Somatoforme Störungen Flashcards Preview

Medizin > Somatoforme Störungen > Flashcards

Flashcards in Somatoforme Störungen Deck (76):
1

Welche beiden ätiologischen Modelle von somatoformen Störungen kennen sie?

Ätiologische Modelle von somatoformen Störungen:

- Multiple körperliche Beschwerden sind Teil psychiatrischer Diagnosen

- Multiple körperliche Beschwerden sind Ausdruck nicht zugänglicher Wünsche

2

Nennen Sie Beispiele für das ätiologische Modell von somatoformen Störungen, nach dem multiple körperliche Beschwerden Teil psychiatrischer Diagnosen sind.

- Angsterkrankungen
- Depression mit "somatischem Syndrom"

3

Nennen Sie Beispiele für das ätiologische Modell von somatoformen Störungen, nach dem multiple körperliche Beschwerden Ausdruck nicht zugänglicher Wünsche sind.

- psychodynamisch
- Funktion eines Beschwerdebildes für psych. Stabilität
- Resomatisierung nach Schur
- Symptom als Symbol

4

Welche beiden Systeme und welche 3 in einem Kreislauf verbundenen Faktoren umfasst der Situationskreis nach Uexkuell?

Systeme im Situationskreis nach Uexkuell:
- psychisches System
- somatisches System

3 in einem Kreislauf verbundenen Faktoren:
- Subjekt (im psychischen System)
- Abwärtseffekt (zwischen Subjekt und Aufwärtseffekt auf Grenze vom psychischen System zum somatischen System
- Aufwärtseffekt (zwischen Abwärtseffekt und Subjekt auf Grenze vom somatischen System zum psychischen System)

5

Nennen Sie die Prävalenz der somatoformen Syndrome!

16,1 % Prävalenz somatoforme Syndrome

6

Nennen Sie die Konsultationshäufigkeit bei somatoformen Störungen von allen Terminen in Allgemeinpraxen.

33 % aller Termine in Allgemeinpraxen

7

Nennen Sie die Konsultationshäufigkeit bei somatoformen Störungen von allen Terminen in Interneistsichen Praxen.

41 % aller Termine in Internistischen Praxen

8

Nennen Sie die Konsultationshäufigkeit bei somatoformen Störungen von allen Terminen in Chirugie-Praxen.

49 % aller Termine in Chirugie-Praxen

9

Nennen Sie die Konsultationshäufigkeit bei somatoformen Störungen von allen Terminen in Orthopädie-Praxen.

52 % aller Termine in Orthopädie-Praxen

10

Welche vier Komponenten hat der Kreislauf des Drehtüreffekts?

1. Patient
2. Hausarzt
3. Facharzt
4. Krankenhaus

11

Beschreiben sie die vier Komponenten des Kreislaufs des Drehtüreffekts bei somatoformen Störungen!

1. Patient: Bisher. "Erfolglosigkeit" führt zur Verschlimmerung d. Beschwerdebildes zur Chornizität und zum Symptomwandel

2. Hausarzt: Diagnostisch-therapeutische Schwierigkeiten: "Übliche Untersuchungen" erfolglos. Ausschluss fachlicher Vermutungsdiagnosen

3. Facharzt: Spezielle neue Untersuchungen und Behandlungen trotz Einsatz apparativer Technik ohne Erfolg. Intensivierung d. Untersuchung

4. Krankenhaus: Neue Untersuchungen, Behandlungen und Eingriffe ohen Erfolg. Kein diagnostischer oder therapeutischer Paradigmenwechsel.

12

Beschreiben sie die Komponente "Patient" des Kreislaufs des Drehtüreffekts bei somatoformen Störungen!

1. Patient: Bisher. "Erfolglosigkeit" führt zur Verschlimmerung d. Beschwerdebildes zur Chornizität und zum Symptomwandel

13

Beschreiben sie die Komponente "Hausarzt" des Kreislaufs des Drehtüreffekts bei somatoformen Störungen!

2. Hausarzt: Diagnostisch-therapeutische Schwierigkeiten: "Übliche Untersuchungen" erfolglos. Ausschluss fachlicher Vermutungsdiagnosen

14

Beschreiben sie die Komponente "Facharzt" des Kreislaufs des Drehtüreffekts bei somatoformen Störungen!

