Diodengleichrichter Flashcards Preview

Energietechnisches Praktikum > Diodengleichrichter > Flashcards

Flashcards in Diodengleichrichter Deck (17):
1

4 Anforderungen an Gleichrichter

Kosten, Wirkungsgrad, Ausgangsspannung, Grenzwerte Netzstrom

2

Definition Brummspannung

U_max - U_min

3

Gleichspannungseffektivwert

sqrt(Gleichspannungsmittelwert^2 + Wechselanteil^2)

4

EMV-Anforderungen

Gerät darf Telekommunikationsmittel und andere Betriebsmittel nicht stören und muss bei zu erwartenden Störungen funktionieren

5

Klirrfaktor

sqrt(Oberschwingungen^2 / alle Schwingungen^2)

6

Neben Klirrfaktor 3 weitere Kenngrößen für Qualität des Netzstromes und gewünschter Wert

Bodediagramm (50Hz, sonst Null)
Grundschwingungsphasenwinkel (Null)
THD - Total Harmonic Distortion („Klirrfaktor der Leistung“)

7

Schicht zwischen p und n - wozu?

schwach dotiert (p-dotiert oder n-dotiert, egal) bzw. intrinsisch
hochohmig, um hohe Spannungen zu sperren, wird in Durschlassrichtung trotzdem mit Ladungsträgern überschwemmt

8

Wichtigste Kenngrößen (Leistungsbegrenzung)

I_F - max. Dauerstrom
U_RRM - höchste Spitzenspannung Û

9

Funktion überflinke Sicherung

Schmelzintegral int(i^2)dt ist kleiner als Lastintegral der Diode, in Reihe mit Diode geschaltet

10

Snubber

RC parallel zur Diode, um dU/dt zu dämpfen. Wird gemacht, wenn Trägerstaueffekt (Rückstromverhalten der Diode) zu hohen Spannungsspitzen führen kann

11

3 Verluste

Durchlassverluste (wichtig!)
Sperrverluste
Schaltverluste

12

Durchlassverlustleistung

p(t) = Durchlassspannung * i(t)
+ R * i(t)^2

13

Wechselstrombrückenschaltung (wie sieht sie aus?), Betrag der Gleichspannung

U_di = sqrt(2)U_L1

14

Was ist der Stromflusswinkel Phi?

Die Zeit, in der Netzstrom fließt und nicht der Kondensator die Last versorgt

15

Gleichspannung der 6p-Brückenschaltung

3*sqrt(6) /pi U_s

16

Problem kapazitive Glättung

Oberschwingungen Netz (Spannungsquelle auf Spannungsquelle), deshalb nur bis ca. 80W

17

Anforderung der Zeitkonstanten bei der geglätteten 6p- Gleichspannung

tau_Last = L/R >> tau_Ud = 1/6*f_netz