3. Messtechnik- Körperschall / Messräume Flashcards Preview

KFZ-Akustik > 3. Messtechnik- Körperschall / Messräume > Flashcards

Flashcards in 3. Messtechnik- Körperschall / Messräume Deck (16):
1

2 Sensorprinzipien bei Messung von Körperschall

- Sensoren werden auf das schwingende Bauteil angewendet, die durch Nutzung des Massenträgheitseffektes ein beschleunigtes, adäquates Signal erzeugt
- Optische (berührungslose) Verfahren

2

Arten - Körperschall-Messung (3 + jeweiliges Beispiel)

- Beschleunigungsaufnehmer (z.B. Piezo-Aufnehmer)
- PC-basierte Messsysteme (z.B. Datenerfassung oder Signalanalyse)
- Optik-basierte Messgeräte (z.B. Laser-Doppler-Vibrometer oder Drehbeschleunigungsaufnehmer)

3

Worauf basiert Laser-Doppler-Vibrometer?

Interferometrieprinzip

4

Wie funktioniert das Interferometrieprinzip? (3)

- Messpunkt der Struktur wird mit Laserstrahl beleuchtet
- Reflektiertes Licht wird von Sensor empfangen und zu einer Ausgangsspannung verarbeitet
- Dabei wird Doppler-Effekt genutzt

5

Vorteile - Interferometrieprinzip (2)

- Untersuchung von leichten und dünnwandigen Bauteilen möglich
- Rotierende, gasumschlossene, heiße Bauteile sind messbar

6

Nachteil - Interferometrieprinzip

Im Fahrzeug eher eingeschränkt möglich

7

Sensortypen von Drehbeschleunigungsaufnehmer (2)

- Induktive Sensoren
- Optische Sensoren

8

Wie lautet der Ansatz von FFT (Fast Fourier Transformation)?

Jede periodische Funktion f(t) mit Periodendauer T lässt sich als eine Summe von rein harmonischen Schwingungen (Anzahl n) mit Kreisfrequenzen darstellen

9

Aufgabe/Sinn - FFT

Möglichst genaue Nachbildung der Zeitfunktion mittels Sinus-/Kosinusfunktionen

10

Vorteile - FFT (2)

- Geringer Rechenaufwand
- Identifikation von Einflüssen verschiedener Komponenten anhand derer Drehzahlen (mittels Frequenzanalyse)

11

Grundtypen - Messräume (2)

- Reflexionsarme Schallmessräume
- Hallräume

12

Spezifische Hallräume (3)

- Alpha-Kabine
- Sendekammer
- Apamat

13

Eigenschaften - reflexionsarmer Schallmessraum (2)

- Erzeugt Freifeld-Bedingungen in einem geschlossenem Raum
- Reflexionsfreiheit durch lückenlose Auskleidung der Decke und Seitenwände mit schallabsorbierenden Mineralfaserkeilen

14

Ziel - Hallraum

Erzeugung eines diffusen Schallfeldes

15

Voraussetzung der Wände bei einem Hallraum (3)

- schallhart
- nicht parallel
- reflektieren einfallende Schallwellen

16

Intention der 3 spezifischen Hallräume

- Alpha-Kabine: Beurteilung von schallabsorbierenden Materialien
- Sendekammer: Bestimmung der schalldämmenden Wirkung von Bauteilen
- Apamat: Für Messungen von Luftschalldämmung/-dämpfung kleinerer Proben