3. Facharzt: Spezielle neue Untersuchungen und Behandlungen trotz Einsatz apparativer Technik ohne Erfolg. Intensivierung d. Untersuchung

15

Beschreiben sie die Komponente "Krankenhaus" des Kreislaufs des Drehtüreffekts bei somatoformen Störungen!

4. Krankenhaus: Neue Untersuchungen, Behandlungen und Eingriffe ohne Erfolg. Kein diagnostischer oder therapeutischer Paradigmenwechsel.

16

Wozu führt Erfolglosigkeit beim Patienten im Drehtüreffekt?

Patient: Bisher. "Erfolglosigkeit" führt zur Verschlimmerung d. Beschwerdebildes zur Chornizität und zum Symptomwandel

17

Welche diagnostisch-therapeutischen Schwierigkeiten hat der Hausarzt im Drehtüreffekt bei somatoformen Störungen?

Hausarzt: Diagnostisch-therapeutische Schwierigkeiten: "Übliche Untersuchungen" erfolglos. Ausschluss fachlicher Vermutungsdiagnosen

18

Wie kommt es beim Drehtüreffekt der somatoformen Störungen zu einer Intensivierung der Untersuchung beim Facharzt

Facharzt: Spezielle neue Untersuchungen und Behandlungen trotz Einsatz apparativer Technik ohne Erfolg. Intensivierung d. Untersuchung

19

Wozu kommt im Krankenhaus auf Grund neuer Untersuchungen, Behandlungen und Eingriffe ohne Erfolg nicht?

Kein diagnostischer oder therapeutischer Paradigmenwechsel

20

Welche ICD-Nummer haben die somatoformen Störungen?

ICD 10 - F45

21

Was verbirgt sich hinter der ICD 10 Nummer F45?

somatoforme Störungen

22

Was wird bei F45 Somatoforme Störungen wiederholt dargeboten?

Wiederholte Darbietung körperlicher Symptome

23

Welche hartnäckige Forderung tritt bei somatoformen Störungen auf?

Hartnäckige Forderungen nach medizinischen Untersuchungen

24

trotz was treten die hartnäckigen Forderungen nach medizinischen Untersuchungen bei somatoformen Störungen auf?

trotz wiederholter negativer Ergebnisse und Versicherungen der Ärzte, dass die Symptome nicht körperlich begründbar sind

25

Wie können die Symptome bei somatoformen Störungen nicht begründet werden?

Symptome nicht körperlich begründbar

26

Wenn körperliche Ursachen bei somatoformen Störungen vorhanden sind, was erklären sie trotzdem nicht?

Wenn körperliche Ursachen vorhanden sind, erklären sie nicht die Art und das Ausmass der Symptome, das Leiden und die innerliche Beteiligung der Patienten

27

was muss bei der Somatisierungsstörung F 45.0 wiederholt in welchem Zeitraum auftreten?

F 45.0 Somatisierungsstörung:

Multiple, wiederholt auftretende und häufig wechselnde körperliche Symptome > 2 Jahre

28

Was für eine "Karriere" müssen Patienten von F 45.0 Somatisierungsstörung hinter sich haben?

Lange und komplizierte Patienten-Karriere

F 45.0 Somatisierungsstörung:

29

Was für Untersuchungen und Operationen haben Patienten der F 45.0 Somatisierungsstörung hinter sich?

Viele negative Untersuchungen und ergbnislose explorative Operationen

F 45.0 Somatisierungsstörung:

30

Welchen Verlauf zeigen Patienten der F 45.0 Somatisierungsstörung?

F 45.0 Somatisierungsstörung:

chronisch und fluktuierender Verlauf

31

Welche Aspekte des Lebens sind bei Patienten von F45.0 Somatisierungsstörung gestört - und wie?

