Vorlesung 1 Flashcards Preview

Autosys 2 > Vorlesung 1 > Flashcards

Flashcards in Vorlesung 1 Deck (11):
1

Verknüpfungssteuerungen

-haben Gedächtnis, mehrere Ausgänge möglich
-Flip-Flops, Zeitglieder, Zähler
-Entwurf ist durch Erfahrungen geprägt

2

Ablaufsteuerung (Schrittkette)

große Bedeutung für Anlagenautomatisierung
-Zerlegung eines komplexen Prozess in kleinere, übersichtlichere Zustände
-Bestehen aus Schritten, Befehlen, und Transitionen (Übergangsbedingungen)

3

Steuerungsarten

-Verknüpfungsfunktionen
-Verknüpfungssteuerungen
-Ablaufsteuerungen
-Rezeptfahrweisen

4

Ablaufsteuerung-Sprache nicht vorhanden? ->

Ausgänge nur einmal verwenden in einem Netzwerk

-zunächst Schrittkette ohne Befehle realisiert werden ( Schritte durch Flip-Flops)
-anschließend getrennt die Befehlsausgabe
-> jeder Binärausgang erhält genau ein Netzwerk
-> Ansteuerungslogik jedes Binärausgangs kommuniziert mit der Schrittkette über die Schrittmerker
Schrittzeiten für die Abbruchbedingungen wichtig

5

Ablaufsteuerung -> Schritt

Die Steuerungsaufgabe wird in einzelne Schritte unterteilt.
In Schritten werden die Aktionen formuliert, die von der Steuerung in einem bestimmten Zustand ausgeführt werden

6

Ablaufsteuerung -> Transitionen

Eine Transition beschreibt die Weiterschaltbedingung von einem Schritt zum nachfolgenden Schritt

Erst bei Erfüllung der Weiterschaltbedingung wird der aktuelle Schritt deaktiviert und der nachfolgende Schritt aktiviert

7

Ablaufsteuerung -> Aktionen

In den Schritten werden Aktionen programmiert, die ausgeführt werden, sobald der Schritt aktiviert wird.

8

Ablaufsteuerung -> Alternativerzweigung

mehrere Transitionen können verschiedene Schrittzweige einleiten

9

Ablaufsteuerung -> Parallelverzweigung

mehrere parallele Schrittzweige werden paralell abgearbeitet. können verschiedene Schrittzweige einleiten. Nachdem alle Schritte, in der parallelverzweigung abgearbeitet sind kann, kann der schritt wieder zusammengeführt werden.

10

Beispielaufgabe A3 Pumpentrockenlaufschutz

Um eine Pumpe vorm Trockenlaufen zu schützen, muss diese bei zu geringem Durchfluss abgeschaltet werden. Da die Pumpe ein gewisses Anlaufverhalten hat, darf diese Sicherheitsfunktion erst nach einer Einschaltverzögerung in Kraft treten.

Rücksetzdominantes RS-Flipflop
-Pumpe auf Verzögerungsglied anschließend Ausgang mit Durchflussmesser auf AND -> , dann mit Pumpe aus zusammen auf ODER um Flip-Flop rückzusetzen.

11

Rezeptsteuerungen

Steuerungen, die häufig verwendet werden, werden mit Hilfe von standartisierten Einzelkomponenten zusammen gebaut. Diese müsse nach Bedarf noch weiter angepasst werden.