Handlungsbegriff Flashcards Preview

Strafrecht AT > Handlungsbegriff > Flashcards

Flashcards in Handlungsbegriff Deck (6):
1

naturalistisch-kausale Handlungslehre

Handlung = gewillkürtes Körperverhalten

-> Abgrenzung von Naturereignissen
- keine Berücksichtigung von dem sozialen Bedeutungsgehalt eines menschlichen Verhaltens

2

finale Handlungslehre

menschliche Verhalten = planende und zweckgerichtete Tätigkeit (die in das Sozialleben eingreift)
- Unterlassen und Fahrlässigkeit nicht enthalten

3

personale Handlungslehre

Handlung = Persönlichkeitsäußerungen
- Sozialerheblichkeit wird vernachlässigt durch die starke Ausgestaltung des Individuums
- Fahrlässigkeit schwer unter der Def subsumierbar

4

soziale Handlungslehre

Handlung = vom Menschen beherrschtes oder beherrschbares, sozialerhebliches Verhalten

Nichthandlungen:
-> Vorgängen im Inneren des Menschen
-> Naturereignisse
-> Handlungen, die mit unwiderstehlicher Gewalt erzwungen wurden (vis absoluta)
-> Bewegungen ohne willentliche Steuerung [Bewegungen im Schlaf, Krampfanfall, Koma, Reflex etc... ggf. Fahrlässigkeitsvorwurf]

5

Handlung vs Reflex

Unterscheide:
- Affektverhalten
- automatisierte Verhalten: bewusste Handlung liegt in der Vergangenheit und wird dadurch in der Situation ohne konkrete Willensbekundung perpetuiert, so dass eine Steuerungsfähigkeit fragwürdig erscheint
- reine Reflexe: Reaktion des Körpers wird unmittelbar durch einen das Nervensystem treffende Reiz ausgelöst

6

Handlungsunwert vs. Erfolgsunwert

Handlungsunwert: durch die Art und Weise des Handlungsvollzugs bestimmt

Erfolgsunwert: durch die Verletzung oder Gefährdung des Schutzgutes bestimmt