Beispiele Konsolidierung Innenumsatzerlöse Flashcards Preview

Konzernrechnungslegung > Beispiele Konsolidierung Innenumsatzerlöse > Flashcards

Flashcards in Beispiele Konsolidierung Innenumsatzerlöse Deck (11)
Loading flashcards...
1

Welches sind die 4 Fälle im Rahmen der Konsolidierung von Innenumsätzen?

1) Lieferung von Konzernerzeugnissen in das AV
2) Lieferung von Konzernerzeugnissen in das UV
3) Lieferung von Fremderzeugnissen in das AV
4) Lieferung von Fremderzeugnissen in das UV

2

Was ist bei der Lieferung von Konzernerzeugnissen ins AV zu beachten?

1) T2 wird nicht berührt
2) JÜ darf nicht in Konzern GuV eingehen
3) Konzernerzeugnis geht als aktivierte Eigenleistung in Konzern GuV ein (in Höhe der Konzern-HK)

3

Lieferung von Konzernerzeugnis ins UV: T2 verkauft Produkte in gleicher Periode weiter. Was ist zu beachten?

1) in die Konzern GuV gehen die HK von T1 und der JÜ von T1&T2 ein

4

Lieferung von Konzernerzeugnis ins UV: T2 hat Produkte unbearbeitet auf Lager. Was ist zu beachten?

1) T2 wird nicht berührt
2) JÜ darf nicht in Konzern GuV eingehen
3) lediglich HK von T1 gehen in Konzern GuV ein

5

Lieferung von Konzernerzeugnis ins UV: T2 verkauft Produkte in der folgenden Periode an Konzernfremde. Was ist zu beachten?

1) T1 wird nicht berührt
2) in die Konzern GuV werden die ursprünglichen HK als Bestandserhöhung einbezogen
3) JÜ von T1 und T2 wird ebenfalls in Konzern GuV einbezogen

6

Lieferung von Konzernerzeugnis ins UV: T2 hat Produkt weiterverarbeitet, aber noch auf Lager. Was ist zu beachten?

1) Materialaufwand von T1 sowie Personalaufwand von T1&T2 werden in Konzern GuV als Bestandserhöhung einbezogen
2) JÜ darf nicht berücksichigt werden

7

Lieferung von Fremderzeugnissen in das AV. Was ist zu beachten?

1) T2 wird nicht berührt
2) im Rahmen der Konsolidierung werden die Erlöse, der Materialaufwand und der JÜ eliminiert
3) in der Konzern GuV erscheint die Transaktion zwischen T1 & T2 nicht

8

Lieferung von Fremderzeugnissen in das UV: T2 verkauft Erzeugnisse in gleicher Periode. Was ist zu beachten?

1) in der Konzern GuV sind nur die ursprünglichen HK von T1 sowie die JÜ von T1&T2 anzusetzen
2) Umsatzerlöse ergeben im Haben die Summe aus Materialaufwand und JÜ

9

Lieferung von Fremderzeugnissen in das UV: T2 hat Produkte noch unbearbeitet auf Lager. Was ist zu beachten?

1) T2 wird nicht berührt
2) alle Zwischenerfolge sind in den Innenumsatzerlösen enthalten --> Konzern GuV wird nicht berührt
3) im Rahmen der Konsolidierung werden Werte von T1 einfach gegengerechnet

10

Lieferung von Fremderzeugnissen in das UV: T2 verkauft Erzeugnisse in Folgeperiode. Was ist zu beachten?

1) T1 wird nicht angesprochen, da Folgeperiode
2) es werden die ursprünglichen Konzern HK in der Konzern GuV aufgeführt
3) JÜ von T1 und T2 wird als Summe ebenfalls ausgewiesen (JÜ T1 muss bei Konsolidierung ins Soll)

11

Lieferung von Fremderzeugnissen in das UV: T2 hat Posten weiterverarbeitet und noch auf Lager. Was ist zu beachten?

1) Materialkosten von T1 sowie Personalkosten von T2 sind als Bestandserhöhung in der Konzern GuV auszuweisen
2) JÜ muss eliminiert werden