Funktion, normative Grundlagen, rechtlicher Rahmen Flashcards Preview

Journalismus > Funktion, normative Grundlagen, rechtlicher Rahmen > Flashcards

Flashcards in Funktion, normative Grundlagen, rechtlicher Rahmen Deck (18):
1

Anhand welchen Modells lassen sich die Forschungsbereiche der Journalistik zeigen und welche sind das?

Weischenbergs Zwiebel

Medienakteur (Rolle)

Medienaussage (Funktion)

Medieninstitutionen (Struktur)

Mediensystem (Normen)

2

Welche Rechte werden im GG Artikel 5 geregelt?

Meinungsfreiheit (Kommunikator)

Pressefreiheit (Medium)

Informationsfreiheit (Rezipient)

3

Steht die Meinungsfreiheit jedem zu auch wenn er kein Journalist ist?

JA

4

Durch was kann die Pressefreiheiheit im GG Artikel 5(2) eingeschränkt werden?

durch allgemeine Gesetze wie Schutz der Jugend und dem Recht der persönlichen Ehre kann die Pressefreiheit eingeschränkt werden

5

Welche Attribute schreibt das BVG u.a 1961 der Meinungs- und Pressefreiheit zu?

Meinungsfreiheit sei schlechthin konstituierend für die freiheitlich demokratische Grundordnung und eines der vornehmsten Menschenrechte

6

Welche Funktionen erfüllt die Presse?

politische Bildung

freie Meinungsbildung

informieren, kritisieren, kontrollieren

7

Hat der Pressekodex rechtliche Kraft?

Nein, er bildet nur einen gemeinsamen Rahmen und Verhaltenskodex

8

Welche Sonderrechte genießen Journalisten?

Auskunft bei Behörden

Zeugnisverweigerungsrecht

Redaktionsgeheimnis

staatliche Subventionen (ermäßigte MwSt.)

9

Was besagt die EU-Menschenrechtkonvention (Europarat) und welche Einschränkung werden hier betont?

freie Meinungsäußerung, allerdings mit der Einschränkung zum Schutz der nationalen/öffentlichen Sicherheit (z.B. bei Terroranschlägen oder laufenden Ermittlungen)

10

Wie groß ist der Frauenanteil in Redaktionen?

Welche Dimensionen der Interaktivität werden in journalistischen Angeboten von Rezipienten besonders geschätzt?

Werden lange oder kurze Artikel weniger gelesen?

Welche ethische Orientierungen haben Chefredakteure=

alles empirische Fragestellungen - erst wenn man Ergebnisse anfängt zu bewerten, dann rutscht man in die normative

11

Was ist der Unterschied zwischen empirisch und normativ?

normativ = wertend, Wunschbezug

empirisch = deskriptiv, Wirklichkeitsbezug

12

Welche unterschiedlichen Mediensysteme beschreibt die "Four Theorien of the press"?

Autoritarismus = Unterstützung, Förderung der Politik, dem Staat dienen

Liberalismus = informieren, unterhalten, verkaufen, Entdeckung der Wahrheit und Kontrolle der Regierung

soziale Verantwortung = wie Liberalismus, aber vor allem zum Schaffen eines Forums für soziale Konflikte

Kommunismus = zum Erfolg und Bestand des Systems/der Partei beitragen

13

Welchen normativen Anspruch hebt das BVG an Medien/Journalisten?

informieren

orientieren

Meinungsbildung ermöglichen

gesellschaftliche Diskussion in Gang halten

14

Der Rundfunkstaatsvertrag gilt nur für die Öffentlich-Rechtlichen?

JA, sie sollen bilden, informieren, beraten und unterhalten

15

Wer ist Vertreter für den systemtheoretischen-konstruktivistischen Ansatz?

Klaus Maier

16

Was besagt der systemtheoretische-konstruktivistische Ansatz?

Journalisten sollen Medienrealität konstruieren, zur Orientierung in einer komplexen Welt

Gesellschaft soll beobachtet werden und neue, faktische und relevante Themen präsentiert werden

17

Von wem stammt der deliberative-diskurstheoretische Ansatz?

Jürgen Habermas

18

Was besagt der deliberative-diskurstheoretische Ansatz?

Massenmedien als Anwalt eines aufgeklärten Systems

sinnvolle demokratische Debatte soll durch Journalismus ermöglicht werden