4 Persönlichkeit und Charakter Flashcards Preview

Redewendungen > 4 Persönlichkeit und Charakter > Flashcards

Flashcards in 4 Persönlichkeit und Charakter Deck (49):
0

jemandes Achillesferse (geh.)

jemandes Schwachstelle, verwundbare Stelle

"Mit dem Magen muss ich vorsichtjg sein. Der ist meine Achillesferse."

1

die Arbeit nicht (gerade) erfunden haben (ugs.)

nicht besonderes fleißig sein; faul sein

"Die Arbeit hat er nicht erfunden."

2

auf der Bärenhaut liegen (ugs.)

nichts tun; faulenzen

"Er bliebt in seiner Freizeit lieber alleine zu Hause und liegt auf der Bärenhaut."

3

etwas auf die Beine stellen / bringen (ugs.)

etwas aufbauen; Erfolg haben

"Wenn er sagt, dass er studieren will, dann stellt er es auch auf die Beine. Spät, aber sicher."

4

mit beiden Beine (fest) im Leben stehen (ugs.)

praktisch und realistisch denken und handeln

"Das macht sie sicher gut. Sie weiß sich zu helfen und steht mit beiden Beinen im Leben."

5

jemanden / etwas mit Beschlag belegen (ugs.)

jemanden / etwas ganz für sich allein beanspruchen

"Er belegt sie immer mit Beschlag. Man kann sich mit ihr gar nicht unterhalten."

6

kein Blatt vor den Mund nehmen (ugs.)

ganz offen seine Meinung sagen

"Sie war auch eine Frau, die kein Blatt vor den Mund nahm. Sie sagtr jedem die Wahrheit ins Gesicht."

7

ein unbeschriebenes Blatt sein (ugs.)

ein unerfahrener oder ein noch unbekannter Mensch sein

"Noch gestern war die junge Schauspielerin ein unbeschriebenes Blatt, aber jetzt hat sie das Herz des Publikum erobert."

8

jemandem das Blaue vom Himmel versprechen (ugs.)

Unmögliches versprechen; Lügen erzählen

"Der Mann meiner Freundin verspricht ihr das Blaue vom Himmel. Und sie glaubt ihm immer alles."

9

am Boden zerstört sein (ugs.)

sehr erschöpft sein; vollig niedergeschlagen sein

"Seine Freundin hat Schluss mit ihm gemacht, und jetzt ist er völlig am Boden zerstört. Er ist ein sehr sensibler Mensch."

10

dumm wie Bohnenstroh sein (ugs.)

unglaublich dumm sein

"Unsere Nachbarn sind beide sehr intelligent. Aber ihr Sohn ist dumm wie Bohnenstroh."

11

mit dem Feuer spielen

eine Gefahr leichtsinnig herausfordern

"Warum musst du immr mit dem Feuer spielen?"

12

sich ins eigene Fleisch schneiden (ugs.)

sich selbst schaden (durch eine Dummheit)

"Leider passiert mir das oft, dass ich mich ins eigene Fleisch schneide."

13

weder Fisch noch Fleisch sein (ugs.)

nicht richtig einzuordnen sein

"Irgendwie ist er weder Fisch noch Fleisch."

14

ein Gedächtnis wie ein Sieb haben (ugs.)

schnell und immer wieder Dinge vergessen

"In letzter Zeit habe ich ein Gedächtnis wie ein Sieb."

15

sein wahres Gesicht zeigen

durch ein bestimmtes Verhalten seine eigentliche Position oder seinen wahren Charakter zeigen

"Er verhält sich ganz anderes. Jetzt zeigt er sein wahres Gesicht"

16

kein gutes Haar an jemandem / etwas lassen

über jemanden oder etwas nur Schlechtes sagen

"Sie ist immer unzifrieden und hat sehr oft schlechte Laune. Und sie erzählt gern schlechte Dinge über alle und alles. Sie lässt an nicht und niemandem ein gutes Haar."

17

Haare auf den Zähnen haben (ugs.)

aggressiv reagieren; streitsüchtig sein

"Mein Bruder streitet gern. Er hat Haare auf den Zähnen"

18

aus der Haut fahren (ugs.)

sich über etwas aufregen; wütend werden

"Er fährt wegen allem aus der Haut."

19

nicht aus seiner Haut (heraus) können (ugs.)

sich nicht ändern oder anders verhalten können

"Sie liebt dieses Dorf. Sie kann nicht aus ihrer Haut heraus."

20

das Herz auf dem rechten Fleck haben

anständig und hilfsbereit sein

"Zu Herrn Vogel kann man immer kommen, wenn man Hilfe braucht. Er hat das Herz auf dem rechten Fleck."

21

auf allen Hochzeiten tanzen (ugs.)

überall dabei sein (wollen)

"Du tanzt auf allen Hochzeiten: Disko, Kino..."

22

bei jemandem ist Hopfen und Maiz verloren (ugs.)

mann kann jemanden nicht ändern; jemand ist ein hoffnungsloser Fall

"Bei ihm ist wirklich Hopfen und Maiz verloren. Aus dem wird nie etwas."

23

sich nicht in die Karten sehen / schauen lassen

niemandem seine Absichten oder Pläne mitteilen

"Sie lässt sich nicht in die Karten sehen. Oft überrascht sie Freunde und Verwandte mit den verrücktesten Ideen."

24

etwas auf dem Kasten haben (ugs.)

intelligent sein; bestimmte Fähigkeiten besitzen

"Er hat wirklich etwas auf dem Kasten."

25

etwas in Kauf nehmen

die negative Seite einer sonst guten Sache akzeptieren

"Euer Opa hatte kein leichtes Leben. Um seine Ziele zu erreichen, hat er oft viele Schwierigkeiten in Kauf genommen."

