Beweislehre Flashcards Preview

Kri > Beweislehre > Flashcards

Flashcards in Beweislehre Deck (14)
Loading flashcards...
1
Q

Defi Beweislehre

A

= umfasst alle für den PVB wesentlichen Kenntnisse über

  • Beweisarten
  • deren Bedeutung
  • deren Verknüpfungen untereinander

, um notwendige Beweissicherung für notwendiges Strafverfahren zu garantieren.

2
Q

Beweissicherung Defi

A

= Sammeln und Sichern von belastenden/ entlastenden Beweismitteln

3
Q

Beweisen Defi

A

= einem anderen die Gewissheit o. hochgradige Wahrscheinlichkeit von einer bisher unbekannten/ unklaren Tatsache verschaffen

4
Q

Grundsätze Richter

A
  • gerichtliche Aufklärungspflicht
  • Mündlichkeit
  • Unmittelbarkeit
  • Freie richterliche Beweisführung
  • Öffentlichkeit
  • In dubio pro reo
5
Q

Aufgaben Richter ,StA , Polizei

A

> Polizei obliegt Beweissicherung nach §163 StPO, §53 OWiG

> StA obliegt Beweisführung
nach § 160,161 StPO

> Richter obliegt Beweisaufnahme, freie Beweiswürdigung nach §250 StPO

6
Q

Ablauf Strafverfahren

A
  • Anfangsverdacht = §152(2) StPO
  • Vorverfahren = §158- §177 StPO
    –> Sachverhaltserforschung

• Beschuldigter

  • Zwischenverfahren= §199-211 StPO
    -> Prüfung Gericht ob Verfahren eröffnet

• Angeschuldigter

  • Hauptverfahren
    -> Prüfung Schuld/ Unschuld des Angeklagten durch Gericht

• Angeklagter

7
Q

Beweisformen

A

> direkter Beweis:

= ergibt sich unmittelbar aus einer beweiserheblichen Tatsache

> indirekter Beweis :

= von einer mittelbaren Tatsache( Indiz) muss auf unmittelbare entscheidungserhebliche Tatsache geschlossen werden ( Indizienbeweis)

8
Q

Beweisarten

A

> Personalbeweis
= Feststellung eines SV durch Bekundung von Menschen

> Sachbeweis
= Feststellung eines Sachverhalts durch Bewertung materieller Gegebenheiten

9
Q

Beweismittel

A

Merkwort: SAUZE

Sachverständiger
Augenschein
Urkunde
Zeuge
Einlassung/ Geständnis d. Beschuldigten

10
Q

Idealerweis

A

> Zeugenbeweis, Sachbeweis , Geständnis

müssen

-einheitliches,rundes Bild
- Ohne offene Fragen
- Widersprüche und Brüche

,ergeben.

11
Q

Indiz und Indizienbeweis

A

> Indiz:
= Merkmale die mehr oder weniger deutlich auf die Tat/ Täter hinweisen

> Indizienbeweis:
= einzelner Indiz reicht nicht aus, mehrere Indizien müssen beweiserhebliche Tatsache ergeben.

12
Q

Verdachtsarten

A

> Anfangsverdacht:
= zureichend tatsächliche Anhaltspunkte für verfolgbare Straftat liegen vor

> dringender Verdacht :
= hohe WS nach Ermittlungsstand dass Beschuldigter Täter einer Straftat

> hinreichender Verdacht :
= Voraussetzung zur Anklageerhebung
-> Verurteilung wahrscheinlich

13
Q

Beschuldigter

A

= Tatverdächtiger , mit Ermittlungsverfahren dass gegen ihn läuft

14
Q

Weg zum Beweis

A
  1. Vermutung
    - Waages Gefühl
    - Misstrauen
    - Vermutung
  2. Tatsachen :
  3. Verdacht :
    - Anfangsverdacht
    - dringender Verdacht
    - hinreichender Verdacht
  4. Indizien
  5. Beweis/ Indizienbeweis