Lateralisation/Plastizität Flashcards Preview

Biopsychologie > Lateralisation/Plastizität > Flashcards

Flashcards in Lateralisation/Plastizität Deck (28):
1

Was versteht man unter dem Begriff der Lateralisation ?


- Gehirnareal, was für eine bestimmte Funktion verantwortlich ist, befindet sich nur auf einer Gehirnhälfte


Lateralisation = Einseitige Verarbeitung findet sich in den meisten Gehirnen den Menschen wieder

2

Mit welcher Neuromethode kann die Sprache untersucht werden ? Und was zeigt diese Neuromethode im Bezug auf den sekundären auditorischen Kortex ?



-Strukturelles MRT

=> zeigt, dass sekundärer auditorische Kortex auf linken Seite größer als auf rechten Seite ist

3

Erläutern Sie die Methode der Dichotischen Höraufgabe/ Hörtest genauer


-Zwei unterschiedliche Silben werden gleichzeitig dargeboten


—> Welcher Laut wird zuerst gehört ?

Z.B Wird die rechet Silbe vor linker Silbe gehört => Rechtsohrvorteil, d.h linke Gehirnhälfte verarbeitet Silben//Sprache bevorzugt

4

Wie erfolgt die Verarbeitung beim Linksohr/Rechtsohr ?


Linksohr:

-> Verarbeitung im Gehirn beidseitig, ABER stärker rechts


Rechtsohr:

-> Verarbeitung im Gehirn beidseitig, ABER stärker links



=> BEIDES KONTRALATERALE VERARBEITUNG

5

Erläutern Sie kurz den Wada-Test


-Einspritzen von Natrium-Amobarbital in linke/rechte Halsschlagader


Folge:

-Sprachausfälle (Aphasie) meist nur bei linksseitiger Injektion


-Kurzfristige Hemiparesen (halbseitige Lähmungen von Armen/Beinen) auf entgegengesetzter Körperseite

Also: rechsseitige Lähmung bei linksseitiger Injektion

6

Erläutern Sie kurz die TMS. Was bewirkt diese Methode ?


-Stimulation mit Magnetspuhle stört elektrische Aktivierung der darunterliegenden Neurone

=kurzzeitiger Sprachausfall nur über inferioren frontalen Gyrus (IFG) der linken Hemispähre => Broca Areal

Bei Linkshändern: Broca Areal kann/muss aber nicht rechts liegen

7

Was versteht man unter einer Aphasie ?


-Sprachausfall


-> kann Verstehen/Sprechen unterschiedlich beeinflussen

-> Störung hängt von betroffnen Gehirnareal ab

8

Wo sitzt das Broca Areal meistens ?


-Inferiorer frontaler Kortex (links)

9

Wo sitzt das Wernicke-Areal meistens ?


-Sekundärer auditorischer Kortex (meist links)

10

Welche drei Haupttypen von Aphasien gibt es ?


1. Broca


2. Wernicke


3. Global (beide Areale, Broca+Wernicke)

11

Wofür ist das Broca Areal zuständig ? Und was passiert bei einer Aphasie ?



Broca Areal: Sprachproduktion/Sprechen


Bei Aphasie:

-Sprachverständnis erhalten

—>Sprachproduktion gestört: kurze, einfache Sätze/Wörter werden hintereinander gereiht

12

Wofür ist das Wernicke-Areal zuständig ? Und was passiert bei einer Aphasie ?


Wernicke Areal: Sprachverständnis/Verstehen




-Sprachverständnis gestört = verstehen Frage nicht

-Sprachproduktion erhalten = lange, verschachtelte, sinnlose Sätze

13

Was passiert bei einer Globalen Aphasie ?


=> Wernicke und Broca-Areal defekt



= weder Sprechen/Sprachverständnis vorhanden


-Sprechen häufig nur einzelne Silben/Wörter


-Verstehen von Sprache STARK herabgesetzt

14

Was sind die Phasen er Sprachverarbeitung/Produktion ? Welche Hirnareale sind involviert ?



1.) Primär auditorischer Kortex (links/recht)

=> Erste Lautanalyse (hoher/tiefer Laut)


2.) Sek. Auditorischer Kortex (Wernicke Areal)

=> Übernimmt Sprachverständnis (Was für ein Laut/Was für ein Wort ?)


