Fremdkörperaspiration_Brainscape Flashcards Preview

Tag 32 > Fremdkörperaspiration_Brainscape > Flashcards

Flashcards in Fremdkörperaspiration_Brainscape Deck (13):
1

Fremdkörperaspiration: Epidemiologie: Alter (1)

Alter: halbes Jahr bis 5 Jahre

2

Fremdkörperaspiration: Ätiologie (1)

oft affektive Reaktion (Lachen, Weinen, Schreien), während sich Nahrung im Mund beindet

3

Fremdkörperaspiration: Pathophysiologie
- unvollständige Obstruktion (1)
- vollständige Obstruktion (1)

unvollständige Obstruktion: oft Ventilmechanismus: Luft kann ein- aber nicht ausgeatmet werden --> Überblähung

vollständige Obstruktion: ausbleibender Belüftung --> Atelektase

4

Fremdkörperaspiration: Klinik
- Leitsymptom (1)
- Zeichen der Dyspnoe (1)
- Stridor (2)
- bei hoch liegendem Fremdkörper (1)

Leitsymptom: plötzlich auftretende, anfallsartige Reizhustenattacken (meist Besserung, wenn Fremdkörper Kehlkopf und Trachea passiert hat)

Zeichen der Dyspnoe: kann abklingen, wenn der Fremdkörtper in die Peripherie wandert

Stridor
- extrathroakaler Fremdkörper --> inspiratorischer Stridor
- intrathorakaler Fremdkörper --> expiratorischer Stridor

bei hoch liegendem Fremdkörper: ggf. Würgen

5

Fremdkörperaspiration: DD (5)

Asthma bronchiale

akute obstruktive Bronchitis

Epiglottitis

Pseudokrupp

Angioödem

6

Fremdkörperaspiration: Komplikationen
- akut bis Dyspnoe, Asystolie bis Exitus letalis (zu banal zum Abfragen)
- chronische Fremdkörperaspirration
----- Definition (1)
----- Symptome (2)

akut bis Dyspnoe, Asystolie bis Exitus letalis (zu banal zum Abfragen)

chronische Fremdkörperaspirration
- Definition: >2 Tage
- Symptome
----- zunächst (Tage bis Wochen) asymptomatisch
----- Dann granulombildung, Atelektase und rez. pulmonale Infekte als Folge der Destruktion des betroffenen Lungensegments

7

Fremdkörperaspiration: Prognose
- keine Schäden zu erwarten, wenn (1)
- bei Totalverlegung der Trachea ... (1)

keine Schäden zu erwarten, wenn: Fremdkörper in 24h entfernt

bei Totalverlegung der Trachea ...: sind bleibende Schäden bis hin zum Exitus letalis "nicht selten"

8

Fremdkörperaspiration: Diagnostik: KU
- Auskultation
----- extrathorakale Trachea und höher (2)
----- Trachea (1)
----- Bronchial (2)
- Perkussion
----- bei Ventilmechanismus (1)
----- bei Atelektase (1)

Auskultation
- extrathorakale Trachea und höher
----- insp. Stridor
----- Atemstillstand
- Trachea: in- und expiratorischer Stridor
- Bronchial
----- expiratorisches Giemen
----- abgeschwächtes Atemgeräusch auf betroffener Seite

Perkussion
- bei Ventilmechanismus: hypersonorer Klpfschall auf betroffener Seite
- bei Atelektase: hyposonorer Klopfschall auf betroffener Seite

9

Fremdkörperaspiration: Diagnostik: Röntgen
- Ventilmechanismus: auf betroffener Seite (4)
- Atelektase: auf betroffener Seite (4)

Ventilmechanismus: auf betroffener Seite
----- vermehrte Strahlentransparenz
----- Rarefizierung der Gefä´zeichnung
----- Zwerchfelltiefstand
----- Mediastinalverlegung nach kontralateral

Atelektase: auf betroffener Seite
----- Transparenzminderung und homogene Verschattung
----- verstärkte Gefäßzeichnung
----- Zwerchfellhochstand
----- Mediastinalverlagerung nach ipsilateral

10

Fremdkörperaspiration: Diagnostik: Was bei begründetem V.a. Aspiration? (1)

Bronchioskopie

11

Fremdkörperaspiration: Therapie: Notfallmaßnahme bei erstickendem Kind
- Allgemein (3)
- bei effektivem Hustenreiz (1)
- bei ineffektivem Hustenreiz(siehe gesonderte Lernkarte)

Allgemein
- ABC: Airway --> Breathing --> Circulation
- Um Fremdkörper rauszuschleudern gilt Husten als am effektivsten
- Greifen in Rachen ohne Sicht ist UNBEDINGT ZU UNTERLASSEN

bei effektivem Hustenreiz: auf Abhusten warten, unter steter Beobachtung des Bewusstseins

bei ineffektivem Hustenreiz(siehe gesonderte Lernkarte)

12

Fremdkörperaspiration: Therapie: durch Notarzt (3)

Versuch der Mobilisierung des Fremdkörpers mittels Endotrachealtubus

bei Totalverlegung der Trachea ggf. nach weiter distal schieben, um Ventilation der Gegenseite zu gewährleisten

Mittel der Wahl: Fremdkörperentfernung mittels Bronchioskopie

13

Fremdkörperaspiration: Therapie: Notfallmaßnahme bei erstickendem Kind: bei ineffektivem Hustenreiz
- wenn Kind bei Bewusstsein (3)
- bei Bewusstlosigkeit (2)

wenn Kind bei Bewusstsein
- Kopftief- und Bauchlage (auf Schoß / Unterarm)
- dosierte Schläge zwischen die Schulterblätter
- wenn erfolglos, obige Maßnahmen im wechsel mit den Folgen
----- bei älteren Kindern: 5x Heimlich-Manöver: intrapulmonale Druckerhöhung durch mehrere ruckartige manuelle Oberbauchkompressionen mit dem Ziel der Expektoration des Fremdkörpers
----- bei Säuglingen: 5x Thoraxkopression in Kopftief- und Rückenlage bis effektiver Husten eintritt

bei Bewusstlosigkeit
- 5 initiale Beatmungen: Fremdkörper soll in Lungenabschnitt vorgeschoben werden, sodass der Rest der Lunge beatmet werden kann
- Reanimation (30:2 für Leien, 15:2 für professionelle Ersthelfer)