Drehen Flashcards Preview

Fertigungstechnik > Drehen > Flashcards

Flashcards in Drehen Deck (21):
1

1. Beschriften Sie eine Wendesschneideplatte

BILD

2

2. Bennen Sie die Abkürzungen im Bild (Wekzeugbezugssystem)

Werkzeug-Freiwinkel
Werkzeug-Seilwinden
Werkzeug-Spannwinkel

3

3. Benenne Sie die Abkürzugen im Bild (Eingriffs und Spannungsgrößen beim Längendrehen)

BILD

4

4. Warum kann es beim Drehen von dünnnen Bauteilen zu einer Bikovexen bzw. Bikonkaven Außenkontur kommen ? Begründen Sie.

Einstellwinkel über 90° Bikonkav, unter 90° Bikonvex

Grund hierfür ist die Passivkraft, die das Werkstück zum bzw. Vom Meißel weg drückt.

5

5. Wieso verwende man Wendeschneideplatten ?

Kann bei Verschleiß einfach getauscht bzw. Gedreht werden

Gleichbleibende Werstückabmessugen bei CNC-Maschinen

6

6. Welche Einstellwinkel sind in der Praxis gebräuchlich ?

Ungefähr 90 °

7

7. Für was sind Große Freiwinkel geeignet und was sind die Folgen?

Für weiche und zähe Werkstoffe

Folgen:
Wäremestau an der Schneidespitze
Schwächen des Schneidekeils
Großer Schneidekantenversatz bei Verscheiß

8

8. Für was sind kleine Freiwinkel geeignet und was sind die Folgen ?

Für Strähle höherer Festigkeit

Folgen:
Verstärkung des Schneidekeils
Verbesserung der Oberfläche (WKZ darf nicht gedrückt werden, sonst Hitze )
Schwingungsdämpfend

9

9. Für was sind Große Spannwinkel ? Welche Folgen habend Sie ?

Für weiche Werkstoffe

Folgen
Besserer Spannfluss
Kleinere Reibung
Geringere Spannstaucheung
Bessere Oberflächengüte
Kleinere Schnittkräfte

Reduzierung der Standzeit

10

10. Für was sind kleine Spannwinkel ? Welche Folgen haben sie ?

Für Schruppbearbeitung
Werkstoffe mit höherer Festigkeit

Folgen
Stabilisieren den Schneidekeil
Höhere Standzeit der Werkzeuge

Hohe Zerspannleistung

11

11. Für was sind negative Neigungswinkel ?

stabile schneidekante
Mehr Masse um wäre abzuführen
Hällt höhere Schnittkräfte aus

12

12. Für was sind positive Neigungswinkel ?

Freier Spannfluss
Führt den Span vom Werkstück weg
Weniger Temperatur
Weniger Leistungsbedarf

13

13. Rechnungen

Rechnen

14

14. Wie verhalten sich Fertigungskosten mit steigender Schnittgeschwindigkeit?

Werkzeugkosten steigen

Hauptzeitkosten sinken

15

15. Aus welchen Komponenten spitzt sich die Aktivkraft zusammen ?

Vorschub und Schnittkraft

16

16. Wie verändert sich die folgenden Kräfte mit abnehmendem Spannwinkel

Passivkraft steigt

Schnittkraft steigt

17

17. Nenne 5 Größen die Einfluss auf die Schnittkraft haben :

Reibung
Werkstück Werkstoff
Vorschub
Einstellwinkel
Spannungsbreite

18

18. Ordnen Sie die Verschließmechanismen den Abbildungen zu

Adhäsion, Abrasion, Tribochemische Reaktion, Oberflächenzerrütung

19

19. Was passiert bei der Oberflächenzerrütung?

Bei Zerspannungsvorgang entstehen mikroplastische Verformungen
- Bildung von Holstellen unter der Werkstückoberfläche
- Unerwünschtes Abplatzen von Material

20

20. Bei welchem der Verschleißmechanismen spielt der Schmierstoff eine Rolle? Was passiert hierbei?

Bei der Tribochemischen Reaktion

Schmieröle zerlegen sich bei hohen Scneidetemperaturen und reagieren mit dem Werkstück.
Dies kann zu einer Materialzersetzung führen

21

21. Welche Maßnahmen können zur Vermiedung hohen Verschließes des Schneidwerkzeugs ergriffen werden?

1. Hohe Temperaturen vermeiden (Kühlung)
2. Geeignete Beschichtung der Schneide, zB. DLC bei Aluminium
3. Trägerschicht der Beschichtung muss ebenfalls hart sein