Unternehmertum / Unternehmensführung Flashcards Preview

BWL > Unternehmertum / Unternehmensführung > Flashcards

Flashcards in Unternehmertum / Unternehmensführung Deck (16):
1

Unternehmensgründung

1. als rechtl. Akt
2. als ökonomischer Akt

etablierte Unternehmen können Kunden verlieren

2

Innovation

= Grundlage von Unternehmensgründungen

1. Herstellung eines neuen Produktes
2. neue Produktionsmethode
3. neue Absatzmärkte/Bezugsquellen
4. Durchführung einer Neuorganisation eines Marktes
-> Schaffung oder Beendung einer Monopolstellung

3

Risiken einer Unternehmensgründung

Kundenbedürfnisse (Marktrisiko)
Wettbewerberpläne (Wettbewerbsrisiko)
Prozesse (Managementrisiko)
Produkt (Technologierisiko)

4

Zweck eines Businessplans (Gründung)

1. beschreibt Geschäftskonzept
2. dient als Planungs-,Steuerungs-, Kontrollinstrument
3. wichtig für die Kapitalbeschaffung (bei Investoren/Banken)
4. Aufbau: Kurzzusammenfassung, Produktidee, Unternehmerteam, Markt/Wettbewerb, Strategie/Marketing, Geschäftssystem/Personal/Organisation/Rechtsform, Realisierungsplan, Risiken, Ergebnis-/Finanzplan/Finanzierung

5

privatrechtliche Form (Rechtsformen)

= in Privateigentum, Ziele: Einkommen, Gewinn

1. Einzelunternehmung
2. Gesellschaftsunternehmung
2.1 Kapitalgesellschaften (GmbH, AG,...)
2.2 Personengesellschaften (GbR, OHG, KG,...)

6

öffentl.-rechtliche Form (Rechtsformen)

= in öffentl. Eigentum, Ziel: Kostendeckung

1. nicht rechtsfähige Betriebsformen (Eigen-,Regiebetrieb)
2. vollrechtsfähige Formen (Anstalt/Körperschaft/Stiftung des öffentl. Rechts)

7

Unternehmensziele

1. Inhalt (WAS?) - Wert-/Sach-/Humanziele
2. Außmaß (WIE?) - Extremal-/Satifizierungsziele
3. Zeitbezug (WANN?) - Zeitraum-/Zeitpunktziele
4. Träger (WER?) - Individual-/Kollektivziele

8

Unternehmensziele - Wert-/Sach-/Humanziele (WAS?)

Wertziele: finanzielle Vorgaben, nach denen das Handeln erfolgt

Sachziele: Aktivitäten, die der Erreichung der Wertziele dienen

Humanziele: gewünschte zukünftige Verhaltensweisen ggü. MA und Führungskräften

9

Unternehmensziele - Extremal-/Satifizierungsziele (WIE?)

Extremalziele: unbegrenzte Ziele (z.B. Gewinnmaximierung)

Satifizierungsziele: begrenzte Ziele (z.B. erreichen eine best. Kapitalrendite)

10

Unternehmensziele - Zeitraum-/Zeitpunktziele (WANN?)

Zeitraumziele: Gewinnvorgabe für Geschäftsperiode

Zeitpunktziele: Entwicklungsprojekt bis zum best. Zeitpunkt (Datum)

11

Unternehmensziele - Individual-/Kollektivziele (WER?)

Individualziele: zB Mitarbeiter

Kollektivziele: zB ganze Abteilung

12

Zielsysteme

Sachziel: Gegenstandsbereich des Wirtschaftens (Produktion/Verkauf)

Formalziel: Erfolgsziel bei Verfolgung des Sachziels (ökonom. Ziel: Gewinn)

13

Zielbeziehungen

Zielneutralität (kein Zusammenhang zw. Zielen)

Zielkomplementarität (beeinflussen sich gegenseitig positiv (MA-Zufriedenheit -- Kundenzufriedenheit))

Zielkonflikte (beeinflussen sich gegenseitig negativ (MA-Einkommen steigen -> Personalkosten steigen --> Gewinn sinkt))

14

Prozess der Unternehmensführung

1. Initiierungsphase: Wahrnehmung von Signalen, Anstoß von Entscheidungsprozessen zur Problemlösung, Zielbildung

2. Entscheidungsphase: Alternativsuche, Bewertung der Handlungsalternativen, Auswahl von HA, Vorbereitung zur Umsetzung

3. Umsetzungsphase: Operationalisierung der HA, Umsetzung in Programme/Maßnahmen, ggf. Anpassung von Strukturen, Systemen, Prozessen

4. Kontrollphase: Feststellung der erzielten Ergebnisse, Vergleich mit Zielsetzung

15

Führung

1. Einfluss auf MA nehmen, damit sie die erwarteten Beiträge zur Zielerreichung erbringen (Produktivitäts- und Leistungsaspekt

2. Bedingungen schaffen, die dem MA ermöglichen, auch ihre persönlichen Ziele zu erreichen (Zufriedenheitsaspekt)

16

Eigentum und Führung

Führungsaufgabe + Eigentum = Unternehmer-Eigentümer (Personengesellschaften)

Führungsaufgabe + kein Eigentum = Fremdmanager (KG)

keine Führungsaufgabe + Eigentum = Eigentümer

keine Führungsaufgabe + kein Eigentum = Mitarbeiter