3.) Teil des inferioren frontalen Kortex = Broca Areal, wenn für Sprachproduktion zuständig



4.) Motorischer Kortex => Aussprache

15

Wo befinden sich das Wernicke und Broca Areal meistens ?



-meistens NUR in der linken Gehirnhälfte

16

Wie hängt die Händigkeit und die Sprache bei Rechtshändern zusammen ?


-Fast alle Rechtshänder = Borca/Wernicke Areal in der linken Gehirnhälfte

17

Welche unterschiedlichen Befunde gibt es im Bezug auf Linkshänder und die Position vom Broca/Wernicke Areal ?


-Linksseitiges Broca/Wernicke Areal


-Beidseitige Broca und Wernicke Areale

18

Erläutern Sie kurz die Theorie von Fred Previc zur Händigkeit und Lateralisation


-Händigkeit durch Lage des Fötus im Mutterleib bestimmt


Z.b rechts Ohr nach außen/Kopf nach unten im Bauch => fördert rechtsseitiges Gleichgewichtssystem

=> Nach Geburt ist rechtsseitige Körperseite im Gleichgewicht trainiert und kann andere Funktionen übernehmen

19

Was sind Neglekt-Patienten ?



-Fokussieren Aufmerksamkeit nach rechts, auch wenn Raum leer ist+ sich anzusprechende Person genau vor ihnen befindet

20

Welche Gehirnareale sind meistens bei Neglekt-Patienten betroffen ?


-Neglekt meist nur rechtsseitige Gehirnschädigungen

=> betroffenen Gehirnareale sind für räumliche Aufmerksamkeit wichtig (Inferiorer parietaler Kortex; superiorer und medialer temp. Kortex, ventraler präfrontaler Kortex)


=> VISUELLE KORTEX ALLERDINGS NICHT BETROFFEN


21

Was kam bei Untersuchungen zur räumlichen Wahrnehmung bei Neglekt-Patienten heraus ?


=> Linksseitige Objekte/Teile des Objekts werden nicht wahrgenommen


=> Rechtsseitige Verschiebung der Aufmerksamkeit

22

Was versteht man unter dem Begriff der Neuronalen Plastizität ?


- Fähigkeit des Gehirns, funktionelle/strukturelle Organisation an aktuelle Gegebenheiten anzupassen



-Entstehung neuer Nervenverbindungen durch Erlernen neuer Fähigkeiten/neuen Assoziationen zwischen Gedanken

=> Wiederholung/Übung stärkt diese Pfade


=> Alte/ ungenutzte Pfade bilden sich zurück

23

Erläutern Sie den Versuch zur neuronalen Plasitizität bei Taxifahrern



=> Verändert sich Größe des Hippocampus (LZG) durch Lernen von Stadtkarten etc. ?



3 Probandengruppen:

Qualifizierte Taxifahrer = Bestanden Prüfung

Unqualifizierte Taxifahrer = Durchgefallen durch Prüfung

31 Kontrollbrobanden



2. Untersuchungszeitpunkte:

T1: Start des Trainings

T2: 3-4 Jahre später nach Prüfung

24

Was war das Ergebnis der Untersuchung zur Vergrößerung des Hippocampus bei Taxi-Fahrern ?


=> Veränderungen nur bei erfolgreichen Taxifahrern durch Lernen/Gedächtnistraining => Hippocampus wächst

25

Welche Musiker übten am Meisten Geige ?

-„Die aller besten Streicher“ übten 12H am Tag


-I

26

In welchen Hirnarealen zeigten Erwachsende Musiker bereits mehr Aktivierungen als Nichtmusiker ?


1.) Primärer/Sek. Auditorischer Kortex =>Hören


2.) Motorische Areale (obwohl nur zugehört wird => Funktion der Handbewegung


3.) Inferiorer frontaler Korte: links: Broca Areal => Sprache


4.) Parietalen Assoziationskortex => verbindet unterschiedliche sensorische Reize (z.B Sehen/Hören/Fühlen)

27

Erläutern Sie den Versuch zum Keyboard Unterricht bei Kindern


Probaden: Kinder (6 Jahre Alt)


-> Für 15 Monate entweder:


1.) Nur Musikunterricht in Schule => Kontrollgruppe


2.) Zusätzlich 1 Mal Wöchentlich für 30min Keyboard-Unterricht


=> welche Gehirnareale sind in Zeit besonders gewachsen ?

28

Was war das Ergebnis der Keyboard Studie ?



-> Primär auditorischer Kortex