Herz - Elektrische Erregung des Herzens Flashcards Preview

Physiologie 1 > Herz - Elektrische Erregung des Herzens > Flashcards

Flashcards in Herz - Elektrische Erregung des Herzens Deck (31):
0

Die Durchlässigkeit der Gap Junctions sinkt, wennn

die H- und Ca-Konzentration intrazellulär stark ansteigen

1

Die Erregungsleitung ist am langsamsten am....

AV-Knoten: um 90 ms verzögert

2

Im Gegensatz zu den meisten anderen Zellen besitzen Schrittmacherzellen....

kein stabiles Ruhemembranpotenzial

3

Das maximal diastolisches Potenzial im Sinusknoten beträgt...

-60 mV

4

Das Schwellenpotenzial im Sinusknoten beträgt normalerweise...

-40 mV

5

Die spontane Depolarisation im Sinusknoten wird verursacht durch....

einen unselektiven Kationeneinstrom in die Zelle über HCN-Kanäle

6

HCN-Kanäle am Sinusknoten werden aktiviert durch....

Hyperpolarisation

7

Der Overshoot an einer Sinusknotenzelle wird verursacht durch....

einen Ca-Einstrom (und nicht Na-Einstrom!)

8

Das Ruhemembranpotenzial einer Arbeitsmyokardzelle beträgt....

-85 mV

9

Das Schwellenpotenzial einer Arbeitsmyokardzelle beträgt...

-65 mV

10

Die AP-Dauer an einer Arbeitsmyokardzelle dauert...

200-400 ms

11

Gegen Ende der Repolarisation werden Ca-Ionen

durch einen Na-Ca-Austauscher gegen ihren elektrochemischen Gradienten aus der Zelle transportiert

12

Durch den Ca-Einstrom in die Herzmuskelzelle während des AP steigt die zytosolische Ca-Konzentration von...

10(-7) auf 10(-5)

13

Überprüfen Sie folgende Aussage: Der Ca-Einstrom in die Zelle während des AP ist ausreichend für eine Kontraktion

Falsch: Ca wird zusätzlich aus dem SR ins Zytosol befördert

14

Beim Na-Ca-Antiporter handelt es sich um...

einen sekundär-aktiven Transporter!

15

Durch Absättigung der Troponin-Bindungsstellen...

heben Ca-Ionen den troponinhemmenden Effekt des Tropomyosins auf

16

Eine Steigerung der Herzkraft ist nicht möglich durch....

- Tetanisierung
- Rekrutierung zusätzlicher Muskelfasern

17

Eine Steigerung der Herzkraft ist nur möglich durch....

erhöhten Ca-Einstrom

18

Wie wirkt sich eine Hemmung der Na-K-ATPase auf die Inotropoe des Herzens aus?

erhöht die Herzkraft durch konsekutive Hemmung der Na-Ca-Antiporters

19

Welche Folgen hat eine Hypokaliämie auf das Herz?

- K-Leitfähigkeit nimmt ab
- Plateauphase dauert länger an
- diastolische Spontandepolarisation wird beschleunigt
- insgesamt positiv inotrop und chronotrop
- bei starker Hypokaliämie: Herzrhythmusstörungen

20

Wie zeigt sich eine Hypokaliämie im EKG?

- abgeflachte T-Welle
- abgesenkte ST-Strecke
- hohe U-Welle

21

Im EKG sehen Sie eine abgeflachte T-Welle, eine ST-Strecken-Senkung und eine U-Welle. Der Befund spricht für...

eine Hypokaliämie

22

Welche Folgen hat eine Hyperkaliämie auf das Herz?

- Konzentrationsgradient von K sinkt -> depolarisierende Wirkung (Ruhepotenzial weniger negativ)
- Erhöhung der K-Leitfähigkeit, repolarisierende Wirkung (hebt Depolarisation nur teilweise auf)
- geringere Erregbarkeit, Leitungsgeschwindigkeit und Kontraktionskraft
- Dauer des AP wird kürzer

23

Wie zeigt sich eine Hyperkaliämie im EKG?

- hohe T-Wellen
- Verbreiterung des QRS-Komplex
- AV-Blöcke

24

Sie sehen im EKG eine hohe T-Welle, einen verbreiterten QRS-Komplex und evtl. AV-Blöcke. Der BEfund spricht für....

eine Hyperkaliämie

25

Welchen Einfluss hat die Hyperkalziämie auf das HErz?

- Ca-Leitfähigkeit erhöht
- Plateauphase verkürzt
- Herzrhythmusstörungen

26

Wie zeigt sich eine Hyperkalziämie im EKG?

- QT-Zeit auf Kosten der ST-Strecke verkürzt

27

Wenn im EKG die QT-Zeit auf Kosten der ST-Strecke verkürzt ist, spricht dies für...

eine Hyperkalziämie

28

Wie wirkt sich eine Hypokalziämie auf das Herz aus?

- AP verlängert
- Verlängerung der Plateauphase

29

Wie zeigt sich eine Hypokalziämie im EKG?

- verlängerte QT-Zeit

30

Eine verlängerte QT-Zeit im EKG spricht für....

eine Hypokalziämie