Asthma bronchiale Flashcards Preview

FSP 2: Atmungssystem und HNO > Asthma bronchiale > Flashcards

Flashcards in Asthma bronchiale Deck (21)
Loading flashcards...
1
Q

Definition Asthma bronchiale

A

anfallsartige Atemnot wegen einer obstruktiven Ventilationsstörung bei einem hyperreagiblen Bronchialsystem

2
Q

Welche sind die 2 Typen von Asthma bronchiale?

A
  • extrinsisch / allergisch
  • intrinsisch / nicht allergisch
3
Q

Welche Immunoglobuline muss man für extrinsischen Asthma bronchiale nachweisen?

A

IgE

4
Q

Merkmale extrinsisch Asthma

A
  • Nachweis von IgE
  • Allergiesymptomatik meistens gegen Umweltallergene
5
Q

Welche Ursachen gibt es bei intrinsisch Asthma bronchiale?

A
  • Atemwegsinfektionen
  • pseudoallergische Reaktion
  • Refluxkrankheit
  • somatische oder psychische Anstrengung
  • Tabakrauch
  • Ozon oder Nitrosegase
  • kalte Luft oder Nebel
6
Q

Welche sind die 3 Säulen der Pathogenese von Asthma bronchiale?

A
  • bronchiale Entzündung
  • bronchiale Hyperreaktivität
  • endobronchiale Obstruktion
7
Q

Beschreibt Asthma bronchiale klinisch.

A
  • Dyspnoe oder Orthopnoe in Anfällen
  • Tachikardie und aHT während des Anfalls
  • Giemen (Keuchen, Wheezing)
  • Brummen
  • allergische Rhinokonjunktivitis
  • Urtikaria
8
Q

Beschreibt intermittierendes Asthma bronchiale.

A
  • < 2 / Woche Attacken
  • < 2 / Monat nächtliche Symptomatik oder symptomfrei zwischen Attacken
  • FEV1 ≥ 80%
  • PEF-Variabilität < 20%
9
Q

Beschreibt mild persistierendes Asthma bronchiale.

A
  • 3 bis 6 / Woche Attacken die die Leistungsfähigkeit beeinflussen können
  • < 2 / Monat nächtliche Symptomatik
  • FEV1 ≥ 80%
  • PEF-Variabilität 20 - 30%
10
Q

Beschreibt moderat persistierendes Asthma bronchiale.

A
  • tägliche Attacken die die Leistungsfähigkeit beeinflussen können
  • ≥ 5 / Monat nächtliche Symptomatik
  • FEV1 60 - 80%
  • PEF-Variabilität > 30 %
11
Q

Beschreibt schwer persistierendes Asthma bronchiale

A
  • permantente Attacken
  • häufig nächtliche Symptomatik
  • FEV1 ≤ 60%
  • PEF-Variabilität > 30%
12
Q

Diagnostik Asthma bronchiale

A
  • allergologisch
  • globale Hauttestung
  • Labor
  • inhalativer Allergen-Provokationstest
  • Bronchospasmolysenest oder Methacholin-Provokationstest
  • Peak-Flow-Protokoll
  • Anstieg der Lungenfunktion nach 4 Wochen mit antiphlogistische Therapie
13
Q

Wie macht man die globale Hauttestung beim Asthma bronchiale?

A
  • Intrakutan
  • Prick-Test
  • Karenzversuch mit Reexpositionstest
14
Q

Welche Laborteste braucht man für die Diagnose von Asthma bronchiale?

A
  • hoche EO
  • IgE
  • IgE gegen spezifische Stoffe via Radioallergosorbent-Test
  • Histaminfreisetzungstest aus BA
15
Q

Wie macht man den Peak-Flow-Protokoll test für die Diagnose von Asthma bronchiale?

A
  • man messt > 2 Wochen
    Asthma -> tägliche Schwankungen > 10%
16
Q

Therapie Asthma bronchiale Stufe I

A
  • SABA bei Bedarf
  • niedrig dosierte ICS
17
Q

Therapie Asthma bronchiale Stufe II

A
  • ICS niedrig oder mittelhoch dosiert als Dauermedikation
    oder
  • Montelukast
  • Teophyllin
18
Q

Therapie Asthma bronchiale Stufe III

A
  • ICS mittelhoch dosiert
  • LABA
    oder
  • Montelukast
  • Theophyllin
19
Q

Therapie Asthma bronchiale Stufe IV

A
  • ICS/LABA Kombination
  • Tiotropium
    oder
  • hoch dosiert ICS
    ± LABA
    ± Tiotropium
    ± Montelukast
20
Q

Therapie Asthma bronchiale Stufe V

A
  • bei allergischen Asthma zusätzlich Omalizumab
  • bei EO-Asthma Mepolizumab
    ggf. ergänzend Glukokortikoide oral als Dauermedikation
21
Q

Asthmaanfall

A
  • den Patienten beruhigen
  • sitzende Körperhaltung
  • O2 2 - 4L/min
  • SABA 2 - 4 Hübe
  • GKK 50 - 100 mg Prednisolon i.v.
    ggf. Teophyllin 200 mg i.v.
    ggf. Magnesiumsulfat i.v.