Pankreashormone Flashcards Preview

Physiologie 2 > Pankreashormone > Flashcards

Flashcards in Pankreashormone Deck (26):
0

Welche Zellen befinden sich in den Langerhans-Inseln des Pankreas und welche Stoffe produzieren sie?

- B-Zellen: Insulin
- A-Zellen: Glukagon
- D-Zellen: Somatostatin
- PP-Zellen: pankreatisches Polypeptid

1

Welche Wirkung hat das Somatostatin auf das endokrine Pankreas?

- hemmt Glukagon- und Insulinfreisetzung
- hemmt TSH, Gastrin, Wachstumshormon

2

In welchen Geweben wird Somatostatin produziert?

- Magen
- Darm
- Hypothalamus

3

Auf welche Hormone wirkt Somatostatin hemmend?

- Glukagon und Insulin
- TSH, Wachstumshormon
- Gastrin, VIP

4

Welche Wirkung hat pankreatische Polypeptid?

- hemmt die Bikarbonatfreisetzung
- hemmt Kontraktion der Gallenblase

5

Wie ist das Insulinmolekül aufgebaut?

- 2-Ketten, aus 51 AS
- über Disulfidbrücken verbunden

6

Beschreiben Sie die Grundzüge der Insulinsynthese

- Abspaltung des Signalpeptids -> Proinsulin
- Proinsulin wird in ER gebracht, hier Abspaltung des C-Peptids -> Insulin

7

Welche diagnostische Bedeutung hat das C-Peptid?

- wird mit Insulin gemeinsam gemeinsam abgegeben
- Menge des C-Peptids gibt Aufschluss über freigesetzte Insulinmenge

8

Beschreiben Sie die Induktion der Insulinsekretion durch Glukose. Über welchen Transporter gelangt Glucose in die B-Zellen?

- s. Abb. 4.8
- Aufnahme über GLUT2

9

Sulfonylharnstoffe...

- blockieren den ATP-sensitiven Ionenkanal

10

Welche anderen Stoffe - neben der Glukose - fördern die Insulinfreisetzung

- ACh
- GIP, GLP-1,
- Gastrin, Sekretin
- Somatotropin, ACTH
- Arginin, Leucin
- freie FS

11

Die stimulierende Wirkung von freien Fettsäure und GLP-1 erfolgt über---

- cAMP und PKC

12

Überprüfen SIe folgende Aussage: Glucagon-like-Peptide-1 (GLP-1) fördert die Insulinfreisetzung

- richtig

13

Welche AS fördern die Insulinfreisetzung?

- Arginin
- Leucin

14

Welche Stoffe wirken hemmend auf die Insulinfreisetzung?

- Somatostatin und Sympathikus

15

Wie verändert sich der Insulinspiegel bei körperlicher Aktivität?

- er sinkt

16

Welche Auswirkungen auf die Phosphatresorption hat das Insulin?

- erhöht die Phosphatresorption

17

Wie beeinflusst Insulin die K-Resorption?

- erhöht die K-Resorption durch Stimulation der Na-K-ATPase

18

Überprüfen Sie folgende Aussage: Nach Insulininjektion kann es zu einer Hyperkaliämie kommen

- Hypokaliämie

19

Worin unterscheiden sich der Typ-1 vom Typ2 Diabetes?

- Typ1: B-Zellen gehen zugrunde
- Typ2: Empfindlichkeit des Gewebes für Insulin nimmt ab

20

Welche Stoffwechselparameter sind bei einem Insulinmangel erhöht?

- Glukose
- freie Fettsäuren
- Ketonkörper

21

Wieso führt ein Insulinmangel zu einer osmotischen Diurese?

- s. Text

22

Überprüfen Sie folgende Aussage: Insulinmangel führt zu einer hypertonen Hyperhydratation

- hypertonen Dehydratation

23

Welche Stoffwechsellage dient als Stimulus für die Glukagonfreisetzung?

- Hypoglykämie
- geringe Konzentration an freien Fettsäuren

24

Welche AS beeinflussen die Glukagonfreisetzung?

- Alanin und Arginin stimulieren

25

Überprüfen und begründen Sie folgende Aussage auf Richtigkeit: Durch Aktivierung von Glukagon kann bei einer proteinreichen Mahlzeit einem Abfall der Blutglukose vorgebeugt werden

- richtig, da Alanin und Arginin Glukagonfreisetzung stimulieren