Langdauernde Störung des sozialen, interpersonalen und familiären Verhaltens

32

Nennen Sie alle 5 Eigenschaften der F 45.0 Somatisierungsstörung

F 45.0 Somatisierungsstörung:

- Multiple, wiederholt auftretende und häufig wechselnde körperliche Symptome > 2 Jahre

- Lange und komplizierte Patienten-Karriere

- Viele negative Untersuchungen und ergebnislose explorative Operationen

- chronisch und fluktuierender Verlauf

- Langdauernde Störung des sozialen, interpersonalen und familiären Verhaltens

33

Nennen Sie die Eigenschaften der F 45.1 Undifferenzierten Somatisierungsstörung!

F 45.1 Undifferenzierte Somatisierungsstörung:

- Dauer

34

Wie lange dauert eine F 45.1 Undifferenzierte Somatisierungsstörung?

F 45.1 Undifferenzierte Somatisierungsstörung:

- Dauer

35

Welche Unterform der somatoformen Störung dauert unter 2 Jahren?

F 45.1 Undifferenzierte Somatisierungsstörung

36

Welche Unterform der somatoformen Störung dauert über 2 Jahren?

F 45.0 Somatisierungsstörung

37

Welche F-Ziffer gehört zur Somatisierungsstörung?

F 45.0 Somatisierungsstörung

38

Welche Störung gehört zur F 45.0 ?

Somatisierungsstörung

39

Welche Störung gehört zur F 45.2?

F 45.2 Hypochondrische Störung

40

F Ziffer der Hypochondrischen Störung?

F 45.2 Hypochondrische Störung

41

Welche Beschäftigung findet bei der F 45.2 Hypochondrischen Störung statt und wie lange?

F 45.2 Hypochondrische Störung:

Beharrliche Beschäftigung (mindestens 6 Monate lang) mit der Möglichkeit an einer oder an mehreren und fortschreitenden körperlichen Krankheiten zu leiden)

42

Welche anhaltenden Beschwerden liegen bei der F 45.2 Hypochondrischen Störung vor?

F 45.2 Hypochondrische Störung:

Anhaltende körperliche Beschwerden oder anhaltende Beschäftigung mit ihren körperlichen Phänomenen

43

Wie werden von F 45.2 Hypochondrische Störung Patienten welche Körperwahrnehmungen und Symptome interpretiert und worauf wird meist die Aufmerksamkeit fokusiert?

F 45.2 Hypochondrische Störung:

Normale oder allgemiene Körperwahrnehmungen und Symptome werden von dem betreffenden Patienten oft als abnorm und belastend interpretiert und die Aufmerksamkeit meist auf nur ein zwei Organe oder Organsysteme des Körpers fokussiert.

44

Welche somatoforme Störung verbirgt sich hinter der Ziffer F 45.3 ?

F45.3 Somatoforme autonome Störung

45

Welche F Ziffer hat die Somatoforme autonome Störung?

F 45.3 Somatoforme autonome Störung

46

Welche Symptomschilderung liegt bei der F 45.3 Somatoformen autonomen Störung vor?

F 45.3 Somatoforme autonome Störung:

Symptomschilderung, als beruhten sie auf der körperlichen Krankheit eines Systems oder ORgans das weitgehend oder vollständig vegetativ innerviert und kontrolliert wird

47

Nennen Sie Beispiele für Krankheiten eines weitgehend oder vollständig vegetativ innervierten Organ-Systems, zu denen Patienten der F 45.3 Symptomeschildern!

F. 45.3 Somatoforme autonome Störung:

z.B. des kardiovaskulären, gastrointestinalen, respiratorischen oder urogenitalen Systems

48

Was versteht man unter "Gruppe A" der F 45.3 Somatoformen Störung?

Gruppe A (F 45.3 Somatoforme autonome Störung):

objektivierbare Symtome der vegetativen Stimulation:
- Herzklopfen
- Schwitzen
- Erröten
- Zittern
- als Ausdruck der Furcht vor und Beeinträchtigung druch eine Erkrankung

49

Was versteht man unter "Gruppe B" der F 45.3 Somatoformen Störung?

Gruppe B (F 45.3 Somatoforme autonome Störung):

- wechselnde Beschwerden
- flüchtige Schmerzen
- Brennen
- Schwere
- Enge
- Gefühle, aufgebläht oder auseinander gezogen zu werden können einem spezifischen Organ oder System zugeordnet werden

Bsp.:
- Herzneurose
- Reizdarmsyndrom
- Diarrhoe

50

Welches Hauptsymptom tritt bei der F 45.4 anhaltenden somatoformen Schmerzstörung auf?

