random Flashcards Preview

statistik > random > Flashcards

Flashcards in random Deck (46)
Loading flashcards...
31

warum minimiert der median absolute abweichungen?

werte die so weite weg von den anderen werten sind werden weniger gewichtet.

32

was ist ein besonderes merkmal des arithmetischen ittels?

das arithmetische mittel minimiert die summe der quadratischen abweichungen.

33

für die erwartung und varianz des mittelwerts x- von unabhängigen realisationen einer zufallsvariablen gilt stehts:

1. der mittelwert der stichprobenverteilung entpricht dem originalmittelwert

2. die varianz der stichprobenverteiung ist gleich die varianz durch den stichprobenumfang

34

warum hat das konfidenzintervall für wks nur zufällige grenzen/ intervalle?

da man mit der geschätzten wk rechnet besteht die chance dass man mit einer neuen stichprobe andere werte bekommt die das 95% konfidenzintervall beeinflussen könnte. also die grenzen schwanken minimal.

35

mit welcher rechnung rechnet man mit der geschätzten varianz um den mittelwert herauszubekommen?

mit der t-verteilung. TN-1 UND anstatt sigma nimmt man s

36

wie viel % schneiten die t verteilung in der mitte ab?

95%

37

merke die den staz für die t-verteilung

wenn man einen stichprobenumfang n hat, dann muss man das konfidenzintervall durch die t-verteilung mit n-1 freiheitsgraden berechnen.p

38

die theori des statistischen hypothesentestens:

ist ein konzeptueller (kann man in vielen bereichen anwenden) inferenzstatistischer ( schießen vons stichprobe auf grundgesammtheit ) Rahmen, innerhalb dessen die Ergebnisse der Wahrscheinlichkeitstheorie auf konkrete praktische Fragestellungen angewendet werden. Ihre Grundbegriffe sind für die gesamte empirische Forschung und Praxis zentral (also um eine aussage zu treffen die allgemeinverstanden wird. zb ob ein ergebnis signifikant ist)

39

was ist eine statistische hypothese?

sie ist eine behauptung über wk´s oder verteilungsmerkmale in der jeweils untersuchten grundgesammtheit

40

jedes testverfahren formuliert und unterstellt ein bestimmtes statistisches modell für die beobachteten daten.


wozu gehört dieser satz?

teststatistik.

das heißt es muss immer ein modell ausgesucht werden. zum beispiel für das X2 test gibt es das vierfeldersystem.

41

was kann der median?

was macht der interquartilbereich mit dem median?

- der median minimiert die summer der absoluten abweichungen. das heißt dass er alle daten zusammerechnet. ( auch negative) jenachdem ob die messwerte größer oder kleiner als der median ist.

- der interquartilbereich ist dafür da um zu sehen wie man den median zu interpretieren hat.

42

a

a

43

was it eine korrelation?

zusammenhang von 2 variablen

44

was ist r?

r ist der korrelationskoeffizient.
er kann zw -1 und +1 liegen.

45

was ist (rho)

ist die korrelation in der grungesammtheit. nicht in der stichprobe

46

was macht eine signifikante korrealtion aus?

- es muss zw der signifikanz und der größe einer korrelation unterschieden werden.

- je größer n desdo kleinere korrealtionskoeffiziente reichen aus um signifikant zu sein. ( das signifikanzniveau muss aber gegeben sein )