2 Freizeit Flashcards Preview

Redewendungen > 2 Freizeit > Flashcards

Flashcards in 2 Freizeit Deck (39):
0

auf Achse sein (ugs.)

unterwegs sein; auf Reisen sein

"Er spielt doch seit einem Jahr Tischtennis und mit seiner Mannschaft ist Hannes ständig auf Achse."

1

alt aussehen (ugs.)

einen schlechten Eindruck machen; ziemlich große Probleme haben

"Diese Woche müssen wir sehr hart trainieren, sonst sehen wir am Samstag ganz schön alt aus."

2

mit einem blauen Auge davonkommen (ugs.)

etwas ohne größeren Schaden überstehen

"Ja, aber zum Glück war es nicht so schlimm. Diesmal, ist er mit einem blauen Auge davonkommen. Er hatte nur ein paar kleine Kratzer."

3

das Bett hüten (ugs.)

krank ins Bett liegen

"Ich bin krankgeschrieben. Der Arzt hat mir ausdrücklich gesagt, ich sollte ein paar Tage das Bett hüten."

4

Das Blatt hat sich gewendet. (ugs.)

Die Situation hat sich entscheidend geändert.

"Zehn Minuten vor Spielende lag sie noch im Rückstand, aber dann hat sich das Blatt geeendet und die Kolumbianer gewannen 4:3."

5

mit etwas keinen Blumentopf gewinnen können (ugs.)

mit etwas keinen Erfolg haben

"Ich glaube mit meinem Könne. Kann ich keinen Blumentopf gewinnen."

6

auf den letzten Drücker (ugs.)

im letzten Moment

"Wenn wir es auf den letzten Drücker machen, bekommen wir bestimmt keine guten Plätze mehr."

7

wie aus dem Ei gepellet aussehen (ugs.)

besonders elegant gekleidet sein

"Ich habe sie kaum erkannt, als sie vorhin in ihr Auto einstiegen ist. Wie aus dem Ei gepellt!"

8

zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen (ugs.)

mit einer einzigen Handlung zwei Ziele erreichen; zwei Dinge zugleich erledigen

"Du spielst jetzt Handball?"
"Ja, ich muss unbedingt abnehmen. Außerdem macht es mir Spaß. So schlage ich zwei Fliege mit einer Klappe."

9

sich wie gerädert fühlen (ugs.)

völlig erschöpft und kraftlos, sehr müde sein

"Ich hatte diese Woche sehr viel Arbeit, ich fühle mich wie gerädert."

10

zu tief ins Glas gucken / schauen (ugs.)

sich betrinken; zu viel Alkohol trinken

"Er hatte Geburtstag und ich glaube, ich habe viel zu tief ins Glas geguckt."

11

Hahn im Korb sein (ugs.)

der einzige Mann unter vielen Frauen sein (allgemein: im Mittelpunkt sein)

"Ach du Armer! Komm gib es zu, du hast dich gefreut, wieder mal Hahn im Korb zu sein."

12

etwas hängt jemandem zum Hals(e) raus (sal.)

von etwas genug haben und es deshalb nicht mehr mögen

"Jagern, aber bitte nicht wieder nur Museen besichtigen! Das hängt mir schon zum Hals raus."

13

das Handtuch werfen (ugs.)

ein Ziel aufgeben

"Das wäre aber schade, so schnell sollte man das Handtuch nicht werfen. Du wirst sehen, bald klappt es besser."

14

seine Haut so teuer wie möglich verkaufen (ugs.)

sich mit allen Kräften wehren

"Gegen dieses Volleyball-Superteam können wir am Samstag nur durch ein Wunder gewinnen. Aber wir werden unsere Haut so teuer wie möglich verkaufen. So leicht werden sie es mit uns nicht haben."

15

alle Jubeljahre (einmal) (ugs.)

sehr selten

"Früher war ich in jedem seiner Konzerte. Aber seit wir kleine Kinder haben, gehe ich nur alle jubeljahre einmal aus."

16

unter aller Kanone sein (ugs.)

sehr schlecht

"Ich bin echt enttäuscht."
"Ja, da muss ich dir recht geben. Das war wirklich unter aller Kanone."

17

kein Kind von Traurigkeit sein (ugs.)

ein lebenslustiger Mensch sein

"Sie ist doch alt genug und auch kein Kind von Traurigkeit. Sie wird sicher mit ihre. freundinnen etwas Schönes unternehmen."

