20.Jh.- China (3) Flashcards Preview

Amelung- 20.Jh. > 20.Jh.- China (3) > Flashcards

Flashcards in 20.Jh.- China (3) Deck (28):
1

Niederschlagung des Boxeraufstands (1900-1901)

- chin Bewegung gegen europ, nordamerik u japan Imperialismus
- Attacken führen 1900 zu Krieg zw China u 8 Staaten (durch Kaiserwitwe Cixi)
- südl Provinzen schließen sich nicht an
- Mächte erobern erst Tianjin u dringen dann nach PEK vor um Gesandtschaftsviertel zu befreien
- nominelle Führung bei DE
- Niederlage der Chinesen 1901 mit Boxerprotokoll

2

Boxerprotokoll

- Kriegsentschädigung
- 450 Mio. Tael Silber (jährl Steuereinnahmen von 250 Mio.)
- versch demütigende Bestimmungen
- Errichtung des Ehrenbogens Ketteler Monument

3

Revolution 1911

- durch sie wurde 1912 erste Republik gegründet
- beendet letzte Dynastie der Qing durch Mandschu Kaiser Puyi
- Massaker an Mandschuren

4

Frühe Republikzeit (ab 1912)

- Yuan Shikai geht milit gegen Gegner vor
- milit Widerstand gegen Yuan während 2. Revolution
- viele spätere Warlords sind Yuans Untergebene
- milit Widerstand gegen Yuans Versuch Kaiser zu werden

5

Warlord Periode (1916-1927)

- Beginn mit Yuans Tod
- Zersplitterung des Landes
- ständige Kämpfe zw versch milit Befehlshabern
- Warlord Zhang Xun versucht Wiedereinsetzung der Mandschu-Dynastie (1917)

6

Nanjing Dekade (1927-1937)

- Nordfeldzug durch Chiang gegen Beiyang Warlords u weisser Terror führen zur offiziellen Wiedervereinigung des Landes
- Nanjing wird während des chin Bürgerkriegs unter Chiang zur Hauptstadt
- milit Auseinandersetzungen jedoch nicht beendet
- KMT bemüht sich warlords mit Geld u Posten auf seine Seite zu bringen

7

Konflikt GMD u KP

- Veränderung der Struktur der Mitgliedschaft (Zahl der ländl Intellektuellen u bäuerl Mitglieder nimmt zu)
- größere Aufstände 1927 scheitern
- 1927 Aufstand von Nanchang (Scheitern) führt zur Gründung der Roten Armee
- Partei zieht sich aufs Land zurück (Jinggangshan) u gründeten gestützt auf Bauern erste Sowjetrepubliken
- häufige Angriffe durch KMT weshalb KP weiter nach Jiangxi u Fujian zieht
- Bauern wurden enteignet u Besitz neu verteilt

8

Der Lange Marsch (1934/35)

- im Mai Waffenstillstand der KMT u Japan deshalb hatte Chiang Rücken frei um KP zu bekämpfen
- aufgrund der aussichtslosen Lage der KP wollte KP in den NW in die Nähe der sowjetisch kontrollierten Grenze

9

Konferenz von Zunyi 1935

- nach dem Beginn des Langes Marsches
- Machtkampf zw Fraktion um Mao u Komintern Fraktion
- Komintern Fraktion wird für milit Fehler u hohe Verluste verantwortlich gemacht
- Mao bringt Zhou Enlai u Zhu De auf seine Seite
- Vertreter der Sowjet entmachtet weil sie kommunist Sache geschadet hätten

10

Xi'an Zwischenfall (Dez 1936)

- mit dem Hintergrund der japan Bedrohung ist es schwierig Bevölkerung die Priorität der Bekämpfung der Kommunisten zu vermitteln
- japan Truppen hatten bereits Mandschurei besetzt u eigenen Marionettenstaat Mandschukuo gegründet
- China fürchtete als japan Kolonie zu enden
- gleichzeitig Schwächung durch Bürgerkrieg zw Kommunisten u Nationalisten
- Zhang Xueliang (warlord) wird von Chiang gebeten mit ihm gemeinsam gegen Kommunisten vorzugehen
- Zhang weigert sich u nimmt Chiang fest
- nach Verhandlungen erklärt sich Chiang dazu bereit, Zusammenarbeit mit KP wiederaufzunehmen
- Zhang fliegt gemeinsam mit Chiang zurück nach NKG
- Zhang wird zu Gefägnisstrage verurteilt

11

Warum war Mandschurei für Japan attraktiv?