F 45.4 anhaltende somatoforme Schmerzstörung:

- Andauernder, schwerer und quälender Schmerz

51

Wie ist bei F 45.4 (anhaltende somatoforme Schmerzstörung) ein andauernder, shwerer und quälender Schmerz nicht vollständig erklärbar?

Durch ein physiologischen Prozess oder eine körperliche Störung nicht vollständig erklärbar

52

Mit welchen anderen nicht-biologischen Variablen steht eine F 45.4 (anhaltende somatoforme Schmerzsstörung) in Verbindung

F 45.4 anhaltende somatoforme Schmerzstörung:

In Verbindung mit emotionalen Konfikten oder psychosozialen Belastungen

53

Was ist bei der F 45.4 (anhaltende somatoforme Schmerzstörung) beträchtlich gesteigert?

F 45.4 anhaltende somatoforme Schmerzstörung:

Beträchtlich gesteigerte persönliche und medizinische Hilfe und Unterstützung

54

Nennen Sie alle Eigenschaften der F 45.4 anhaltenden somatoformen Schmerzstörung! :)

F 45.4 anhaltende somatoforme Schmerzstörung

- Andauernder, schwerre und quälender Schmerz

- durch einen physiologischen Prozess oder eine körperliche Störung nicht vollständig erklärbar

- In Verbindung mit emotionalen Konfikten oder psychosozialen Belastungen

- Beträchtlich gesteigerte persönliche oder medizinische Hilfe und Unterstützung

55

Nennen Sie alle Eigenschaften der Hypochondrischen Störung F 45.2!

F 45.2 Hypochondrische Störung:

- Beharrliche Beschäftigung (mindestens 6 Monate lang) mit der Möglichkeit an einer oder an mehreren und fortschreitenden körperlichen Krankheiten zu leiden

- Anhaltende körperliche Beschwerden oder anhlatende Beschäftigung mit ihren körperlichen Phänomenen

- Normale oder allgemeine Körperwahrnhemungen und Symptome werden von dem betreffenden Patienten oft als abnorm und belastend interpretiert und die Aufmerksamkeit meist auf nur ein oder zwei Organe oder Organsysteme de Körpers fokussiert

56

Nennen Sie alle Eigenschaften der somatoformen autonomen Störung (F 45.3)!

F 45.3 Somatoforme autonome Störung:

- Symptomschilderung, als beruhten sie auf der körperlichen Krankheit eines Systems oder Organs das weitgehend oder vollständig vegetativ innerviert und kontrolliert wird

- z.B. des kardiovaskulären, gastrintestinalen, respiratorischen oder urogenitalen Systems

Gruppe A: objektivierbare Symptome der vegetativen Stimulation: Herzklopfen, Schwitzen, Erröten, Zittern als Ausdruck der Furcht vor und Beinträchtigun durch eine Erkrankung

Gruppe B: wechselnde Beschwerden, flüchtige Schmerzen, Brennen, Schwere, Enge, Gefühle, aufgebläht oder auseinander gezogen zu werden können einem spezifischen Organ oder System zugeordnet werden

57

Welche Differentialdiagnosen müssen bei der somatoformen Störung abgegrenzt werden?

Somatoforme Störungen - Differentialdiagnosen:

- Wahn bezogen auf Körperfunktionen, Zoenästhesien

- Depressive Störung

- Angststörung (insb. Generalisierte Angststörung)

- Persönlichkeitsstörung

- Simulation

58

Welche Differentialdiagnosen müssen bei körperlichen Beschwerden ohne faßbare organische Ursache (Simulation ausgeschlossen) abgeklärt werden?

- in verschiedenen Körperregionen und Organsystemen?

- Umschrieben oder auf Organsystem begrenzt?

- Krankheitsbefürchtung steht im Vordergrund?

- Attackenweise?

59

Welche Diagnose wird gestellt, wenn körperliche Beschwerden ohne faßbare organische Ursache (Simulation ausgeschlossen) in verschiedenen Körperregionen und Oranssystemen vorliegen?

