Einführung Flashcards Preview

2 - Wirtschaftsinformatik > Einführung > Flashcards

Flashcards in Einführung Deck (21)
Loading flashcards...
1

Definition Informatik

Wissenschaft von der systematischen Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Übertragung von Informationen, besonders der automatischen Verarbeitung mithilfe von Digitalrechnern

2

Definition Informationstechnik

Oberbegriff für die Informations- und Datenverarbeitung auf Basis dafür bereitgestellter technischer Services und Funktionen

3

Was ist Wirtschaftsinformatik?

Die Schnittstelle von BWL und Informatik

4

Ziele der Wirtschaftsinformatik (3)

1) Richtige Information zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort
2) Vernetzung über Unternehmensgrenzen hinweg
3) Digitalisierung durch Veränderung von Geschäftsmodellen

5

Grundlegende Entwicklungen der WI (6)

1) Mehr Rechenleistung auf kleinerem Raum
2) Sinkende Preise
3) IoT
-überall mit Internet vernetzt
-z.B.: digitaler Kühlschrank
4) Mehr Speicherplatz
-kostet fast nichts mehr
5) Mehr Kommunikation
-Daten können spielend zwischen Rechnern ausgetauscht werden
-Internet ist weltweites Rechnernetz
-mobiles Internet
6) Cloud Computing

6

Nenne 3 grundlegende Begriffe der WI

1) System
2) Modell
3) Daten/Information

7

Erkläre System

Ein System besteht aus verschiedenen Komponenten, die miteinander verbunden sind, also aus deren Verknüpfungen.

8

Erkläre Modell

Ein Modell ist ein abstrahiertes Abbild/Ausschnitt der realen Welt. Es wird immer nur ein bestimmter Bereich mit bestimmten Daten benötigt. Diese werden in ein Computer übertragen.

9

Wie nennt sich die Erstellung eines Modells?

Modellierung

10

Erkläre Daten/Informationen

Daten haben keine Bedeutung
Informationen sind Daten mit Bedeutung (Semantik)

11

Woraus besteht ein Informationssystem?

1) Anwendungssystem (automatisierbarer Teil)
2) Mensch
3) Nicht automatisierbare Aufgabe

12

Woraus besteht das Anwendungssystem?

1) Automatisierbare Aufgabe
2) Hardware
3) Software
4) Daten
5) Netzwerk (verbindet Rechner)

13

Definition Algorithmus

Ein Algorithmus ist eine präzise, endliche Beschreibung eines allgemeinen Verfahrens unter Verwendung ausführbarer Elementarschritte.

14

Warum ist ein Algorithmus präzise?

-festgelegte Sprache
-Ziel: keine Doppeldeutigkeiten wie in Sprache

15

Warum ist ein Algorithmus eine endliche Beschreibung?

• Schriftliche Algorithmenbeschreibung muss endliche Länge haben.
• Aber: Ein Algorithmus kann unter Umständen unendliche lange laufen!

16

Warum ist ein Algorithmus ein allgemeines Verfahren?

• Nicht nur Lösungsverfahren für einen ganz speziellen Einzelfall (z.B. Addition
der Zahlen 2 und 5)
• Sondern Lösungsverfahren für ein allgemeines Problem (z.B. schriftliches
Addieren zweier beliebiger natürlicher Zahlen)

17

Was sind ausführbare elementare (Verarbeitungs-)Schritte

• (Verarbeitungs-)Schritte, die nicht mehr sinnvoll in kleinere Teilschritte
zerlegt werden können
• (Verarbeitungs-)Schritte, deren Bedeutung eindeutig ist

18

Wichtige Commands

FALLS
SOLANGE
SONST

19

Darstellungsweisen Algorithmen

1) Pseudocode
2) Struktogramm

20

Begriff für vorübergehende Zahl im Algorithmus

temp

21

Darstellung gleich bei Algorithmen

:=