18

auf der Kippe stehen

noch unsicher; noch nicht entschieden sein

"Ob wir gleich zu Beginn der Schulferien wegfahren können, steht noch auf der Kippe. Ich weiß noch nicht, ob ich da Urlaub nehmen kann."

19

mit Leib und Seele (ugs.)

mit großer Begeisterung; mit viel Energie

"Sie freut sich immer rieseg auf die Übungsstunden und ist mit Leib und Seele dabei."

20

nach Lust und Laune

ganz nach Belieben; so wie es jemandem gefällt

"Zuerst mussten wir 400 Meter Rücken auf Zeit schwimmen, aber danach durften wir nach Lust und Laune im Wasser spielen."

21

Es ist noch kein Meister von Himmel gefallen

Man muss erst lernen und üben, bevor man etwas gut kann.

"Du musst einfach öfter mal damit laufen. Dann wird es besser. Wie sagt man so schön: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen."

22

sich die Nacht / Nächte um die Ohren schlagen (ugs.)

aus irgendeinem Grund die ganze Nacht nicht schlafen

"Ich weiß nicht, ob es gut ist, wenn du dir schon wieder eine Nacht um die Ohren schlägst. Du weißt ja, am Montag schreibt ihr eine Matharbeit."

23

etwas an den Nagel hängen (ugs.)

etwas nicht mehr machen; mit etwas endgültig aufhören

"Ich war schon ewig nicht mehr am See. Dieses Hobby habe ich an den Nagel gehängt, seit ich beruflich so viel auf Reisen bin."

24

sich aufs Ohr hauen (ugs.)

schlafen gehen; sich hinlegen

"Andreas hat sich ein Stündchen aufs Ohr gehauen. Er hat doch letzte Nacht im Fernsehen den Boxkampf bis drei Uhr angeschaut."

25

auf die Pauke hauen (ugs.)

sehr laut und fröhlich feiern

"Also Freunde, wir sollten mal wieder so richtig auf die Pauke hauen!"

26

das Rennen machen (ugs.)

gewinnen, siegen

"Die Wettkämpfe waren bis zum Ende spannend. Viele Mannschaften spielten sehr gut, und so konnte niemand voraussehen, welche das Rennen machen wird."

27

keine (große) Rolle spielen

nicht (besonders) wichtig sein

"Wohin, das spielt für mich überhaupt keine Rolle."

28

sich in Schale werfen (ugs.)

sich besonders schick, elegant anziehen

"Was ist denn mit dir los? Warum hast du dich so in Schale geworfen?"
"Ich bin heute Abend zu einer Party eingeladen."

29

Schlange stehen

in einer langen Reihe von Menschen warten

"Ich habe im Bahnhof eine halbe Stunde Schlange gestanden."

30

eine Schlappe einstecken (ugs.)

einen Misserfolg, eine Niederlage erleiden

"Leider hat sie eine Schlappe einstecken müssen. Sie und ihr Partner belegten nur den vorletzten Platz."

31

wie am Schnürchen klappen (ugs.)

etwas läuft problemlos, genau nach Plan ab

"Alles war bestens vorbereitet und klappte wie am Schnürchen."

32

Jetzt ist (aber) Sense! (ugs.)

Jetzt ist Schluss!

Na gut, aber dann ist wirklich Sense für heute!"

33

aus dem Stegreif

ohne Vorbereitung; spontan

"Willst du nicht eine kurze Rede halten?"
"Nein, so aus dem Stegreif kann ich das nicht."

34

jemanden (nicht) vom Stuhl reißen (ugs.)

jemanden (nicht) begeistern

"Wie hat dir denn neue Musical gefallen?"
"Ehrlich gesagt, mich hat es nicht vom Stuhl gerissen."

35

Trübsal blasen (ugs.)

traurig sein; in mutloser Stimmung sein

"Lena was ist los? Du bläst schon seit Tagen Trübsal!"
"Ich weiß selbst nicht, warum ich so traurig bin."

36

ein blaues Wunder erleben (ugs.)

etwas sehr Unangenehmes erleben

"Na, dann kann sie aber ihr blaues Wunder erleben!"

37

die Zeit totschlagen (ugs.)

die Zeit nutzlos verbringen; versuchen, sich irgendwie zu beschäftigen

"Nichts Besonderes. Ich war allein zu Hause und habe die Zeit vor dem Fernseher totgeschlagen."

38

über das Ziel hinausschießen (ugs.)

mit zu viel Eifer handeln und dabei zu weit gehen; bei einer Sache stark übertreiben.

"Meinst du nicht, dass du ein bisschen über das Ziel hinausschießt?"