Grammatik II Flashcards Preview

Latein Grammatik > Grammatik II > Flashcards

Flashcards in Grammatik II Deck (174)
Loading flashcards...
1

Die Sängerin wunderte sich, warum nicht alle Zuschauer für sie applaudierten.

Cantrix mirata est, cur non omnes spectatores sibi plauderent.
- reflexiv in indirekten Fragesatz

2

Niemand testet mehr, ob Vespen stechen können.

Nemo iam experitur, vespaene/num vespae mordere possint.

3

Hat er Geld oder keins?
Sind dies deine Worte oder nicht?

Habet nummos an non?
Sunt haec tua verba necne?

4

Willst du heute ein besserer Mensch werden oder morgen?

Utrum hodie melior homo fieri vis an cras?

5

Niemand weiß, ob Kühe grüne Pflanzen lieber mögen oder trockene.

Nemo scit, utrum vaccae herbas virides malint an siccas.

6

Ich will benachrichtigt werden, ob Schwäne oder Gänse schneller zum Ufer des Flusses geflogen sind.

Certior fieri volo, utrum cycni an anseres citius ad ripam fluvii volaverint.

7

Der Prätor fragte, ob die Räuber alle Güter geraubt hatten oder nicht.

Praetor quaesivit latrones omnia bona rapuissent necne.

8

Obwohl derGroßvater seine Enkel streng getadelt hatte, verrichteten sie ihre Arbeiten in Zukunft noch schlechter.

Cum avus nepotes suos sever vituperavisset, tamen opera sua postea peius fecerunt/operibus suis functi sunt.

9

Iuno fragte Jupiter, ob er noch viele Blitze auf die Erde schicken werde.

Iuno e Iove quaesivit, num etiam multa fulmina in terram missurus esset.
- consecutio temporum im Nebentempus

10

Niemand zweifelt, dass starke Regenfälle den Feldfrüchten sehr nützlich sein werden.

Nemo dubitat, quin imbres magni frugibus valde profuturi sint.
- c.t. von prodesse
- quin (verneinter Zweifel)

11

Die Eltern bemühen sich darum, dass die Kinder nicht Hunger oder Durst leiden und nicht von einer Krankheit ergriffen werden.

Parentes id student, ne libri esuriant vel sitiant neve morbis afficiantur.
- Wunsch- und Finalsätze mit ne verneint
- fortgesetzte Verneinung neve nach ne

12

Der Bauer pflügte den Acker, damit die Früchte gut wachsen und damit der Schatz, der im Acker verborgen war, ihm nicht entgeht.

Agricola agros aravit, ut fruges bene crescerent neque thesaurus in agro conditus se lateret.
- Wunsch-/Finalsatz
- reflexiv
- fortgesetzte Verneinung ohne vorheriges ne

13

Die Fische gehen mit der Absicht nicht aus dem Fluss, damit sie keinen Durst leiden und damit sie durch ihren Anblick nicht andere Tiere erschrecken.

Pisces ea mente ex aqua non exeunt, ne sitiant neve alia animalia conspectu suo terreant.
- Finalsatz
- neve

14

Die Vögel lassen sich sehr oft am Ufer des Sees nieder in der Absicht, dass sie es nicht verpassen, wenn die Fische das Wasser verlassen.

Aves eo consilio saepissime ad litus lacus considunt, ne pisces ex aqua euntes praetermittant.
- Finalsatz

15

Ich fürchtete niemals, dass Kühe zu viel Wasser trinken, aber ich fürchte, dass Männer zur rechten Zeit nicht aufhören Wein zu trinken.

Numquam metui, ne vaccae nimis aquae biberent, sed vereor, ne viri non recto tempore vinum consumere desistant.
- Verba timendi et impediendi
- unterschiedliche Zeiten

16

Werden die Sterne vom Naturgesetzt gehindert, dass sie den Mond umkreisen?

Stellaene lege naturae impediuntur, ne lunam circumvolent?
- Verba timendi et impediendi

17

Die Mäuse werden sich, weil sie schlau sind, immer weigern, mit den Katzen zu speisen und mit ihnen ihren Wohnsitz zu tauschen.

Mures, cum callidi sint, semper recusabunt, ne cum felibus cenent neve sedes suas cum eis mutent.
- Verba timendi et impediendi
- neve nach ne

18

Die Soldaten wurden mit Mühe gehindert, in die Stadt einzudringen.

Milites aegre sunt retenti, quin oppidum irrumperent.
- quin nach verneinten Verba timendi/impediendi

19

es ist möglich, dass
es geschieht, dass
es ereignet sich/kommt vor, dass
es kommt hinzu, dass
es bleibt noch, dass

Konsekutivsätze
fieri potest, ut - fieri potuit
fit, ut - factus est
accidit, ut - accidit
accedit, ut - accessit
restat, ut - restitit

20

Es ist möglich, dass der eine Nachbar den anderen anherrscht.

Fieri potest, ut alter vicinus alterum increpet.
- Konsekutivsatz

21

Es bleibt noch, dass wir die Baumfrüchte von den Bäumen lesen.

Restat, ut poma ex arvoribus legamus.
- Konsekutivsatz

22

Es kam hinzu, dass die vorbeifahrenden Fahrzeuge mit ihrem Lärm die Mutter aus dem Schlaf rissen.

Accessit, ut vehicula praetereuntia strepitu suo matrem ex somno excitarent.
- Konsekutivsatz, Nebentempus

23

Es kommt vor, dass es während einiger Monate ncht regnet und es kam vor, dass Schneeflocken über mehrere Tage nicht aufhörten zu fielen.

Accidit, ut per aliquot menses non pluat, et accidit, ut nives per multos dies cadere non desisterent.
- Konsekutivsatz, ne non

24

Marcus war ein solcher Ringer, dass kein anderer ihn über viele Jahre in den Olympischen Spielen besiegte.

Marcus talis luctator erat, ut eum per multos annos nemo alius in Olympiis vinceret.
- Konsekutivsatz, ne non, keine Reflexivität

25

Der Winter war so kalt, dass alle Seen zufroren.

Hiems tam frigida erat, ut omnes lacus congelarentur.

26

Die Bauern stehen immer früh auf, damit sie schon vor dem Mittag von den Feldern zurückkehren können.

Agricolae semper mane surgent, ut iam ante meridiem ex agros reverti possint.
- Konsekutivsatz (teils final)

27

Gestern war das Wetter sehr schön. sodass wir nicht zu Hause bleiben wollten und nicht die Werke der Dichter studierten.

Heri caelum serenissimum erat, ut domi manere non vellemus neque operibus poetarum studeremus.
- Konsekutivsatz: ne non - neque
- studere + Dat: sich bemühen/beschäftigen

28

Es besteht kein Zweifel, dass die Schmiede der Römer in ihren Werken alle anderen Schmieden jener Zeit übertrafen.

Dubium non est, quin fabri Romanorum artificiis suis omnes alios fabros illius temporis superaverint.
- quin nach verneinten Ausdrücken des Zweifel
- c.t.

29

Niemand bezweifelte, dass der Konsul die Piraten aus unseren Meeren vertreiben wird.

Nemo dubitavit, quin consul piratas ex maribus nostris expulsurus esset.
- quin nach verneinten Ausdrücken des Zweifel
- c.t.

30

Die Hunde sind nicht daran gehindert wirden, über viele Stunden hinweg zu bellen.

Canes non impediti sunt, quin per multoas horas latrarent.
- quin nach verneinten Ausdrücken des Hinderns und WIderstrebens, c.t. (auch ne und quominus)