Geplante Und Zielgerichtete Bewegungen Flashcards Preview

Bewegungslehre > Geplante Und Zielgerichtete Bewegungen > Flashcards

Flashcards in Geplante Und Zielgerichtete Bewegungen Deck (9)
Loading flashcards...
1

Welche 3 Prozessen benötigen wir (der Mensch) eine Bewegung durch zu führen ?

1) Motivation
2) Entscheidungsebene
3) Handlung (willkürmotorik)

2

Wie funktioniert die Motivation?

1) durch den Belohnungssystem die sitzt in den Basalganglien heißt Nucleus Accumbens

2) wird mit Dopamin stimuliert, sendet er Erregungspotentiale in verschiedene Gehirnsgebiete

3) er aktiviert den Frontalcortex und dort entsteht die Bereitschaft (Motivation) zur Handlung

3

Welche sind die 4 Entscheidungsebene ?

1) Sensomotorische Ebene

2) Perzeptiv-begriffliche Ebene

3) Emotional-soziale Ebene

4) Kognitiv-intellektuelle Elebe

4

Was macht die Sensomotoische Ebene?
Welche Frage stellt sich hier?

1) Wo bin ich?

2) Wahrnehmung der Position im Raum, der Körperanschnitte zueinander und der Körpergewicht im Bezug zum schwerkrafteinfluss

5

Was macht die Perzeptiv-begriffliche Ebene? Welche Frage stellt sich hier?

1) Was kann ich? Was traue ich mir zu?

2) Einschätzen des eigenen motorischen Können in der konkrete Situation notwendig

3) Auf der Basis der Bewegungserfahrung wird individuell entscheiden, die das motorische Ziel erreicht werden kann

6

Was macht die Emotional-sozial Ebene? Welche Frage stellt sich hier?

1) Wie stelle ich meine Person dar?

2) Das Abwägen (weighting) des Nutzens verschiedener Bewegungen im Hinblick auf die Darstellung (presentation) des Individuums und die daraus resultierenden Folgen. Die subjektive Wertvorstellung (Moral Concept) kann als der psychische Entscheidungsfaktor bei der motorischen Programmauswahl verstanden werden.

7

Was macht die Kognitiv-intellektuelle Ebene?
Welche frage kann sich hier stellen?

1) Welche ist die beste motorische Alternative?

2) Problemlösendes Denken in Bezug auf motorische Aufgaben beinhaltet das Wissen über motorische Strategien und die Fähigkeit, sie bewerten zu können. Die Bewegungsplanung auf intellektueller Basis entwickelt sich auf den Erkenntnissen aller vorangegangenen Ebenen zur Entscheidung der besten Alternative.

8

Welche ist die Funktion von das Handlung ?

Sie koordiniert Bewegungsabfolgen, und ist auf die Erreichung eines Ziels ausgerichtet.

9

Was ist den Carpenter-Effekt ?

Die ist einer Training mit Nutzung von der Antizipation

Durch dass sehen, denken und Vorstellen eine Bestimmte Bewegung
Ergibt sich die Tendenz zur Ausführung eben dieser Bewegung auslösen.