschleunigt Abbau der toxischen Ameisensäure)
- Hämodialyse

12

Monochlorethylen
- Synonym
- Vorkommen (1)
- Klinik akut (3) und chronisch (7)
- Diagnostik

= Vinylchlorid

Vorkommen: Herstellung von Polyvinylchlorid (PVC)

Klinik akut:
- Reizung der Atemwege (Lungenödemnicht typisch)
- Rausch, in höheren Dosen Bewusstlosigkeit und Atemstillstand

Bei chronischer Exposition: Symptomenkomplex der Vinylchlorid-Krankheit:
- Schädigung von Leber, Magen, Speiseröhre
- Splenomegalie
- Thrombozytopenie
- Akroosteolysen an den Endphalangen der Finger (bandförmige Knochendegenerationen)
- Raynaud-Syndrom
- Sklerodermie-ähnliche Hautveränderungen
- maligne Lebertumoren (v.a.Hämangiosarkome)

Diagnostik: Thiodiglykolsäure im Urin

MEMO:
O
iVi
II
wie ein Männchen Vi(nylchlorid) als Bauch udn Arm => Vinylchlorid macht v.a. Bauchprobleme (Schädigung von Leber, Speiseröhre, Magen, Splenomegalie) und Extremitätenprobleme (Akroosteolysen, Raynaud, Sklerodermie-ähnliche Hautveränderungen)

13

Pyrethroid
- Vorkommen (2)
- Folgen bei Inhalation (5)
- Diagnostik

Vorkommen: Insektizid (auch iatrogener Einsatz zur Behandlung von Skabies, Kopf- und Filzläusen

Folgen bei Inhalation:
- Kopfschmerzen, Übelkeit, Geruch-Missempfindungen
- Reizungen von Haut und Schleimhäuten, Atembeschwerden

Diagnostik: Pyrethroid-Metabolite im Urin

14

para-tertiär- Butylphenol
- Vorkommen (3)
- Folgen (3)

Vorkommen: Einsatz in der Lack-, Mineralöl- und Kautschukverarbeitung

Folgen:
- Haut:
* akut: Kontaktdermatitis
* chronisch: fleckige, Vitiligo-ähnliche Depigmentierungen der Haut
- Schädigung der Leber
- Verrgrößerung der Schilddrüse (Struma)

MEMO:
para -> vgl Parathormon -> Schilddrüsenproblem

15

Schwefelkohlenstoff
- Vorkommen (1)
- Folgen (2)

Vorkommen: Lösungsmittel

Folgen:
- ZNS-/Neurotoxizität (Polyneuropathie, Bewusstseinsstörungen, Krämpfe)
- lokale Reizung

Zur Erinnerung:Schwefelkohlenstoff und aliphatische Kohlenwasserstoffe kommen in Lösungsmitteln vor und machen Polyneuropathie
-> bei PNP ggf Defekte am Fuß -> KOHLEfarbene Nekrosen

16

Styrol
- Vorkommen (2)
- Folgen akut (2) und chronisch (2)
- Diagnostik (3)

Vorkommen: Polyesterherstellung, Lösungsmittel

Folgen (meist inhalative Aufnahme):
* akut: Reizung von Konjunktiven und Schleimhäuten, ZNS-Störungen
* chronisch: ZNS-Schäden, Polyneuropathie

MEMO:
- stYrol -> polYester
- Styroporblock mit Mandelstückchen

17

Trichlorethen
- Synonyme (3)
- Vorkommen (1)
- Folgen (3)
- Diagnostik (1)

= Trichlorethylen, Ethylentrichlorid, Acetylentrichlorid, TCE

Vorkommen: Entfettungsmittel (zB in Glas- und Metallindustrie)

Folgen:
- Polyneuropathie
- Nierenzellkarzinom
- Parkinson-Syndrom

Diagnostik: Trichloressigausscheidung im Urin

18

Trikresylphosphat
- Vorkommen (2)
- Folgen (1)

Vorkommen: Weichmacher, Flammschutzmittel

Folgen: Neurotoxizität (zB Polyneuropathie)

MEMO: kresyl -> krisselig und weich

19

Kohlenwasserstoffverbindungen allgemein
- Anwendungsbereiche (6)
- Eigenschaften und daraus resultierende Folgen
- Diagnostik
- Komplikationen

Anwendungsbereiche:
- Lösungsmittel
- Insektizid
- Reinigungsmittel
- in der Kunststoff-, Kleber- und Farbindustrie

Eigenschaft: hohe Lipidlöslichkeit
- Einfettung der Haut -> Ekzem
- Schleimhautreizung
- hohe Zellpermeabilität -> Aufnahme auch über die Haut
- ZNS-Gängigkeit -> Kopfschmerzen, Wahrnehmungsstörungen, Lösungsmittel-induzierte toxische Enzephalopathie
- periphere Nervenbeeinträchtigungen (Entzündungen, Lähmungen, Polyneuropathie)

Diagnostik: Nachweis der Substanz/ihrer Metabolite in Blut oder Urin

Komplikationen: diverse Tumoren (häufig sind Stoffe oder ihre Metabolite kanzerogen)