- dünn besiedelt
- reich an Bodenschätzen (Rohstoffe)
- fördern Ansiedlung von Koreanern
- Zusammenarbeit mit Warlords
--> Befürchtung dass Chiang nach der Einigung Chinas chin Einfluss in Mandschurei verstärken wird

12

Hintergrund: Mukden Zwischenfall (18.09.1931)

- Japan hatte im 1. Sino-Japan Krieg Korea gewonnen
- Mandschurei bis 1900 von Russland besetzt
--> Japan hatte Interesse an Mandschurei deshalb Spannungen --> russisch-japan Krieg --> Japan gewinnt
- Japan sichert sich Mandschurei u baut südmandsch Eisenbahn um Rohstoffe nach Korea zu bringen u von dort nach Japan
- Chinesen versuchen durch offene Konkurrenz Einfluss Japans zu bekämpfen
- Japan stationiert Armee in Mandschurei um Bahnlinie zu schützen

13

Mukden Zwischenfall

- 2 Offiziere der Kwantung Armee verüben Sprengstoff Anschlag bei Mukden auf südmandsch Eisenbahn
- der Explosion folgt Feuergefecht zw Japanern u Chinesen
- für den Anschlag wurden Chinesen verantwortlich gemacht
- jedoch Vorwand um mehr japan Truppen in Mandschurei zu senden
- ohne Befehl greifen sie Mukden an erobern Stadt
- Gründung des Marionettenstaats Mandschukuo
- Chiang verzichtet auf Widerstand da er mit KP beschäftigt ist
- Kommission des Völkerbundes (Lytton-Kommission) stellt Unrechtmäßigkeit des japan Vorgehens fest
- Japan tritt aus Völkerbund aus

14

Mandschukuo

- Mandschurei 1916-1928 unter Warlord Zhang unabhängig
- nachdem Zhang durch Bombenanschlag der Kwantung Armee getötet wurde konnte Chiang Gebiet zurückerobern
- nach Mukden Zwischenfall besetzt Kwantung Armee ohne Rücksprache mit japan Regierung Mandschurei
- 1934 Marionettenregierung Manschuguo unter Qing Kaiser Puyi
- wird nur von Japan anerkannt
- in China Boykott japan Ware

15

Japan Aggression in Nordchina

- 1932-1935: Japan baut Position in Nordchina aus
- kaum Widerstand durch Chiang
- aber Proteste der Regierung
- 1935: Kontrolle Japans über Gebiet nördl von PEK u Tianjin, Rehe u innere Mongolei
- nach Xi'an Vorfall (Dez 1936) wird Chiang zum stärkeren Einschreiten gegen Japan gedrängt

16

Konflikt nach 1937- Marco Polo Brücke

- 7.7.1939: Feuergefecht zw Japaner u Chinesen
- auslösend für 2. Sino-Japan-Krieg
- nachdem Schüsse erklungen waren, stellten Japaner fest dass ein Soldat fehlte
- entweder gefallen oder von Chinesen verschleppt
- Soldat tauchte nach kurzer Zeit wieder auf, was jedoch nicht weitergegeben wurde
- Japaner wollen alles nach Vermissten durchsuchen
- wird von Chinesen verweigert
- Erstürmung des chin Ortes
- innerhalb kurzer Zeit Besetzung der gesamten Region um PEK u Tianjin
- Chiang ist entschlossen Widerstand zu leisten

17

Konflikt nach 1937- 2. Japan-Chin. Krieg
(1937-1945)

- Schlachten werden auf PVG verlagert
- nach Widerstand ziehen sich chin Truppen nach NKG zurück
- im Dez Einnahme der Japaner von NKG
- Nanjing Massaker
- Xuzhou, wichtiger Knotenpunkt, sollte erobert werden
- um dies zu ermöglichen musste erst Tai'erzhuang erobert werden
- chin Truppen kesselten Japaner in der Schlacht von Tai'erzhuang ein u bewiesen dass Japan nicht unbesiegbar ist
- im Juni lässt Chiang die Dämme des Gelben Fluss sprengen u das Land überfluten um japan Vormarsch auf Wuhan zu bremsen
- Zivilbevölkerung wurde nicht gewarnt mehr als 1 Mio Tote
- mit dadurch Monaten Verspätung u großen Verlusten eroberten die Japaner Wuhan u Guangzhou
- Hauptstadt nach Chongqing

18

2. Japan-Chin Krieg ab 1940

- Japan hatte weder Willen noch Möglichkeit China zu verwalten
- Einsetzen von Marionettenregierungen um japan Interessen zu vertreten
- Marionettenregierung unter Wang Jingwei in NKG um japan Interessen zu vertreten (zuvor Vizegeneral Chiangs, der jedoch aus Chongqing floh)
- extreme Korruption innerhalb der KMT
- Japaner wollen Chongqing abschneiden u sperren Birmastraße
- China in mehrere Herrschaftsgebiete aufgesplittert
- 1941 Zerbrach Einheitsfront

19

Internat Situation während Japan-China-Krieg
(1937-1945)

