Lernkontroll Fragen 1&2 Flashcards Preview

Vocabulary Aktivierung > Lernkontroll Fragen 1&2 > Flashcards

Flashcards in Lernkontroll Fragen 1&2 Deck (13):
1

Was bedeutet "Integrativ" im Konzept IAA

1) werden für MmD an ihrem Lebensort angeboten

2) sind in den Alltag eingeplant,, gehören zur Normalität des Alltags

3) streben die Integration von MmD und ohne an.

2

Auf welchen drei Eckpfeilern basiert das Konzept der IAA?

1) Lebenswelt

2) Ressourcen- Defizit- Modell
Ressourcen wahrnehmen
Defizit kennen


3) Gedankengut der Milieutherapie
Lebensumfeld
Strukturierende, Animierende & Betreuende Milieu

3

Das Konzept Milieutherapie geht von zwei "Hauptmilieus" aus-

Räumliche Milieu und das menschliche Milieu

4

Drei weitere Milieutypen nehmen im Konzept der IAA eine wichtige Rolle ein- welche?

Strukturierende, Animierende & Betreuende Milieu

5

Strukturierende Milieu

Das strukturierende Milieu->

Unruhige Personen und solche mit starken Rückzugstendenzen, sollen eine auf sie abgestimmte Tages - und Wochenstruktur erhalten

6

Animierende Milieu

Das animierende Milieu ->

Die zu betreuenden Menschen sollen ihren Fähigkeiten entsprechend gefordert und gefördert werden

7

Betreuende Milieu

Das betreuende Milieu->

Menschen in stationären Einrichtungen brauchen auch seelische (emotionale) und soziale Pflege und Betreuung

8

Was wird unter dem Begriff Lebenswelt verstanden?

Die Alltagswelt, die geprägt ist durch die KOMMUNIKATION (wie miteinander gesprochen wird) und HANDLUNG (was konkret getan und wie es getan wird)

9

Gemäss dem Konzept Lebenswelt werden unsere Handlungen durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Welche?

z.B. durch unsere Grundhaltung und Einstellungen, Normen die uns prägen, Erwartungen und Werte die wir haben.
Aber auch von Gegebenheiten, d.h. Tatsachen die wir vorfinden.

10

Was ist ein moralisches Urteil?

Moral judgements are not just opinions! They are decisions with which we condemn others to social exclusion, jail and even violent retaliation.

Ein moralisches Urteil ist sehr häufig eine negative Beurteilung einer menschlichen Eigenschaft. Hinter einem moralischen Urteil (oder Verurteilung) steht häufig ein verletzter Wert.

11

Ein Moralisches Urteil Beispiel...

Z. B. Jemanden als dumm verurteilen/bewerten (Dummheit-Bewusstheit)

Jemanden als kleinlich bezeichnen (Kleinlichkeit - Grosszügigkeit)

Jemanden als egozentrisch beschimpfen (Egozentrik- Gemeinschaftssinn)

12

Was ist unter dem "Perspektivenwechsel" zu verstehen?

Die Dinge und Ereignisse aus der Sicht des Gegenübers (der anderen Person) zu übernehmen

13

Was ist unter einer "offenen Wahrnehmung" zu verstehen?

Zu beobachten ohne zu bewerten (interpretieren) d.h. ((i.e.)) Beobachtung und Bewertung (Interpretation) auseinander zu halten.