3) Infektionskrankheiten Flashcards Preview

Klinische Pharmakologie > 3) Infektionskrankheiten > Flashcards

Flashcards in 3) Infektionskrankheiten Deck (16)
Loading flashcards...
1

HWI - 1. Wahl

1) Fosfomycin-Trometamol: 3000 mg einmalig

2) Nitrofurantoin retard: 100 mg 1-0-1 (5T)

3) Pivmecillinam: 400 mg 1-1-1 (3T)

2

HWI - 2. Wahl

nur wenn Resistenzen < 20%

1) Ciprofloxacin retard
2) Cotrimoxazol: 160/600 mg 1-0-1 ??
Sem: Zystitis: 150-200 mg/d 1-0-1 (5 Tage)

3

HWI - Schwangerschaft

1) Fosfomycin-Trometamol

2) Cefalosporin der 2. Generation (z.B. Cefuroxim-Axetil)

4

HWI - Antibiotikaempfindlichekeit (E.coli)

am höchsten für:

1) Fosfomycin-Trometamol und Mecillinam (98%)

2) Ciprofloxacin und Nitrofurantoin (jeweils ca. 95%)

5

Leichtgradige CAP
- ohne Risikofaktoren

1) Amoxicillin (5-7T)
<70kg: 3x0,75g
>70kg: 3x1g
...........................
Alternativen:
1) Azithro-,Clarithromycin
2) Doxycyclin

6

Leichtgradige CAP
- mit Risikofaktoren

1) Amoxicillin/Clavulansäure 2x875/125mg (5-7)

2) Sultamicillin 2x 0,75g (5-7)
...................
Alternativen:
Fluorochinolon (Levo-,Moxifloxacin)

Patienten
- aus Pflegeheimen
- chronisch internistischen oder neurologische Erkrankungen
- Antibiotikatherapie in letzten 3 Monaten

7

Mittelschwere CAP

Therapie auf Normalstation

1) Sultamicillin iv (Ampicillin/Sulbactam): 3x 3g
...................................
2) Ggf. + Azithromycin: 500g (3)

8

Schwere CAP - 1. Wahl

Therapie auf Intensivstation
1) Piperacillin/Tazobactam: 3x 4,5 g iv (7)

+ immer MAKROLID (3T): Azithromycin oder Clarithromycin:
- 2x 500mg iv
- 1x400mg oral

2) G3a: Ceftriaxon, Cefotaxim

9

Schwere CAP - Alternative

7 Tage
1) Moxifloxacin: 1x 400mg iv
2) Meropenem: 3x 1g iv

Azithromycin oder Clarithromycin:
- 2x 500mg iv
- 1x400mg oral

10

Risikofaktoren für multiresistente Erreger (MRE)

Antimikrobielle Therapie
Hospitalisierung > 4 Tage (late-onset)
Invasive Beatmung > 4-6 Tage
Aufenthalt Intensivstation
Malnutrition
Strukturelle Lungenerkrankung
Bekannte Kolonisation durch MRE
Aufnahme aus Langzeitpflegebereichen, chronische Dialyse, Tracheostomaträger, offene Hautwunden

11

Nosokomiale Pneumonie ohne Risiko für MRE
1. Wahl

8 Tage
1) Ampicillin + Sulbactam: 3x 3g iv

12

Nosokomiale Pneumonie ohne Risiko für MRE
Alternativen

8 Tage
1) Cefotaxim: 3x 2g iv
2) Levofloxacin: 2x500mg iv

13

Nosokomiale Pneumonie MIT Risiko für MRE

Pseudomonas Wirksames Beta-Laktam

1) Piperacillin/Tazobactam: 3x 4,5g iv
2) Cefepim: 3x 2g iv
3) Meropenem: 3x 1g iv
...........................
+ Levofloxacin: 2x500 iv
oder Gentamycin 1x3-7 mg/kg iv

14

Nosokomiale Pneumonie MIT Risiko für MRE
Wenn MRSA-Verdacht

Zusätzlich:
1) Vancomzcin: 2x15 mg/kg

2) Linezolid 2x600 mg

15

Leichte CAP ohne Risikofaktoren
Alternative Therapie (np gdy alergia na penicyliny)

1) Makrolid:
- Azythromycin 1x 500mg (3)
- Clarithromycin 2x 500 mg (5-7)

2) Doxycyclin

16

Leichtgradige CAP mit Risikofaktoren
Alternative Therapie

Fluorochinololon
z.B Levofloxacin 1x 500mg (5-7)