26

den Kopf in den Sand stecken (ugs.)

der Realität ausweichen; eine Gefahr nicht sehen wollen

"Du streckst den Kopf in den Sand, wie immer bei Problemen."

27

mit dem Kopf durch die Wand wollen (ugs.)

etwas tun (durchsetzen) wollen, was schwierig oder unmöglich ist

"Aber zum Glück ist deine Mutter eine Frau, die mit dem Kopf durch die Wand will."

28

nicht auf den Kopf gefallen sein (ugs.)

intelligent / klug sein

"Wer viele Redewendungen aktiv beherrscht, der ist nicht auf den Kopf gefallen!"

"Ach, das schaffst du schon. Du bist doch nicht auf den Kopf gefallen."

29

über Leichen gehen (ugs.)

völlig rücksichtslos sein; keine Skrupel haben

"Um sein Ziel zu erreichen, geht er über Leichen."

30

sein Licht unter den Scheffel stellen (geh.)

seine Fähigkeiten und seine Leistungen aus Bescheidenheit verbergen

"Das ist typisch für ihn. Er ist sehr bescheiden und stellt sein Licht gern unter den Scheffel."

31

jemand geht in die Luft (ugs.)

jemand wird sehr schnell wütend

"Ach, ich habesie gefragt, ob sie mir 20 € leihen kann. Wie immer ist sie gleich in die Luft gegangen."

32

seinen Mantel (sein Mäntelchen) nach dem Wind drehen /hängen (ugs.)

seine Meinung immer wieder ändern, um einen Vorteil zu haben

"Heute hat sie gehört, dass die Chefin nicht dieser Meinung ist. Und sofort dreht sie ihren Mantel nach dem Wind."

33

auf / hinter dem Mond leben (ugs.)

ohne ausreichende Informationen über die Umgebung leben; in seine eigene Welt vertieft sein

"Seit sich mein Sohn verliebt hat, lebt er auf dem Mond."

"Warum sagen alle, ich würde auf dem Mond leben?"
"Weil du dich nie darüber informierst, was um dich herum passiert."

34

den Mund voll nehmen (ugs.)

angeben, prahlen

"Ja, er nimmt den Mund manchmal ganz schön voll. Mir wäre das peinlich."

35

ein freches / loses Mundwerk haben (ugs.)

frech, vorlaut sein

"Ja, aber ich mag sie nicht, sie redet immer so frech über andere."
"Ja stimmt, diese Alexa hat wirklich ein freches Mundwerk."

36

seine Nase in etwas stecken (ugs.)

sehr neugierig sein; sich einmischen

"Meine Nachbarin ist sehr neugierig. Sie steckt ihre Nase überall hinein."

"Ich würde ihr sagen, dass sie ihre Nase nicht in euer Leben stecken soll."

37

die Nase hoch tragen (ugs.)

arrogant oder eingebildet sein

"Sie trägt die Nase ziemlich hoch. Ich habe am Anfang versucht, mit ihr Kontakt aufzunehmen, aber Frau Schulze ist daran sohl nicht interessiert."

38

auf den Putz hauen (ugs.)

angeben, prahlen, übertreiben; sehr laut und fröhlich feiern (Partie machen)

"Hör doch auf zu prahlen! Warum musst du immer so auf den Putz hauen?"

"Ich glaube, du haust mal wieder auf den Putz."

39

auf dem hohen Ross sitzen (ugs.)

eingebildet, überheblich sein; sich für etwas Besseres halten

"Mein neuer Kollege hällt sich für etwas Besseres. Immer gibt er uns gute Ratschläge."

40

reden, wie einem der Schnabel gewachsen ist (ugs.)

das sagen, was einem gerade einfällt; ganz natürlich reden

"Karin redet wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Das gefällt mir. Bei ihr hat man das Gefühl, dass sie immer ehrlich ist."

41

etwas auf die leichte Schulter nehmen (ugs.)

eine Sache nicht ernst genug nehmen

"Du nimmst deine gesundheut ja imme auf die leichte Schulter. Das ist ej. Großer Fehler von dir."

42

den inneren Schweinehund überwinden (sal.)

sich mehr als gewöhnlich anstrengen; das tun, was man tun sollte

"Früher war ich sehr unsportlich. Aber dann habe ich meinen inneren Schweinhund überwunden und jetzt traniere ich jeden Tag."

"Du musst nur den inneren Schweinhund überwinden."

43

seinen Senf dazugeben (ugs.)

ungefragt zu allem seine Meinung sagen

"Tobias nervt. Keiner will seine Meinung hören, aber immer muss er seinen Senf dazugeben. Seit ich ihm das gesagt habe, spricht er nicht mehr mit mir."

44

ein Spaßvogel sein (ugs.)

ein witziger oder lustige Mensch sein

"Er ist ein Spaßvogel, erzählt gern Witze und ist lustig."

45

in den Tag hinein leben

sich keine Sorgen um die Zukunft machen

"Er lebt trotzdem in den Tag hinein. So ist er eben."

46

mit allen Wassern gewaschen sein (ugs.)

sehr schlau sein; alle Tricks kennen

"Aber sie soll aufpassen, dass sie keine Nachteile hat. Peter ist mit allen Wassern gewaschen."

47

glauben, dass man die Weisheit mit Löffeln gefressen hat (ugs.)

sich selbst für besonders intelligent halten

"Glaubst du, dass du die Weisheit mit Löffeln gefressen hast?"

48

ohne mit der Wimpern zu Zucken (ugs.)

ohne Bedenken und Gefühle; ohne Gefühle zu zeigen, kaltblütig

"Er ist ohne mit der Wimper zu zucken zu einer anderen Frau gezogen."