Vorlesung 1: Einführung Flashcards Preview

Einführung in die Arbeits- und Organisationspsychologie > Vorlesung 1: Einführung > Flashcards

Flashcards in Vorlesung 1: Einführung Deck (12):
1

Was ist die Lotto-Gewinn Frage?

Ca. 70% der befragten Personen würden bei einem Lotto-Gewinn weiter arbeiten.

2

Wie kann Arbeit ein zentraler Teil unserer Identität sein?

— Sozialer Status
— Einkommenssituation
— Bildungsniveau
— Soziales Umfeld
— Persönlichkeitseigenschaften
— Interessen — Werte
— Fähigkeiten

3

Wie kann Arbeit die Persönlichkeitsentwicklung beeinflussen?

> Gewissenhaftigkeit->wenn man arbeitet
> Emotionale Stabilität
> Kognitive Leistungsfähigkeit->Intelligenz wird bei der Arbeit genutzt
> Selbstvertrauen
->Wenn man arbeitet werden diese Eigenschaften gefordert und gefördert!

4

Wie kann die Arbeit soziale Beziehungen beeinflussen?

> Partnerwahl (durch die Arbeit kennenlernen)
> Freundeskreis
> Familie (Konflikte und Bereicherung)
->Arbeit wirkt sich auf Kinder positiv aus (anspruchsvolles Umfeld)

5

Ist Arbeit Fluch oder Segen?

> Die Idee, dass Arbeit etwas an sich positives ist, ist eine relativ junge Idee in unserer Kultur
— Reformation: Arbeiten um Gott zu gefallen (16. Jhd.)
— Arbeit wurde verherrlicht als Formung von Charakter und noble
Tätigkeit
— Protestantische Arbeitsethik (Max Weber, 1904)
> Antikes Griechenland, Rom
— Arbeit war für Sklaven; Arbeit : Ponos / Poena „Sorge“
— Freie Männer widmeten sich der Politik, der Philosophie, den Künsten, dem Geschäftlichen, der Architektur, dem Genuss des Lebens
— Moral und Charakter resultieren aus den Tätigkeiten ausserhalb der Arbeit
-->Mit dem Ackerbau ist das Konzept der Arbeit entstanden.

6

Wie hat sich die Arbeitswelt verändert?

> Bis Mitte 19 Jhd. war Heimarbeit dominant-->Keine Trennung zwischen Arbeit&Freizeit
> Industrialisierung: Fabrikarbeit, Wegzug in Städte
— Arbeit wurde standardisiert und entpersonalisiert-->Trennung von Arbeit&Freizeit
> Heute: „Wissensarbeiter“, Flexibilität / Anpassungsfähigkeit, Selbststeuerung
-->Arbeit&Familie werden wieder vereint-->Homeoffice
-->Selbstverantwortung für berufliche Entwicklung

7

Was ist das Versprechen der Arbeit?

> Glück und Wohlstand kann durch harte Arbeit erreicht werden
> „Jeder ist seines Schicksals Schmid“
-->Wir können alles erreichen wenn man nur will->American dream
-->Heute ist man viel mehr für sein eigenes Glück verantwortlich-->Nicht mehr durch die Geburt vorgegeben! Jedoch auch nicht ganz frei (man wird in eine bestimmte Familie geboren)

8

Was sind die negativen Konsequenzen von Arbeitslosigkeit?

> Individuelle Konsequenzen
— Depression
— Suchtmittelmissbrauch
— Angst
— Verlust von Selbstvertrauen
— Beziehungskonflikte
— Teilweise keine Rückkehr zum ursprünglichen Level an Wohlbefinden
> Gesellschaftliche Konsequenzen
— Qualität von Nachbarschaften
— Kriminalität
— Qualität der Beziehungen in Familien

9

Wie hängen Arbeit und psychologische Gesundheit zusammen?

> Verbindung zum sozialen und wirtschaftlichen Leben
> Gesteigerte Lebenszufriedenheit
> Gefühl von Erfolg und Kompetenz
> Gefühl der Nützlichkeit

10

Was sind die Funktionen von Arbeit?

> Manifeste Funktion, Fryer (1986)
— Einkommen
> Latente Funktionen, Jahoda (1981)
— Zeitstruktur
— Aktivität
— Sozialer Kontakt
— Kollektiver Zweck
— Status

11

Was ist das Potenzial von Arbeit?

> Gute Arbeit kann
— Einen Beitrag für die Gesellschaft leisten
— Positive Beziehungen zu Mitmenschen herstellen
— Die eigenen Kompetenzen anwenden und weiterentwickeln — Eine interessante Beschäftigung bieten
— Selbstständigkeit und Selbstbestimmung ermöglichen
> Schlechte Arbeit kann
— Zu Gesundheitsschäden führen (Burnout)
— Psychologische Probleme bereiten
— Ein ungeliebter Zwang sein
— Beziehungen zu Mitmenschen beeinträchtigen

12

Fazit

> Arbeit wird häufig als Hintergrund betrachtet, vor dem sich wichtige Ereignisse abspielen
> Die Arbeits- und Organisationspsychologie nimmt die Arbeit als einen zentralen Lebensbereich ins Zentrum der Aufmerksamkeit
> Arbeit dient nicht nur dem Geld verdienen – sie erfüllt zentrale psycho-soziale Aufgaben für das Individuum und die Gesellschaft
-->Arbeit im Zentrum