Kapitel 2.2: Fundamentaler Testprozess Flashcards Preview

Softwaretest > Kapitel 2.2: Fundamentaler Testprozess > Flashcards

Flashcards in Kapitel 2.2: Fundamentaler Testprozess Deck (15)
Loading flashcards...
1

Wann wird im Wasserfallmodell getestet?

Das Testen wird als »einmalige« Aktion am Projektende vor der Inbetriebnahme aufgefasst. Der Test wird als »Endprüfung« in Analogie einer Warenausgangsprüfung vor Übergabe des Produkts an den Kunden gesehen.

2

Nenne die Arbeitschritte des Testens

  • Testplanung und Steuerung,
  • Testanalyse und -design,
  • Testrealisierung und -durchführung
  • Testauswertung und Bericht
  • Abschluss der Testaktivitäten.

3

Beschreibe den fundamentalen Testprozess in Anlehnung an den ISTQB-Lehrplan

4

Was ist in der Phase "Testplanung" zu tun?

Planung

  • Aufgaben und Zielsetzung des Tests müssen festgelegt und akzeptiert sein
  • Für den Testprozess sind die benötigten Ressourcen einzuplanen
  • Wann werden welche Mitarbeiter zur Durchführung der Aufgaben benötigt, wie viel Zeit ist dafür zu veranschlagen und welche Hilfsmittel und Geräte sind dafür bereitzustellen?
  • Festlegungen sind im →Testkonzept vorzunehmen
  • Mögliche notwendige Schulungen der Mitarbeiter sind vorzusehen.
  • Eine Organisationsstruktur mit dem entsprechenden Testmanagement ist ggf. aufzubauen bzw. anzupassen.
  • Kernaufgabe der Planung ist die Bestimmung der →Teststrategie

 

5

Was ist während der Phase "Stuerung" zu tun?

  • fortwährende Überwachung der aktuell durchgeführten Testaktivitäten im Vergleich zur Planung,
  • die Berichterstattung der ermittelten Abweichungen und die Durchführung der notwendigen Aktivitäten, um die geplanten Ziele auch unter den veränderten Situationen erreichen zu können

6

Was sind die Aufgaben des Testmanagements?

  • Verwaltung des Testprozesses, der →Testinfrastruktur und der →Testmittel (engl. testware).
  • Die Überwachung des Fortschritts im Testprozess

7

Wie kann bei einer Teststrategie vorgegangen werden?

Prioritäten werden anhand einer Risikoeinschätzung gesetzt d.h. Je nach zu erwartendem Risiko und der Schwere der Auswirkungen beim Eintreten einer Fehlerwirkung sind die Testaktivitäten auf die einzelnen Systemteile zu verteilen:

  • Kritische Systemteile müssen eine erhöhte Aufmerksamkeit im Test erfahren, also intensiver getestet werden.
  • Bei den weniger kritischen Teilen reicht ein weniger umfangreicher Test aus
  • Es kann sogar auf den Test von Teilen verzichtet werden, wenn keine negativen Auswirkungen beim Eintreten einer Fehlerwirkung zu erwarten sind

8

Wozu dient der "Überdeckungsgrad"?

Der Überdeckungsgrad dient als Kriterium, um ein Ende des Tests festzulegen

9

Was ist die Testbasis?

Testbasis, also Grundlage für die Erstellung der Tests, können die Anforderungsdokumente, die Architekturdokumente, die Ergebnisse der Risikoanalyse oder auch weitere Dokumente sein, die im Rahmen der Softwareentwicklung genutzt bzw. erstellt werden.

10

Was ist die Rückverfolgbarkeit, engl. traceability?

eine eindeutige Verbindung (→Rückverfolgbarkeit, engl. traceability) zwischen den zu testenden Anforderungen und den spezifizierten Testfällen

--> Es muss klar sein, welche Testfälle welche Anforderungen prüfen und umgekehrt.

11

Nenne die 2 Schritte für die Spezifikation von Testfällen

  • logische Testfälle
  • konkrete Testfälle

12

Wie können Testfällte ermittelt werden?

  • aus der Spezifikation der Testobjekte →Blackbox-Verfahren
  • auf Grundlage des Programmtexts erstellt werden →Whitebox-Verfahren

13

Was muss ein Testfall enthalten? 

  • Beschreibung der Ausgangssituation (Vorbedingung)
  • Welche Randbedingungen für den Test gelten und einzuhalten sind
  • welche Ergebnisse bzw. welches Verhalten erwartet wird

14

Nenne die 2 Kriterien für Testfälle

  • Testfälle zur Prüfung der spezifizierten und vom Testobjekt zu liefernden Ergebnisse und Reaktionen. Dabei sind auch die Testfälle zu berücksichtigen, die die spezifizierte Behandlung von Ausnahme- und Fehlersituationen überprüfen (→Negativtest).
  • Testfälle zur Prüfung der Reaktion des Testobjekts auf ungültige und unerwartete Eingaben bzw. Randbedingungen, für die keine →Ausnahmebehandlungen (engl. exception handling) spezifiziert wurden.

15

Was ist der Testrahmen? 

 

der Aufbau der Testumgebung