Emotion I Flashcards Preview

Allgemein > Emotion I > Flashcards

Flashcards in Emotion I Deck (31)
Loading flashcards...
1

Erfasse "Emotion"

Emotionen sind objektgerichtete, unwillkuerliche ausgeloeste affektive Reaktionen,
die mt zeitlich befristeten Veraenderungen des Erlebens und Verhaltens einhergehen.

2

Nenne die vier zentrale Merkmale der Emotion.

1. Affektivitaet (Gefuehlscharakter)
2. Objektgerichtetheit (Intentionalitaet)
3. Unwillkuerlichkeit (Automatizitaet)
4. Zeitliche Befristung (Episode)

3

Erfasse "Affekt"

Oberbegriff fuer Emotionen, Stimmungen, Vorlieben/Aversionen

4

Erfasse das klassische Komponentenmodell

1. Subjektives Erleben ("Gefuehl")
2. Physiologische Reaktion (Erroeten, Herzrate, Atmung)
3. Verhalten (emotionsbegleitend: Gestik, Koerperhaltung; emotionsinduziert: Flucht)

5

Erfasse die drei Komponente des klassiche komponentenmodells bezueglich ihre Kovariation

Kovariation (subjektives Erleben, physiologische Reaktion, Verhalten) ist sehr GERING

6

Nenne moegliche Gruende wofuer die Kovariation der Komponente (Klassische Komponentenmodell) so gering ist.

- Unzugaenglichkeit der Erfassung
- Kuenstlichkeit der Laborsituation
- unterschiedliche Funktion der Komponente
- physiologische Reaktion als koerperliche Aktivierung
- unterschiedliche "Lerngeschichte" der drei Komponenten durch individuelle Erfahrung, Erziehung, Kultur

7

Erfasse das erweiterte Komponentenmodell

Erleben --> Kognition --> Physiologie --> Motivation --> Ausdruck

8

Erweitertes Komponentenmodell: 1. Erleben

- Subjektive Erfahrung
- Gefuehle

9

Erweitertes Komponentenmodell: 2. Kognition

- Einschaetzung, Bewertung
- Kategorisierung
- Ursachenzuschreibung
- Labelling

10

Erweitertes Komponentenmodell: 3. Physiologie

- ANS/ZNS
- Reflexe

11

Erweitertes Komponentenmodell: 4. Motivation

- motivationale Orientierungen
- Handlungsbereitschaften
- Funktionaler Aspekt

12

Erweitertes Komponentenmodell: 5. Ausdruck

- Mimik
- Stimme
- Gestik
- Soziale Kommunikation

13

Wie misst man Erlebenskomponente?

- Selbstberichte, Frageboegen, Ratings, semantisches Differential

14

Messung der Erlebenskomponente: Methodische Schwierigkeiten

a) Problem der Qualia
- intersubjektive Erfassung von subjektiven Inhalten
b) Problem des retrospektiven Selbstberichts
- Beschraenkung auf verbalisierbare bewusst zugaengliche Inhalte und Beeinflussung durch sprachliche Gepflogenheiten

15

Wie koennen Emotionen klassifiziert werden?

DISKRET
DIMENSIONAL

16

Schildern Sie eine Zusammenfassung von "diskrete" Emotionen.

- Grundemotionen z.B Freude
- Aufzeigen von Aehnlichkeiten
(d.h. Homologien --> aehnliches Erscheinungsbild
Analogien --> aehnliche Ursache)

17

Schildern Sie eine Zusammenfassung von "dimensionale" Emotionen.

- Verortung des emotionales Erlebens auf grundlegenden Dimensionen z.B. Valenz und Erregung
- Identifizierung von latenten Dimensionen mit datenreduzierenden statistischen Verfahren

18

Nenne die drei Modelle zur Klassifikation von Emotionen

Diskrete Modell
Dimensionale Modell
Circumplex Modell

19

Beschreibe das Hauptkonzept des diskrete Modells

- Unterscheidung verschiedener Basisemotionen

20

Laut des diskrete Modell: beschreibe Basisemotionen

- angeboren
- kulturuebergreifend
- distinkte physiologische Reaktionsmuster
- unterschiedliche Kriterien

21

Diskrete Modell: Probleme

- uneinheitliche Kriterien
- Uneinigkeit ueber die Anzahl an Basisemotionen
- indirekte Falsifikationsmoeglichkeit
- schwierige Abgrenzung "primaerer" Emotionen von "sekundaere" Emotionen

22

Dimensionales Modell: Hauptargument

emotionales Erleben wird von mehreren (voneinander unabhaengige) Faktoren beeinflusst

23

Dimensionales Modell: Methodischer Ansatz

- Pool von emotionalen Reizen (Texte, Woerter, Bilder)
- Aehnlichkeitsurteile (Paarvergleich), semantisches Differential, Kovariation im Erleben
- Cluster-/Faktorenanalysen zur Strukturanalyse

24

Dimensionales Modell: Methodenkritik

- Abhaengigkeit vom verwendeten "Item-Pool"
- Sprachverstaendnis

25

Circumplex Modell: Hauptargument

Valenz und Erregung als zwei bipolare, voneinander unabhaengige Konstituenten emotionalen Erlebens

26

Was fuer ein System kann Ausdruckskomponente unterscheiden?

Facial Action Coding System (FACS)

27

Was ist das FACS?

Facial Action Coding System
- ein Kategoriensystem das alle visuell unterscheidbaren Gesichtsbewegungen erfasst

28

Emotionale Gesichtsausdrucke sogar bei __________ und _________ gefunden.

Primates
blind-geborenen Kinder

29

Das Erkennen von Emotionausdruck: kulturspezifisch oder universell?

universell

30

Erfasse Valenz.

Ausprägung auf einer kontinuierlichen Skala von negativ zu positiv
-3 bis +3