Kapitel 1: Motivation und Grunlagen Flashcards Preview

Informationsmanagement SS2018 > Kapitel 1: Motivation und Grunlagen > Flashcards

Flashcards in Kapitel 1: Motivation und Grunlagen Deck (21):
1

Welche Managementbereiche enthält das IM ?

Führungsaufgaben des IM umschließt:
- Management der Informationswirtschaft
- Management der IS
- Management der IKT

2

Beispiele Prozessmodell(e)

- BPMN
- EPK
- PICTURE

3

Beispiele Datenmodell(e)

- ER/M
- UML Klassendiagramme
- DFM

4

Was sind Prozessmodelle ?

Prozessmodelle beschreiben die Abläufe in einem Unternehmen.

5

Was sind Datenmodelle ?

Datenmodelle beschreiben Datenstrukturen und Zusammenhänge.

6

Was beschreibt der "Anwendungslebenszyklus" ?

- den Aufbau und die Nutzung von Anwendungssystem über die Zeit

7

Was beschreibt die "Anwendungslandschaft" ?

systematische Darstellung aller Anwendungssysteme in einer Organisation.

8

In welchem Szenario sind redundante IT-Systeme gewünscht bzw. gefordert ?

Flexibilität dem Kunden/Stakeholder gegenüber.

9

Informationspyramide:
Welche Funtkionsbereiche gibt es in einem Unternehmen ?

- Vertrieb und Marketing
- Produktion
- Finanz- und Rechnungswesen
- Personalwesen

10

Informationspyramide:
Welche Ebenen gibt es in einem Unternehmen ?

- Strategische Ebene
- Managementebene
- Operative Ebene

11

Wofür steht die Abkürzung BPMN ?

Business Process Model and Notation

12

Wofür steht die Abkürzung DFM ?

Dimensional Fact Model

13

Wofür steht die Abkürzung EPK ?

Ereignis-gesteuerte Prozesskette

14

Wofür steht die Abkürzung UML ?

Unified Modeling Language

15

Was sind Informationen ?

kodierte Zeichen (Daten) und ein Kontext

16

Lassen sich "Materielle Wirtschaftsgüter" und "Informationen" vergleichen ? Sind Sie Ähnlich ?

Nein, sie haben grundlegen verschiedene Eigenschaften (z.b. Vervielfältigungskosten, Besitzeigenschaft, Logistik...)

17

Womit befasst sich das "Management der Informationswirtschaft" ?

- Angebot...
- Nachfrage...
- Verwendung...
... von Informationen

18

Womit befasst sich das "Management der Informationssysteme" ?

- Daten
- Prozesse
- Anwendungslebenszyklus & -landschaft

19

Womit befasst sich das "Management der IKT" ?

- Speicherung
- Verarbeitung
- Kommunikation
- Technikbündel

20

Gründe für dezentrale Datenverarbeitung

- Geringe Anfangskosten
- Bessere Größenvaration
- Innovativ
- Autonome Nutzer (Motivation)
- Einfachere Datenpflege
- Individuelle Verarbeitungsverfahren
- Zurechenbarkeit der Kosten

21

Gründe für zentrale Datenverarbeitung

- Größere Hardwarefähigkeit
- Bessere Lastverteilung
- Weniger Datenredundanz
- Höhere Datenintegrität
- Anwendung einheitlicher Verarbeitungsverfahren
- Besser qualifiziertes Personal
- Weniger Aus- und Fortbildungsaufwand