L5: 6.12 Flashcards Preview

German 2016 > L5: 6.12 > Flashcards

Flashcards in L5: 6.12 Deck (39)
1

Amt

das Amt (Ämter)

Sein Vater Ernst war von 1938 bis 1943 für das Auswärtige Amt der Nazis tätig.

2

anfassen

jmdn / etw. anfassen, fasste an, angefasst

Anfassen verboten

3

Persönlichkeit

die Persönlichkeit(-en)

4

gebildet

gebildet

 Er war der Prototyp eines ernsten und gebildeten Politikers.

 

5

überzeugen

jmdn (von etw dat) überzeugen, überzeugte, überzeugt

Er überzeugte durch seine diplomatische Art.

6

Rede

die Rede(-n)

Vor allem an seine Gedenkrede zum 40. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai 1985 erinnern sich bis heute viele Menschen.

7

Ursache

die Ursache(-n)

Er hat die Ursachen des Kriegs erklärt.

8

Verbrechen

das Verbrechen(-)

Er analysierte das NS-Verbrechen.

9

Untergang

der Untergang(-''e)

Der Untergang des NS-Regimes hatten auch von Weizsäckers Leben beeinflusst.

10

auswärtig

auswärtig

Sein Vater Ernst war von 1938 bis 1943 für das Auswärtige Amt der Nazis tätig.

 

 

11

Zugang

der Zugang(-''e)

Oft bieten Cafés einen solchen Internetzugang an.

 

12

fähig

fähig

Es gibt auf der Welt also mehr WLAN-fähige Geräte als Menschen.

 

13

Auswirkung

die Auswirkung(-en)

Es gibt Auswirkung auf die Umwelt.

14

Beschäftigung

die Beschäftigung (k.p.)

Das hat auf die Beschäftigung Auswirkungen gehabt.

15

Gerät

das Gerät(-e)

Es gibt auf der Welt also mehr WLAN-fähige Geräte als Menschen.

16

verzichten

auf etw. akk verzichten, verzichtete, verzichtet

Auch wollen immer mehr Menschen unterwegs nicht auf eine kostenlose Internetverbindung verzichten.

17

Draht

der Draht(-''e)

 In Cafés bekommt man zum Beispiel einen freien Zugang zum drahtlosen Internet.
 

18

Lage

die Lage(-n)

Die Lage in Deutschland sieht anders aus.

19

Betreiber

der Betreiber(-), de Betreiberin(-nen)

Anders als in anderen Ländern kann in Deutschland der Betreiber eines Cafés für das verantwortlich gemacht werden, was die Nutzer seines Netzwerks online machen.

20

verantwortlich

verantwortlich

Er ist verantworlich.

21

riskieren

etw akk riskieren

 Für kleine Cafés ist es daher riskant, freien Internetzugang anzubieten.
 

22

vereinbar

vereinbar

Außerdem sei die Situation eigentlich nicht mit europäischem Recht vereinbar.

nich vereinbar...

23

überweisen

etw akk überweisen, überwies, überwiesen

Ich muss ihm Geld überweisen.

24

Empfänger

der Empfänger(-), die Empfängerin(-nen)

 

25

mündlich

mündlich

 

26

verrückt

verrückt

Freunde und Familie haben ihn für verrückt erklärt.

27

Bedenken

die Bedenken (k.s)

Grund dafür waren ethische Bedenken.

28

verlaufen

verlaufen, verlief, verlaufen

Die Vorbereitungen für die Reise verliefen ohne Probleme.

29

Visum

das Visum (Visa)

30

begleiten

jmdn. begleiten, begleitete, begleitet

Begleitet wurde er in Nordkorea von einem Guide.

 

31

Einheimische

der/die Einhemische(-n)

...weil ein Tourist sich dort weder allein bewegen noch Kontakt mit Einheimischen haben darf.

32

erleben

etw akk erleben

Ich habe Nordkorea als sehr angenehm erlebt.

33

angenehm

angenehm

Ich habe Nordkorea als sehr angenehm erlebt.

34

Reiz

Reiz(-e)

Es hat einen extremen Reiz auf mich ausgeübt.

35

sich verhalten

sich akk verhalten, verhielt, verhalten

Vorher bekommen alle Teilnehmer genaue Informationen, wie sie sich verhalten müssen.

36

in etw geraten

in etw. akk geraten, geriet, geraten

Solange sich die Touristen an die geltenden Regeln halten, geraten sie nicht in Schwierigkeiten.

37

an etw. zweifeln

an etw. dat zweifeln, zweifelte, gezweifelt


 Nicht nur wegen der Sicherheitslage zweifeln viele Menschen, ob man nach Nordkorea reisen sollte.

38

aufbauen

etw akk aufbauen, baute auf, aufgebaut

Ihrer Meinung nach hilft der Tourismus, mehr Verständnis zwischen Nordkorea und der restlichen Welt aufzubauen.

39

restlich

res