F 45.0 Somatisierungsstörung

60

Welche Diagnose wird gestellt, wenn körperliche Beschwerden ohne faßbare organische Ursache (Simulation ausgeschlossen) umschrieben oder auf ein Organsystem begrenzt vorliegen?

- 45.4 Anhaltende somatoforme Funktionsstörung

- F 45.3 autonome somatoforme Störung

- F 45.1 undifferenzierte somatoforme Störung

DD: dissozitiave Störung - Konversionsstörung

61

Welche Differentialdiagnose muss bei

- anhaltender somatoformen Funktionsstörung
- autonome somatoforme Störung
- undifferenzierte somatoforme Störung

ausgeschlossen werden?

dissoziative Störung - Konversionsstörung muss differentialdiagnostisch ausgeschlossen werden

62

Welche Diagnose wird gestellt, wenn bei körperliche Beschwerden ohne faßbare organische Ursache (Simulation ausgeschlossen) Krankheitsbefürchtungen im Vordergrund stehen?

F 45.2 Hypochondrie

63

Welche Diagnose muss differentialdiagnostisch ausgeschlossen werden, wenn körperliche Beschwerden ohne faßbare organische Ursache (Simulation ausgeschlossen) attackenweise auftreten?

Panikstörung muss differentialdiagnostisch abgegrenzt werden.

64

Welche Störung muss differentialdiagnostisch abgegrenzt werden, wenn körperliche Beschwerden ohne faßbare organische Ursache (Simulation ausgeschlossen) mit ständiger Angst oder Grübeln vorliegen?

Angststörung (muss differentialdiagnostisch ausgeschlossen werden)

65

Welche Komorbiditäten liegt bei somatoformen Störungen am häufigsten vor?

30 % Komorbidität mit psychischen Erkrankungen:
- Depression
- Angsterkrankungen

66

Wann beginnt für die meisten Patienten nach Beginn der somatoformen Störung eine depressive Symptomatik?

bei fast allen Patienten nach frühestens 1 Jahr, bei 45 % frühestens nach 5 Jahren

67

was sind iatrogene medizinsystemische negative Einflüsse?

vom Arzt (oder dem Gesundheitssystem) erzeugte schädliche Effekte

68

Nennen Sie iatrogene medizinsystemische negative Einflüsse!

iatrogene medizinsystemische negative Einflüsse:
- Einseitiges somatisches Vorgehen
- Ignorieren psychosozialer Zusammenhänge
- Überbewertung von Einzelbefunden
- Inaussichtstellung unrealistischer Therapieziele
- Verordnung suchtfördernder Medikamente
- "Passivierung" (Massagen)
- Verzicht, trotz Beschwerden angemessene körperliche Eigenaktivitäten zu fördern

69

welches Einseitige Vorgehen von Ärzten kann als iatrogener medizinsystemischer negativer Einfluss bezeichnet werden?

Einseitiges somatisches Vorgehen

70

Welches von Ärzten ausgehende, ignorante Verhalten kann als iatrogener medizinsystemischer negativer Einfluss bezeichnet werden?

Ignorieren psychosozialer Zusammenhänge

71

welches Überbewertung durch Ärzte kann als iatrogener medizinsystemischer negativer Einfluss bezeichnet werden?

Überbewertung von Einzelbefunden

72

welches Inaussichtstellung durch Ärzte kann als iatrogener medizinsystemischer negativer Einfluss bezeichnet werden?

Inaussichtstellung unrealistischer Therapieziele

73

welches Verordnen durch Ärzte kann als iatrogener medizinsystemischer negativer Einfluss bezeichnet werden?

Verordnung suchtfördernder Medikamente

74

welche "Passivierung" durch Ärzte kann als iatrogener medizinsystemischer negativer Einfluss bezeichnet werden?

(Massagen), "betütern" der Patienten

75

welcher Verzicht durch Ärzte kann als iatrogener medizinsystemischer negativer Einfluss bezeichnet werden?

Verzicht, trotz Beschwerden angemessene körperliche Eigenaktivitäten zu fördern

76

Welche Dichotomie ist unsinnig?

Dichotomie zwischen Somatischen Erkrankungen und Psychischen Erkrankungen als "entweder oder" unsinnig