Kap 5 Systemklasse - Gemeinsame Informationsräume Flashcards Preview

CSCW > Kap 5 Systemklasse - Gemeinsame Informationsräume > Flashcards

Flashcards in Kap 5 Systemklasse - Gemeinsame Informationsräume Deck (11):
1

Welche Eigenschaften haben sogenannte wicked problems, denen man mit der IBIS Methode gegensteuern möchte?

komplexe und vage Ziele.

unpräzise Darstellung des Problems.

einzigartig.

2

was kennzeichnet rollenbasierte zugriffskontrolle ( RBAC)?

an einen benutzer können eine oder mehrere rolle vergeben werden, wobei sich einzelne rollen gegenseitig ausschließen können.

3

Welche Komponenten kommen im RBAC1 Modell vor?

Benutzer, Rollen, Rechte und Sitzungen

4

Wie unterscheidet sich das RBAC3 Modell vom RBAC1 Modell?

Rollenhierarchien und Konditionen werden hinzugefügt.

 

Mächtigere Rollen sind an der Spitze, eine Rolle erbt die Rechte von den darunterliegenden Rollen.

Konditionen schränken die Anwendung von Zuordnungen ein!

5

Was sind Vorteile von Benutzergruppen?

Es kann flexibel zu Exklusionen kommen, sodass einzelne Nutzungsrechte nicht miteinander kollidieren!

6

Was sind Grundkomponenten von BSCW?

Strukturobjekte: workspaces

Inhaltsobjekte: document, link, article, meeting

Information über Objekte: Name, Art, Icons

Versionsverwaltung für Dokumente: Versionskontrolle nummeriert.

Operationen auf Objekte: speichern, löschen, rename usw.

7

Was sind die Unterschiede zwischen Daten, Information und Wissen?

Daten sind leicht zu strukturieren, Information schwieriger und Wissen am schwierigsten.

Fakten, BEdeutung, Kontext!

8

Definition Wissensmanagement

Disziplin des systematischen Erfassens, Nutzens und Bewahrens von Expertise und Information für Effizienz, Kompetenz und Innovation der Org. zu verbessern.

info geschäftsprozesse sowie innovative fähigkeiten der MA.

9

Beschreiben Sie die 4 Phasen des Wissenslebenszyklus'

sozialisation: austausch von erfahrungswissen zwischen MA auf informelle weise

implizit zu explizit: aufschreiben des wissens in einem dokument

explizit/explizit: Verknüpfung Bündelung

explizit/implizit: learning by doing

10

Welche 4 Kernprosse umfasst das Wissensmanagement?

W. Entdeckung

W. Organisation

W. Kommunikation

W. Nutzung

11