Meningeom_Brainscape Flashcards Preview

Tag 63 > Meningeom_Brainscape > Flashcards

Flashcards in Meningeom_Brainscape Deck (7)
Loading flashcards...
1

Meningeom: Therapie (5)

abwarten und Verlaufskontrolle: indiziert bei langsamem Wachstum des Tumors insbesondere bei älteren Patienten

präoperative Embolisation bei gefäßreichen Tumoren

Extirpation (Standardtherapie!!!, Zugang idR gut möglich; Rezidive v.a. bei schädelbasisnahen Tumoren)

Radiatio
- v.a. bei schädelbasisnaher Lage
- post-OP bei inkomplett resezierten Tumoren
- bei inoperablen Tumoren

Strahlenchirurgie: gamma-knife

2

Meningeom: Klinik
- allgemein (2)
- spezielle Symptome abhängig von der Lokaisation
----- Falx cerebri (1)
----- Olfaktorius-Rinne (2)
----- Keilbeinflüfel (1)
----- spinale Meningeome (1)
----- Kleinhirnbrückenwinkel (1)

allgemein
- langsames Wachstum -> zunächst häufig symptomlos
- allgemeine Symtome von Hirntumoren (zB epileptischer Anfall)

spezielle Symptome abhängig von der Lokaisation
- Falx cerebri: Mantelkantensyndrom -> Paraparese der Beine, unkontrollierte Blasenentleerung
- Olfaktorius-Rinne
----- Hyposmie, Parosmie
----- Syndro der Olfaktorius-RInner (Anosmie, im Verlauf Atrophie des N. opticus
- Keilbeinflüfel: Visusstörung durch Druck auf den N. opticus, Exophthalmus, ggf Foster-Kennedy-Syndrom
- spinale Meningeome: Paresen und Sensibilitätsstörungen bis hin zum Querschnittssyndrom
- Kleinhirnbrückenwinkel: Hirnnervenausfälle V, VII, VIII

3

Meningeom: Pathologie
- makroskopisch (3)
- mikroskopisch (4)
- histologische Subtypen (15 Stück, überwiegend WHO Grad I) (5)

makroskopisch
- abgekapselt, rund, grau-weißlich
- prall-elastische bis derbe Konsistenz
- Schnittfläche: grau-körnig

mikroskopisch
- mesenchymales Ursprungsgewebe (arachnoidales Deckendothel)
- Zwiebelschalenformation der Tumorzellen
- bei Verkalkung -> Psammomkörper
- hypervaskularisiert

histologische Subtypen (15 Stück, überwiegend WHO Grad I)
- Mischtyp: Transitional (fibroblastische und meningotheliale Anteile gemischt; häufigster SUbtyp)
- klassiches Meningeom: Meningothelial (synzytiale Zellverbände, Zwiebelschalenform, wenig Psammomkörper)
- fibroblastisch
- psammomatös
- angiomatös

4

Meningeom: Prognose (2)

WHO-GRad I -> gute Prognose

Rezidiv bei nicht kompletter Extirpation

5

Meningeom: Diagnostik
- Befund im MRT/CT (4)
- in Ausnahmefällen weitere Diagnostik (1)

Befund im MRT/CT
- rundliche, scharf begrenzte Raumforderung
- mit KM: ausgeprägtes ENhancemet, variable Ödemneigung -> Bild eines Schneeballs
- nativ im CT meist leicht hyperdens, gelegentlich Verkalkungen
- nativ im MRT: T1 -> isointens; T2 -> iso- bis hyperintens

in Ausnahmefällen weitere Diagnostik: Probebiopsie mit Bestimmung der Histologie

6

Meningeom: Ätiologie (3)

zumeist solitäres Auftreten ohne erkennbare Ursache

ionisierende Strahlung (Hochdosis wie bei Atombomben und Schädelbestrahlung, aber auch Röntgenausnahmen des Kopfes

multiples Auftreten bei Neurofibromatose Typ II

7

Meningeom: Definition
- Ausgangszellen (1)
- WHO-Grad (1)
- Häufigkeit (1)
- Geschecht (1)
- Altersgipfel (1)

Ausgangszellen: Deckzellen der Arachnoidea

WHO-Grad: I - III (abhängig von PAthologie und Wachstumsverhalten)

Häufigkeit: nach Astrozytomen zweithäufigster Hirntumor

Geschecht: W:M = 3:2

Altersgipfel: 50. Lj.