Mögliche Klausurfragen Flashcards Preview

Konzernrechnungslegung > Mögliche Klausurfragen > Flashcards

Flashcards in Mögliche Klausurfragen Deck (14):
1

Was ist ein Konzern?

formal rechtlich eigenständige Unternehmen, die wirtschaftlich ein eigenes bilden

2

Welche Arten eines Konzerns lassen sich herkömmlich untersheiden?

Gleichordnungskonzern --> mehrere U. stimmen Prozesse ab

Unterordnungskonzern --> TU sind MU untergeordnet

faktischer Konzern --> Beherrschung ohne vertragliche Grundlage

Vertragskonzerne --> Beherrschungsvertrag auf vertraglicher Grundlage

3

Was bedeutet eine Beteiligung im bilanziellen Sinne?

Anteile an einem Unternehmen, die auf einen dauernden Geschäftsbetrieb ausgelegt sind (20% der Anteile)

4

Wann liegen verbundene Unternehmen vor?

Möglichkeit der Beherrschung (Einfluss auf den Geschäftsbetrieb)

§290HGB

5

Was bedeutet die sog. Einheitsfiktion?

nicht nur formal sondern auch rechtlich ein Unternehmen

6

Was ist unter der sog Einheitstheorie und der sog. Interessentheorie bei einem Konzernabschluss zu verstehen?

Einheitstheorie
Finanzen und Ertragslage = einheitliches Subjekt
- Gesellschafter haben alle einen Willen / Ziel

Interessentheorie
Gesellschafter können gegenläufige Interessen haben
- Minderheitsgesellschafter werden wie Fk- Geber behandelt

7

Wann besteht die Pflicht zur Aufstellung eines Konzernabschlusses?

§290 HGB Abs. 1 u. 2, 1-4
zudem Publizitätsgesetz

Pflicht, wenn dauerhaft Möglichkeit zur Beherrschung

8

Welche Befreiungsmöglichkeiten von der Aufstellungspflicht bestehen?

Größenabhängige §293 HGB
Wenn man selbst in einem übergeordneten Konzern eingegliedert ist §291
§292 nimmt noch Drittstaaten

9

Welche Einbeziehungswahlrechte bestehen bei der Aufstellung eines Konzernabschlusses?

Wenn man U. formal beherrscht aber seine Beherrschung nicht durchsetzen kann

Wenn man die Daten nicht bekommt

Wenn man das U. ausschließlich zur Veräußerung hält

§296

10

Was bedeuten die Begriffe Handelsbilanz 1, Handelsbilanz 2, Summenbilanz und Konsolidierung?

H1: Einzelabschluss der Einzelunternehmen

H2: Standartisierte Handelsbilanz

Summenbilanz: Summe der Bilanzen

Konsolidierung: Verpflechtungen innerhalb des Konzerns herausrechnen

11

Was sind die Unterschiede zwischen Buchwertmethode und Neubewertungsmethode?

- Unterschied in Reihenfolge der Konsolidierungsschritte bei der Erstkonsolidierung und bei der Bedeutung des Anschaffungskostenprinzips bei Aufdeckung stiller Reserven

12

Wie funktioniert die Buchwertmethode?

Verrechnung der Beteiligung mit dem anteiligen Eigenkapital des TU - entsprechend Beteiligungsquote

Aufteilung des verbleibenden Unterschiedsbetrags durch die Aufdeckung von stillen Reserven und Lasten

13

Wie funktioniert die Neubewertungsmethode?

Aufdeckung der stillen Reserven und Lasten

Verrechnung der Beteiligung mit dem anteiligen Eigenkapital des TU

14

Wann hat man einen beherrschenden Einfluss?

§290

-Mehrheit Stimmrechte
-Besetzungsrechte
-Beherrschungsvertrag
-Zweckgesellschaften