Igl: IT-Systeme in der Logistik Flashcards Preview

Logistik, Einkauf, Produktion > Igl: IT-Systeme in der Logistik > Flashcards

Flashcards in Igl: IT-Systeme in der Logistik Deck (11)
Loading flashcards...
1

Erläutere Materielle Wirtschaftsgüter.

- muss produziert werden
- Werteverlust bei Gebrauch
- Preis/Wert in Markt ermittelbar
- Logistik ist aufwendig
- individueller Besitz
- gute Schutzmöglichkeiten
- hohe Vervielfältigungskosten

2

Erläutere Information als Wirtschaftsgut.

- muss nur ein mal produziert werden
- keinen Werteverlust (eher Wertgewinnung) bei Gebrauch
- Preis/Wert schwer ermittelbar
- Logistik einfach
- vielfacher Besitz möglich
- Probleme beim Datenschutz und Datensicherheit
- niedrige Vervielfältigungskosten

3

Welche Typen von Software gibt es?

- Systemsoftware
- Anwendungssoftware
- Unterstützungssoftware

4

Erlätuere die Gründe für den Trend zu Standardsoftware (anstatt Individualsoftware)

- geringeres Entwicklungsrisiko
- oft höhere Qualität/Fehlerfreiheit
- kostengünstiger
- langfristige Wartung und Pflege durch Softwareanbieter (Outsourcing)

5

Erläutere Probleme von isolierten IT-Systemen. 5 P.

- durch hohe Arbeitsteilung ergeben sich viele Schnittstellen
- führt zu längeren Bearbeitungszeiten durch den unterbrochenen Informationsfluss
- Folgen: hoher Koordinationsbedarf bei gleichzeitig geringer Flexibilität
- Hierarchiegrenzen als Ablaufgrenzen
- Resultat: geringe Kundennähe und ohe Redundanzen in der Datenhaltung

6

Erlätuere die horizontale und vertikale Integration von integrierten IT-Systemen (IT-Systemverbund).

Horizontal:
- Verarbeitung von Information ohne Medienbruch quer durch das Unternehmen

Vertikal:
- Verdichtung von Informationen von unten nach oben z.b. zur Entscheidungsunterstützung auf Führungsebenen
- Detaillierung von Informationen von oben nach unten zum Zweck der effizienten Koordination

7

Erläutere ERP, was ist das?

Enterprise Ressource Planning:

- Unterstützung die in einem Unternehmen vorhandene Ressourcen (Kapital, Betriebsmittel, Personal) möglichst effizient einzusetzen

8

Erläutere APS, was ist das?

Advanced Planning and Scheduling:

- Finite Planung (simultane Planung von Ressourcen)
- Optimierung von Produktion und Logistik bei begrenzt verfügbaren Ressourcen in Echtzeit

9

Erläutere Digitale Fabrik.

- Integrierte digitale Modelle, Methoden und Werkzeuge
- Ziel: ganzheitliche Planung, Evaluierung und laufende Verbesserung aller wesentlichen Strukturen

10

Erläutere DWS (Data Warehouse System)

- Integration von Daten aus verteilten und unterschiedlich strukturierten Datenbeständen
- Separation der Daten nach Anwendungsgebieten, Anspruchsgruppen etc

11

Erläutere TMS.

Transport Managment System

- Planung und Steuerung von Transportvorgängen