- USA anfangs neutral
- nach Massaker schlug Stimmung um
- USA verhängt Stahl- u Ölembargo über Japan u unterstützt China militärisch
- USA wollte Vorherrschaft Japans in Asien nicht dulden
- außerdem bedrohte Vorherrschaft europ Kolonialmächte GB, F, NL in Fernost
- Embargo machte es Japan unmöglich Aktionen in China fortzusetzen--> Angriff auf Pearl Harbor
- nach Angriff offiz Kriegserklärung Chinas u USA gegen Japan
- weitete sich auf pazif Raum aus da Japan auch auf anderen Kriegsschauplätzen um Rohstoffquellen kämpfen musste
- amerik General Stillwell wird der KMT zur Unterstützung geschickt um nationalchin Armee zu organisieren
- immer wieder Probleme mit Kommandanten der KMT da geliefertes Geld u Waffen immer verschwanden

20

Ichigo- Offensive (Sommer 1944)

- Japaner planen Offensive in Südchina um Zugänge nach Burma zu öffnen
- Vernichtung der 3 wichtigsten chin Verbände in Südchina
- Versorgung der in Burma stationierten Truppen u eventuelle Evakuierung über Südchina
- Eroberung von Henan, Hunan u Guangxi
- führt beinahe zum Zusammenbruch der KMT
- katastrophale wirt Auswirkungen (Ernte, Zerstörung von Fabriken)

21

Wang Jingwei (1883-1944)

Nationalist
Attentäter
KMT Führer
Kollaborateur
Chef der reorganisierten Nationalregierung in NKG 1940-44

22

Kollaboration

- Japan hat durch Marionettenregierungen Kontrolle
- Wangs Regierung wird nur von Verbündeten Japans anerkannt
- in China selbst Vaterlandsverräter
- viele Repräsentanten werden nach Krieg hingerichtet
- was aber als legitim angesehen wird
- federt größere Grausamkeiten durch Japaner ab

23

Bürgerkrieg 1945-1949/50

- nach Kapitulation Japans bessere Lage für KMT
- Überzahl an Soldaten
- bessere Ausrüstung
- Unterstützung der USA
- nimmt vielerorts Kapitulationen entgegen (Waffen)
- KP hatte sich während Krieg auf die Zeit danach vorbereitet
- Einigkeit in Führungsspitze
- nicht so korrupt wie KMT
- hohe Inflationsrate aufgrund der durch KMT gemachten Schulden
- diktatorische Maßnahmen der KMT treibt Volk zu KP
- zunehmend antiamerikan Stimmung im Land

24

Stellung USA im Bürgerkrieg

- bemühen sich vor dem Hintergrund des Kalten Kriegs um Vermittlung zw KMT u KP
- Gespräche zwischen Chiang u Mao
- polit Gleichberechtigung
- immer wieder bewaffnete Konflikte
- Generalstabchef Marschall wird nach China zur Vermittlung geschickt

25

Machtposition KP nach Krieg

- trotz numerischer Minderheit ist KP überlegen
- gut ausgebildet u hoch motiviert
- gute milit Führer Lin Biao, Zhu De
- Unterstützung der ländl Bevölkerung
- Durchführung der Landreform in eroberten Gebieten

26

Mandschurei nach Krieg

- nach japan Kapitulation von sowj Truppen besetzt
- Wettrennen der KP u KMT wem sich japan Truppen ergeben sollen
- sowj Besatzungsmacht wollte KP unterstützen u besorgte diesen Waffen u gute Ausbildung
- Kommunisten hatten also Machtbasis in Mandschurei verlegt
- mit Hilfe der USA begannen KMT 1945 damit sich Kontrolle in Mandschurei zu erkämpfen
- amerik Druck zur Aufnahme diplom Gespräche
- KMT stimmen Waffenstillstand zu u entwaffnen ihre Männer
- KP nutzt Gelegenheit zur weiteren Verstärkung ihrer Truppen

27

Ende des Bürgerkriegs

- 1949 Kapitulation Chiang
- flüchtet mit KMT nach Taiwan
- Mao ruft 1949 die VR aus

28

Rückeroberung Taiwans

- 1895-1945 japan Kolonie durch 1.SinoJapanKrieg
- strikte Kolonialherrschaft die aber wirt half, bald besser als auf Festland
- kaum Proteste gegen japan Herrschaft
- gelegentlich Rufe nach Unabhängigkeit
- 1945 fällt Taiwan an China zurück (nach 2. WK)
- wirt Probleme wie auf Festland
- Verwaltung vorwiegend durch Festländer
- KMT erscheint als Besatzungsmacht, da Taiwanesen mittlerweile japan Lebensweisen übernommen hatte
- Taiwanesen sollen chin Hochsprache benutzen
- Willkürjustiz
- Feb 1947 Aufstand gegen KMT
- von KMT mit Gewalt unterdrückt
- 10.000 Menschen werden umgebracht
- Ausrottung der polit Elite Taiwans
- führt zu langanhaltenden Groll gegen Festländer
- weisser Terror der KMT Truppen