20. Jh.- China (5) Flashcards Preview

Amelung- 20.Jh. > 20. Jh.- China (5) > Flashcards

Flashcards in 20. Jh.- China (5) Deck (14):
1

Nach Scheitern des Großen Sprung nach Vorn Spaltung innerhalb der Führung der KP

- Mao fürchtet Gefährdung der revolutionären Errungenschaften durch Intellektuelle, Revisionisten
- Pragmatiker Liu Shaoqi u Deng Xiaoping bemühen sich um Wiederaufbau der Wirtschaft u Stärkung der Parteistrukturen nach ihrem Sinne

2

Verbündete von Mao

- Volksbefreiungsarmee unter Lin Biao, die wesentlich an Förderung des Mao Kults mitwirkt
- radikale Parteiintellektuelle in Shanghai die mit Maos Ehefrau Jiang Qing zusammenarbeiten

3

Ursachen der Kulturrevolution

- Wu Han, Vizebürgermeister in PEK blockte Maos polit Aktivitäten in PEK ab
- verfasste Theaterstück "Hai Rui wird aus dem Amt entlassen"--> Allegorie zu Entlassung Peng Dehuais während der Lushan Konferenz
- Mao greift anhand des Theaterstücks Wu öffentlich in Zeitungen an
- nach Untersuchungen werden Peng Zhen u.a. aus ihren Ämtern entlassen--> Säuberung der Pekinger Kulturbürokratie

4

Aufruhr in den Schulen u Universitäten 1966

- erste Wandzeitung an Pekinger Universität in der Universitätsleitung angegriffen wird
- Mao ruft dazu auf Subversionspläne der Revisionisten zu zerstören
- Gruppenbildung von Schülern u Studenten, jedoch nicht homogen, sondern alle mit untersch Hintergründen
- Liu u Deng senden Arbeitsteams an Unis um Situation unter Kontrolle zu kriegen --> erfolglos
- Mao erklärt Wandzeitung an PEK Uni zu revolutionären Akt u verfasst seine eigene Wandzeitung "Bombardiert das Hauptquartier" (wendet sich direkt gegen Liu u Deng)
- revolutionäre Studenten gründen "Rote Garde"

5

Rote Garde

- Motiv anfänglich Zerstörung der 4 Relikte:
- alte Ideen, altes Verhalten, alte Gewohnheiten, alte Kultur
- Rote Garde geht im ganzen Land an Öffentlichkeit (Flugblätter, Wandzeitungen)
- Unterstützung durch Militär bei Transport, Unterbringung u Verpflegung
- die als Klassenfeinde deklarierten Personen wurden bekämpft
- Hauptgegner Maos bleiben Deng u Liu
- Ende 1966: Chaos im ganzen Land
- Angriffe gegen Menschen in westl Kleidung
- Durchsuchung von Privatwohnungen
- Zerstörung von Kulturgütern

6

Maßnahmen der Roten Garde

- Kampf gegen alle Autoritäten (Lehrer, Professoren, auch Eltern)
- Kritiksitzungen zur öffentl Demütigung
- Morde, Hinrichtungen
- Kritik an Chinesen die sich im Ausland aufgehalten haben
- unzählige Selbstmorde

7

Gründe für die Gewalt

- große Spannungen innerhalb der Gesellschaft (untersch Klassen)
- fehlende Aufstiegschancen aufgrund eines unzureichenden Unisystems
- Diskriminierung aufgrund des schlechten Klassenhintergrunds
- Rote Garde mit schlechten Klassenhintergrund besonders radikal
--> Mao befiehlt VBA Ordnung wiederherzustellen
- städtische Jugend wird aufs Land geschickt
- bis 1970 verlassen 5,4 Mio. Jugendliche die Städte
- gebildete Jugendliche sollen von Bauern lernen u sie beim sozialistischen Aufbau unterstützen

8

Die Lin Biao Affäre

- Kulturrevolution stärkt Rolle der VBA
- 1969 Verteidigungsminister Lin Biao wird zum offiziellen Nachfolger Maos
- viele führende Vertreter der VBA steigen ins Politbüro auf
- Lin Biao erhob nun Anspruch auf Amt des Staatspräsidenten, welches vorher Liu innehatte
- Mao will Amt zunächst aber unbesetzt lassen u verweigert
- Konflikt wird öffentlich bekannt
- Mao geht auf Distanz zu Lin u fängt an ihm zu misstrauen
- Mao greift Lin zunächst nicht persönlich an sondern entlässt dessen Sprachrohr Chen Boda
- Mao baut mehr u mehr auf 4er Bande (Jiang Qing, Zhou)
- Machtübernahme wird für Lin immer mehr unmöglich
- plant Attentat auf Mao
- nach Scheitern flieht er mit Familie in Richtung Sowjetunion
- Absturz des Flugzeuges in der Äußeren Mongolei 1971

9

Die letzte Phase der Kulturrevolution

- wirt u außenpolit Ebene geführt durch Zhou Enlai
- ideolog u kulturelle Ebene geführt durch Jiang Qing
- Wang Hongwen wurde Nr 3 in Parteihierarchie
- nachdem Zhou an Krebs erkrankt übernimmt Deng seine Aufgaben
- linke Fraktion unter Jiang versucht Macht von Deng u Zhou zu schwächen
- startet Kampagne gegen Zhou als modernen Konfuzius
- wollen Zhou ausschalten
- 1974 wird Deng zum 1. stellvertretenden Premier ernannt (war während Kulturrevolution eines der Hauptziele u erledigte jahrelang untergeordnete Tätigkeiten in Provinz)
- Deng verfolgt pragmatisches Politikkonzept, Stärkung der Partei u Wiederaufbau der Wirtschaft
- Januar 1976: Tod Zhou Enlai

10

Qingming Vorfall 5.4.1976

-Trauerdemonstrationen die Deng als Nachfolger Zhous fordern
- Platz wird durch Militär geräumt
- Deng wird für parteifeindlichen Aufruhr verantwortlich gemacht
- wird aller polit Posten enthoben
- Hua Guofeng wird zum Premierminister
- Deng sucht Schutz bei Verbündeten innerhalb der VBA in Guangdong

11

Viererbande

- 9.9.76: Tod Maos
- Hua Guofeng wird zum Vorsitzenden der KP u somit Nachfolger
- Deng erhält Ämter zurück
- 6.10.76: Festnahme der radikalen Linken (4er Bande) durch VBA
- 1980/81: Schauverfahren gegen 4er Bande endet mit Verurteilungen
- 1981: Resolution des ZK: Mao hat sich zu 70% Verdienste erworben u 30% Fehler gemacht

12

Folgen der Kulturrevolution

- bis heute traumatisches Erlebnis
- Mio Opfer aber weniger als bei Sprung nach vorn
- Hauptopfer Intellektuelle
- tiefgreifende Auswirkungen auf Bildungswesen, Erliegen während Revolution
- Stillstand im Kulturleben
- Unis erst wieder in 70er geöffnet
- 1973 Wiedereinführung der Hochschuleingangsprüfung
- Abwanderung besonders intelligenter Menschen aus dem Land mit Folgen bis heute

13

China 2014-

- 2.größte Volkswirtschaft der Welt
- zweites Quartal 2010: BIP größer als von Japan
- 90fache Steigerung zu 1978
- seit 2009 größter Automobilmarkt der Welt
- Wachstum ca 10%
- schnellste Eisenbahnen der Welt
- einzige Magnetschwebebahn der Welt

14

KP 2014

- Festhalten am 1Parteien-System
- größte polit Macht der Welt (5,6% der Bevölkerung)
- Entwicklung neuer polit Konzepte