Rechnungswesen Flashcards Preview

EBWL (Prof. Brettel) > Rechnungswesen > Flashcards

Flashcards in Rechnungswesen Deck (33)
Loading flashcards...
1

Adressaten (des externen und internen Rechnungswesens)

Externes Rechnungswesen:
Externe

Internes Rechnungswesen:
Interne

2

Zweck (des externen und internen Rechnungswesens)

Externes Rechnungswesen:
Rechenschaftslegung/Dokumentation
(Jahresabschluss)

Internes Rechnungswesen:
Planung, Steuerung, Kontrolle

3

Zeitbezug (des externen und internen Rechnungswesens)

Externes Rechnungswesen:
Vergangenheit

Internes Rechnungswesen:
Vergangenheit, Zukunft

4

Regelung (des externen und internen Rechnungswesens)

Externes Rechnungswesen:
Gesetzliche Regelung

Internes Rechnungswesen:
Unternehmensinterne Regelung

5

Veröffentlichung (des externen und internen Rechnungswesens)

Externes Rechnungswesen:
Pflicht

Internes Rechnungswesen :
Freiwillig

6

Rechen- bzw. Wertgrößen (des externen und internen Rechnungswesens)

Externes Rechnungswesen:
Aufwand/Ertrag,
Ausgaben/Einnahmen

Internes Rechnungswesen:
Kosten/Leistungen

7

Zahlungsmittelbestand

Einzahlungen - Auszahlungen (Finanzrechnung)

8

Geldvermögen

Einnahmen - Ausgaben (Finanzierungsrechnung)

9

Reinvermögen

Erträge - Aufwendungen (Externes Rechnungswesen)

10

Betriebsnotwendiges Vermögen

Leistungen - Kosten (Internes Rechnungswesen)

11

Ein Jahresabschluss besteht aus...

- Bilanz
- Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)
- Anhang
(- Lagebericht)

12

HGB

Stakeholder-Orientierung / Gläubigerschutz

Kapitalerhaltung durch Ausschüttungsbegrenzung

13

IFRS

Shareholder-Orientierung / Investorenschutz

Vermittlung von entscheidungsorientierten Informationen für Investoren

14

Grundsätze HGB

Vorsichtsprinzip, Maßgeblichkeitsprinzip

15

Grundsatz IFRS

„true and fair view“

16

Welche Abschreibungsverfahren gibt es?

Planmäßige Abschreibungen:
- Zeitabschreibung
- Leistungsabschreibung

Außerplanmäßige Abschreibung

17

Wofür dient der Anhang?

- Erläuterung
- Aufschlüsselung
- Ergänzung verdichteter bzw. verzerrter Informationen der Bilanz und GuV

18

Wofür dient der Lagebericht?

Analyse der Unternehmenssituation und zukunftsorientierte Information über:
- das Unternehmen
- die Branche
- das Umfeld

19

Direkte Form der Kapitalflussrechnung

Einzahlungen - Auszahlungen = Veränderung der liquiden Mittel

+ Anfangsbestand der liquiden Mittel
= Endbestand der liquiden Mittel

20

Indirekte Form der Kapitalflussrechnung

Jahresüberschuss /Jahresfehlbetrag
+ auszahlungslose Aufwendungen
- einzahlungslose Erträge
= Cashflow aus operativer Tätigkeit

+/- Cashflow aus Investitionstätigkeit
+/- Cashflow aus Finanzierungstätigkeit
= Veränderung der liquiden Mittel

+ Anfangsbestand der liquiden Mittel
= Endbestand der liquiden Mittel

21

Ertragskraft

Ertrag - Aufwand = Gesamtergebnis (GuV)

22

Finanzkraft

Einzahlungen - Auszahlungen = Cash Flow (Selbstfinanzierungskraft)

23

Die Jahresabschlussanalyse lässt sich aufteilen in...

- Finanzwirtschaftliche Analyse
- Erfolgswirtschaftliche Analyse
- Bilanzstruktur Analyse

24

Formel für Anlagengrad

(Anlagevermögen/Gesamtvermögen)*100

25

Formel für Eigenkapitalquote

(Eigenkapital/Gesamtkapital)*100

26

In welche Bereiche lässt sich die Untersuchung der finanziellen Struktur eines Unternehmens aufteilen?

- Vermögensstruktur
- Kapitalstruktur
- Finanz- und Liquiditätsstruktur

27

Formel für Anlagendeckungsgrad des Eigenkapital

(Eigenkapital/Anlagevermögen)*100

28

Formel für Liquiditätsstand

(flüssige Mittel + kurzfristige Forderungen)/(kurz- und mittelfristige Verbindlichkeiten) *100

29

Formel für Return on Invest (ROI)

(Gewinn/Gesamtkapital)*100

30

Formel für Return on Equity (ROE)

(Gewinn/Eigenkapital)*100