! Aufbau und Funktion des Nervensystems Flashcards Preview

Medizinische Grundkenntnisse für PP/PT > ! Aufbau und Funktion des Nervensystems > Flashcards

Flashcards in ! Aufbau und Funktion des Nervensystems Deck (18):
1

Therapeutische Relevanz des Wissens über Aufbau und Funktion des ZNS, Peripheren NS, Autonomen NS?

Erkennen vonKrankheiten des Nervensystems in der Differentialdiagnose zu psychischen Erkrankungen.
Beeinflussung des autonomen NS zb. durch autogenes Training, Meditation, Yoga

2

Welches sind die Bestandteile des ZNS?

- Gehirn und Rückenmark
- entwickeln sich während der Embryonalphase auf dem Neuralrohr

3

!!! Wie heißen die Hirnhäute, die das Gehirn und Rückenmark umgeben?

1. Dura mater
2. Arachoidea
3. Pia mater
Zwischen den Hirnhäuten und in den Ventrikeln befindet der Liquor cerebrospinalis

4

Wie ist das Gehirn aufgebaut?

Telezephalon ( Großhirn) bestehend aus dem Cortex, Basalganglien und dem linkischen System.
-> der Cortex besteht aus zwei Hemisphären, die durch den corpus callous (Balken) verbunden sind.

Dienzephalon (Zwischenhirn) mit dritten Ventrikel, Hypothalamus, Thalamus und Hypophyse

Mesenzephalon (Mittelhirn) mit Vierflügelplatte

Rhombenzephalon (Rautenhirn) mit Cerebellum (Kleinhirn), und Pons (Brücke), Medulla oblongata (verlängertes Rückenmark) mit formation reticularis

5

Wie wird das Gehirn funktionell betrachtet unterschieden?

1. Hirnrinde und Assoziationsbahnen (innerhalb einer Hemisphäre)
2. Kommisurenbahnen ( zwischen den Hemisphären)
3. Projektionsbahnen (Verbindung des motorischen Cortex mit dem Rückenmark)

6

Was wird von dem vegetativen NS gesteuert?

- Steuert unwillkürlich Funktionen
- Vitalfunktionen (Herz- Kreislauf, Atmung, Verdauung)
- inneres Milieu ( Körpertemperatur, Säure- Basen Haushalt, Hormonhaushalt)
- fight or flight

7

was sind die Bestandteile des vegetativen NS?

1. Sympathikus -> aktiviert Fluchtinstinkt durch Ausschüttung der Neurotransmitter Adrenalin und Noradrenalin (Stresshormone)
2. Parasymphatikus -> aktiviert Ruhe, Regenration und Verdauungsvorgänge durch die Ausschüttung von Acetylcholrin (Ruhenerv)
3. intramurales System -> in der Wand von Hohlorganen (Bauchgefühl) weitgehend autonom

8

Was wird von dem peripheren NS gesteuert?

dient der Informationsübermittlung

9

was sind die Bestandteile des peripheren NS?

- zwölf Hirnpaarnerven (Versorgung der Funktionen am Kopf
- 31 Rückenmarksnervenpaare (Spinalberven)
- peripheren Ganglien ( Versorgung der motorischen funktionen von Armen und Beinen)

10

Eselsbrücke für die zwölf Hirnnerven?

onkel
otto
orgelt
tag
täglich
außer
freitags
abends
verspeist er
gerne
viele
alte
hamburger

11

Welches sind die zwölf Hirnnerven und welche Funktion haben sie?

1. olfactorius: Riechen
2. opticus: Sehen
3. oculomotorius: Augenbewegungen,Pupillenverkleinerung
4. trochlearis: Augenbewegungen
5. trigeminus: Sensibilität vordere Kopfhälfte, Kauen, sehr schmerzempfindlich
6. abducens: Augenbewegung
7. facials: Gesichtsbewegung, Schmecken, Tränen, Speichelfluss
8. vestibulocochleaeis: Gleichgewicht und Hören
9. glossopharyngeus: Gaumen, Rachen (Schluckvorgang), Versorgung von Parotis/ Karotissinus
10. vagus: Schmecken, Schlucke, Gaumenhebung, Phonation, send-motorische Versorgung der thorakoabdominalen Eingeweide
11. accessorius: Kopfdrehung, Schulterheben
12. hypoglossos: Zungenbewegung

12

was ist afferent Nervenbahnen?

Erregungen werden von Rezeptoren zum ZNS geleitet (somatisch, sensorische, vizeral)

13

Was ist efferente Nervenbahnen?

Nervenbahnen, die vom ZNS zum Erfolgsorgan ziehen motorisch und vegetativ)

14

Welche Nervensysteme werden unterschieden?

1. ZNS: SNS, VNS (VNS+INS)
2. PNS
eine Unterscheidung ist aus funktioneller Sicht sinnlos, da das PNS nicht autonom arbeiten kann. In ihm befinden sich die Axone der im ZNS liegenden Nerven. Einzig da intramurale NS im VNS ist weitgehend autonom

15

Aufbau eines Neurons mit Nervenzelle

Neuron:
- Nervenzelle (Soma mit Membran, Flüssigkeit und Nucleus)
- Dendriten (stark verzweigte Fortsätze)

16

Was ist ein Axon (Neurit)?

längerer Fortsatz der Nervenzelle an dessen Anfang die Information verarbeitet wird.
-> Entstehungsort für Aktionspotentiale (werden über das Axon weitergeleitet)

17

Markhaltige (myelinisiert) vs marklose Nervenfasern

markhaltige:
- A- Fasern
- 1/3 myelinisierte Nervenfaser mit einer Beschichtung aus Lipoid-Protein.
- durch die mm weise Unterbrechung der Schicht können sich Erregungen springend ausbreiten
- Aktionspotentiale können bis zu 100 mal schneller fortgeleitet werden

marklose:
- C- Fasern

18

was ist die saltatorische Erregungsleitung?

sprunghafte Weiterleitung von Erregungen über die Markscheide einer A-Faser

bei MS kommt es zu Störungen in der Erregungsweiterleitungen