9.) Optik 3.: Optik des Auges: Brechkraft des menschlichen Auges, Akkommodation, Akkommodationsbreite, Augenfehlern und ihre Korrektionen, reduziertes Auge, Sehschärfe, Definition, Messung, bestimmende Faktoren) Flashcards Preview

Biophysik 1 > 9.) Optik 3.: Optik des Auges: Brechkraft des menschlichen Auges, Akkommodation, Akkommodationsbreite, Augenfehlern und ihre Korrektionen, reduziertes Auge, Sehschärfe, Definition, Messung, bestimmende Faktoren) > Flashcards

Flashcards in 9.) Optik 3.: Optik des Auges: Brechkraft des menschlichen Auges, Akkommodation, Akkommodationsbreite, Augenfehlern und ihre Korrektionen, reduziertes Auge, Sehschärfe, Definition, Messung, bestimmende Faktoren) Deck (12)
Loading flashcards...
1

Akkomodationsbreite (D) 

Die Akkomodationsbreite bestimmt in wie fern unsere Linse die Einstellung zwischen dem Fern und dem Nahpunkt pflegt

Die Akkomodationsbreite nimmt je nach Alter abà unaufhaltsam

ΔD = Dp - D= 1/g- 1/gr

2

Augenfehler

Abweichung von der Emmetropie

3

Kurzsichtigkeit (Myopie)

Beschreibung: Augapfel zu lang

Dadurch Fernpunkt relativ nah

Konkave Linse schiebt den Fernpunkt wieder nach hinten

4

Übersichtigkeit  (Hyperopie)

Beschreibung: Augapfel zu kurz

Dadurch Nahpunkt zu weit weg

Konvexe Linse schiebt den Nahpunkt wieder nach vorne

5

Alterssichtigkeit (Presbyopie)

Linse kann nicht mehr akkomodation betreiben

Schärfe Feld nur verstellbar. → mit konvex linse nach vorn geholt. 

6

Bestimmende Faktoren für die Sehschärfe

1)Abbildungsfehler (Chromatische und Sphärische Aberration)

2)Lichtbeugung (Durch Lichtbeugung an Pupille Airy- Schreiben)

3)Rezeptorendichte (man siehe Landolt-Ring) → Zäpfchen un Stäbchen (anatomische Dichte limitiert erreichbare Sehschärfe)

7

Lichtbeugung

Lässt so genannte Airy-Schreiben entstehen wobei das erste Minimum bei

GRAPHIK: Auge am Spalt generiert Interferenzbild „Airy-Scheibe“

  • Wenn sie weit genug von einander weg sind: 1 Maxima à 2 voneinander getrennte Punkte sichtbar
  • Kritisch wird’s wenn das eine Hauptmaxima und das andere 1. Minima der Scheibe zusammenfallen

  • Alles darunter ist nicht mehr sichtbar

8

Landolt-Ring- Rezeptoren Dichte

Rezeptoren am dichtesten am gelben Fleck deswegen messen wir dort:

1.Fall präzise Auflösung weil Rezeptoren locker unterscheiden können zwischen Vollen und leeren

2.Fall Auflösungsgrenze bei →‘= 2µm Logischer weise Durchmesser eines Zapfens

3.Durch aktivierte Zapfen kann man nicht mehr unterscheiden → Verschmelzung der 2 Punkte

9

reduziertes Auge

homogener Körper, der nur eine Brechungsfläche besitzt

Brechungsindex n = 1,34; Krümmungsradius r = 5,1mm; Abstand vom Knotenpunkt K zum gelben Flech: 17mm

10

Sehwinkelbreite (α)

Dies ist der kleinste Sehwinkel zwischen zwein Punkten (A und B), sodass diese noch für das Auge getrennt wahrnehmbar sind.

11

Auflösungsvermögen (Visus)

Auflösungsvermögen (Visus) des Auges ist der Kehrtwert der individuellen Sehwinkelgrenze (α)

Auflösungsvermögen (Visus) = 1/α(´)

12

Sehschärfe

individuelles Auflösungsvermögen als Prozentsatz angeben:

Sehschärfe = 1´/α(´) . 100%

Decks in Biophysik 1 Class (28):