Transienten Flashcards Preview

Energietechnisches Praktikum > Transienten > Flashcards

Flashcards in Transienten Deck (24):
1

welche 3 Überspannungen gibt es?

innere (durch Schalthandlungen)
äußere (Blitzschlag)
Fast Transients (ausgleichsvorgänge in Gasisolierten Schaltungen)

2

unterschied volle und abgeschnittene Stoßspannung

voll: Scheitel wird erreicht, Rest egal

abgeschnitten: Stoßspannung, die plötzlich zusammenbricht. Kann jederzeit vorkommen.

3

was ist der Betrag der Prüfspannung?

der Höchstwert der Stoßspannung (ohne überlagerte Schwingungen)

4

wie ist die Stirnzeit definiert?

t von 30% bis 90% mal 1,67

5

Wie ist der Stoßbeginn 0 definiert?

Schnittpunkt A-B-Gerade mit t-Achse

6

Rückenhalbwertszeit

von Stoßbeginn bis zum halben Scheitelwert nach dem Scheitel (wenn abgeschnitten, dann Gerade fortgeführt)

7

Abschneidezeitpunkt und Abschneidezeit

Zeitpunkt: Absoluter Zeitpunkt am Zusammenbruch
Zeit Tc: Zeitpunkt - Stoßbeginn

8

was ist eine Keilstoßspannung? Durch 3 Werte definiert

steigt nahezu konstant an bis sie abgeschnitten wird. Definiert durch Tc, Scheitelwert U und virtuelle Steilheit U/Tc in 1 kV/μs

9

Was ist die genormte Blitzstoßspannung?

1,2/50
Stirnzeit 1,2 μs und Rückenhalbwertszeit 50 μs

10

haben Blitz- oder Schaltstoßspannungen die längere Sirnzeit?

Schalt. Blitze sind schneller (unter 20μs)

11

Rückenhalbwertszeit der Schaltstoßspannung

tatsächlicher Beginn bis Absinken auf halbem Scheitelwert

12

Scheiteldauer Schaltstoß

Dauer über 90%

13

Scheitelzeit Tp

κ T_AB (mit komischen kappa)

14

wozu ist in der Stoßspannungsgrundschaltung R_d wichtig?

um den Schwingkreis zu dämpfen

15

Ausnutzungsgrad η

Scheitelwert / Ladespannung an Cs

16

welche Längs- und Querbeläge gibt es auf einer Leitung?

Längs: Induktivitäts- und Widerstandsbelag
Quer: Kapazitäts- und Ableitungsbetrag

17

Anforderung an den Spannungsteiler

immer gleiches Verhältnis, unabhängig von Temperatur, Frequenz, Spannung, Polarität, Rückwirkung vernachlässigbar oder berechenbar

18

Welche Messverfahren/Teiler eignen sich für Stoßspannungen?

gedämpft-kapazitiv, ohmsch-kapazitiv, Kugelfunkenstrecke

19

Tolenanzen von genormter Blitzstoßspannung Scheitelwert, Stirnzeit, Rückenhalbwertszeit und rel. Überschwinger

Scheitel: 3%
Stirnzeit: 30%
Rückenhw. 20%

rel. Überschwinger: 10%

20

Rückenzeitkonstante Versuchsaufbau (unter gegebenen Voraussetzungen)

tau = R(entladung)* (C(B) + C(S))

21

Sirnzeitkonstante Versuchsaufbau (unter gegebenen Voraussetzungen)

tau(s) = R(dämpfer) C*C/(C+C)

Belastungs- und Stoßkapazität

22

Wellenwiderstand einer Leitung

Wurzel (Längebeläge / Querbeläge)

23

Bewertung Grundschaltung b) Dämpfer direkt an Funkenstrecke

größerer Ausnutzungsgrad, kürzere Sirnzeit, länge Rückenhalbwertszeit

24

welche Ursachen gibt es für die falsche Kurve (EMV)?

-Elektromagnetische Felder ins Oszilloskop

- Elektrische/magnetische Felder im Messkabel
- Störung über die Netzfrequenz
- Ströme durch Gehäuse/Kabel durch unterschiedliche Potentiale in den Erdleitungen