Einführung Flashcards Preview

EBWL (Prof. Brettel) > Einführung > Flashcards

Flashcards in Einführung Deck (39)
Loading flashcards...
1

Arten von Güter nach ihren Eigenschaften

  • Substitutive Güter (Waschmittel)
  • Komplementäre Güter (Auto und Benzin)
  • Superiore Güter (Champagner)
  • Absolut inferiore Güter (Sozialwohnungen)
  • Relativ inferiore Güter (Reis)

2

Substitutive Güter

Güter, deren Nachfrage bei Preiserhöhung eines anderen Gutes steigt und bei Preissenkung eines anderen Gutes sinkt (Waschmittel)

3

Komplementäre Güter

Güter, deren Nachfrage bei Preiserhöhung eines anderen Gutes sinkt und bei Preissenkung steigt (Auto und Benzin)

4

Superiore Güter

Güter, deren Nachfrage bei steigendem Einkommen steigt (Champagner)

5

Absolut inferiore Güter

Güter, deren Nachfrage bei steigendem Einkommen absolut sinkt (Sozialwohnungen)

6

Relativ inferiore Güter

Güter, deren Nachfrage bei steigendem Einkommen sinkt, allerdings unterproportional zum Einkommen (Reis)

7

Gründe und Motive für Nachfrage

  • Funktionale Nachfrage (zB Verkehr)
  • Nicht-funktionale Nachfrage:
    • Mitläufereffekt / Konformitätseffekt
    • Snobeffekt / Antikonformit
    • Prestigeeffekt Spekulative Nachfrage (zB Benzin)

8

Mitläufereffekt / Konformitätseffekt

Das Gut wird konsumiert, weil andere es kaufen

9

Snobeffekt / Antikonformit

Das Gut wird weniger konsumiert weil andere dieses Gut konsumieren

10

Prestigeeffekt

Das Gut wird konsumiert, weil es Wohlstand demonstriert

11

Maximalprinzip

Nutzenmaximierung bei gegebenem Mitteleinsatz

12

Minimalprinzip

Minimierung des Mitteleinsatzes zur Erreichung eines vorgegebenen Nutzens

13

Opportunitätskosten

Kosten für den Verzicht auf die zweitbeste Verwendungsmöglichkeit

14

Arbeitsintensität

zB Zeit die gebraucht wird um ein Produkt her zu stellen

15

Arbeitsproduktivität

zB wie viele Produkte in einer Stunde produziert werden können

16

Steigung der Nachfragekurve

Entspricht der Preiselastizität der Nachfrage: Wie verändert sich die nachgefragte Menge, wenn man den Preis um einen bestimmten Prozentsatz ändert?

17

Steigung der Angebotskurve

Entspricht der Preiselastizität des Angebots: Wie verändert sich die angebotene Menge, wenn man den Preis um einen bestimmten Prozentsatz ändert?

18

Bilaterales Monopol

ein (großer) Anbieter, ein (großer) Nachfrager

19

Beschränktes Monopol

ein (großer) Anbieter, wenige (mittlere) Nachfrager

20

Monopol

ein (großer) Anbieter, viele (kleine) Nachfrager

21

Beschränktes Monopson

wenige (mittlere) Anbieter, ein (großer) Nachfrager

22

Bilaterales Oligopol

wenige (mittlere) Anbieter, wenige (mittlere) Nachfrager

23

Oligopol

wenige (mittlere) Anbieter, viele (kleine) Nachfrager (zB Energieversorger)

24

Monopson

viele (kleine) Anbieter, ein (großer) Nachfrager

25

Oligopson

viele (kleine) Anbieter, wenige (mittlere) Nachfrager

26

Polypol

viele (kleine) Anbieter, viele (kleine) Nachfrager

27

Unterschied VWL und BWL

Volkswirtschaftslehre: Wissenschaft aller einzel- und gesamtwirtschaftlichen Vorgänge

Betriebswirtschaftslehre: Wissenschaft der einzelwirtschaftlichen Vorgänge in und um den Betrieb

28

Ziele der Wirtschaftswissenschaften

Erklärung, Bewertung, Prognose und Gestaltung des Wirtschaftslebens

29

Die Wirtschaft

Inbegriff aller planvollen menschlichen Tätigkeiten, die unter Beachtung des ökonomischen Prinzips mit dem Zweck erfolgen, die bestehende Knappheit der Güter zu verringern

30

Der Betrieb

Planvoll organisierte Wirtschaftseinheit, in der Sachgüter und Dienstleistungen erstellt und abgesetzt werden