Allgemeines Flashcards Preview

Gas, TRGI > Allgemeines > Flashcards

Flashcards in Allgemeines Deck (34):
1

Was ist der Inhalt der TRGI?

Planung, Erstellung,Änderung, Instandhaltung und Betrieb von Gasinstallationen nach DVGW-Arbeitsblatt G 600

2

Welche Gase werden in der TRGI behandelt?

alle nach DVGW-Arbeitsblatt G 260, außer Flüssiggas

3

Beschreibe die Gasfamilien?

  1. Gasfamilie: wasserstoffreich, Stadtgas und Ferngas
  2. Gasfamilie: methanreich, Erdgas
  3. Gasfamilie: Flüssiggas

4

Welche 2 Gasgruppen gibt es in der 2. Gasfamilie?

  1. H (E) höherer Heizwert, mehr Methan
  2. L (LL) 

5

Normzustand von Gasen

0 °C

1013 mbar

6

Was ist die relative Dichte von Gasen?

Dichte in Bezug auf Luft, keine Einheit, bei Normbedingungen

7

relative Dichte von Erdgas

0,64

8

relative Dichte von Flüssiggas

1,55

9

Bestandteile der Luft

  • 21 % Sauerstoff O
  • 78 % Stickstoff N
  • 1 % Edelgase

10

Aus was besteht der Brennwert?

Hs = Hi + Verdampfungswärme

11

Def. von Heizwert

Hi: freiwerdende Wärmemenge bei vollständiger Verbrennung von 1 Kubikmeter Gas wenn Wasserdampf dampförmig bleibt

Einheit: kWh / m3

12

Def. von Brennwert

Hs,  freiwerdende Wärmemenge bei vollständiger Verbrennung von 1 Kubikmeter Gas, wenn entstandene Wasser flüssig vorliegt

 

Einheit: kWh / m3

13

Heizwerte von Heizöl, Erdgas, Pellets

  • Heizöl: 10 kWh / l
  • Erdgas: 10 kWh / m3
  • Pellets: 5 kWh / kg

14

Taupunkttemperatur Erdgas, Heizöl, Flüssiggas

  • Erdgas: 57 °C
  • Heizöl: 47 °C
  • Flüssiggas: 52 °C

15

Was ist der Wobbe-Index?

Kennwert für die Austauschbarkeit von Gasen hinsichtlich der Wärmebelastung

 

Einheit: kWh / m3

16

Wofür steht das B bei Hi,B ?

für den Betriebszustand, nicht Normzustand, ca. 15 °C und 1030 hPa

17

Wo liegt die Zündtemperatur von Erdgas?

 

In welchem Bereich ist Erdgas zündfähig?

bei 640 °C

 

4 - 17 Vol. %

18

Nach wie vielen Jahren muss eine Gasgebrauchsfähigkeitsprüfung gemacht werden?

nach 12 Jahren, oder bei Gasleck

19

Def. Ruhedruck

ist der Gasdruck des nicht strömenden (ruhenden) Gases

20

Def. Fließdruck

ist der Gasdruck des strömenden (fließenden) Gases

21

Def. Geräteanschlussdruck

ist der Fließdruck am Gasanschluss eines Gasgerätes

 

18-25 mbar bzw. Herstellerangaben

22

Def. Düsendruck

ist der Fließdruck unmittelbar vor der Düse bei Brennern mit Luftvormischung

23

Def. Anschlusswert (VA)

ist der Volumenstrom in m3 / h einesGasgerätes bei Nennbelastung

 

VA = QNB / HiB

24

Def. Einstellwert

ist der Volumenstrom in l / min, auf die Brenner eingestellt sein müssen, um Nennbelastung zu erreichen

 

VE = QNB * 1000 / HiB * 60 = (QNB / HiB ) * 16,67

25

Was sagen die Gaskategorien aus?

für welche Gasfamilien und Gasgruppen ein Gasgerät geprüft und geeignet ist

römische Zahl:

I - geeignet für eine Gasfamilie

II - für 2 Gasfamilien

III - für 3 Gasfamilien

 

arabische Zahlen 

welche Gasfamilie: 1,2,3

 

 

26

Def. Anpassung

Anderes Gas INNERHALB eine Familie

27

Def. Umstellung

zwischen 2 Familien wechseln, z.B. E zu BP

28

In welchen Teilen im Gebäude gilt die TRGI?

ab HAE bis Abgasmündung

 

  • Leitungsanlage
  • Gasgerät
  • Verbrennungsluftzufuhr
  • Abgasanlage
  • Ausnahme: Gasdruckregelgerät, Gaszähler, (HAE)

29

Mindestangaben auf einem Typenschild?

  • CE-Kenzeichnung
  • Name des Herstellers
  • Handelsbezeichnung des Gerätes
  • Art der Stromversorgung
  • Gerätekategorie(n) und Gasdruck/-drücke
  • beiden letzten Ziffern des Jahre, in dem die CE-Kennzeichnung angebracht wurde
  • NOx-Klasse
  • ggf. Bestimmungsland

30

Welcher NOx müssen Gasgeräte in D entsprechen?

Klasse 5

31

Ab welcher Gebäudeklasse sind die Brandschutzanforderungen einzuhalten?

ab GK 3 bzw. ab 3 WE

32

Was ist eine Einzelzuleitung?

  • 1 Gasgerät
  • 1 Gaszähler
  • von HAE bis Geräteanschlussarmatur

33

Was ist eine Verbrauchsleitung mit Abzweigleitung?

A image thumb
34