Markenpolitik Flashcards Preview

Marketing > Markenpolitik > Flashcards

Flashcards in Markenpolitik Deck (10):
1

Was bieten Marken dem Konsumenten

Funktionaler Nutzen: Orientierungshilfe, Qualitätssiegel, Risikoreduktion
Emotionaler Nutzen: Vermittlung Erlebniswerts, Selbstdarstellung

2

Markenfunktion auf Unternehmersicht

- Differenzierung
- Loyalität
- Wettbewerb
- Preis
- Produkteinführung

3

Markenfunktion auf Händlersicht

Absatzrisiko wird gesenkt
Imagetransfer
Beratung weniger

4

Markenpositionierung

Markenkern: Wer bin ich?
Markennutzen: was biete ich an?
Markenpersönlichkeit: Wie bin ich? (menschliche Eigenschaften)

5

Determinanten der Markenpersönlichkeit

Direkte Detmernianten: Übertragung durch die mit der Makre verbundenen Personen (MA, CEO, Nutzer, Markenbotschafter)
Indirekte Determinanten:
Presi, Quali, Verpackung, Country of Origin

6

Einzelmarkenstrategie. + / -

+ : präzise Profilierung, Konzentration auf abgrenzbare Zielgruppen, keine Ausstrahlungseffekte
- : hoher finanzieller und zeitl. Aufwand, kein Transfer Goodwills, Break- Even für Einzelmarke evtl nicht erreichbar

7

Dachmarkenstrategie + / -

+ : Verteilung Kosten, Goodwill
- : schwere Markenpositionierung, Neupositionierung schwierig, evtl. Badwill -Transfer

8

Familienmarkenstrategie

Nestle

9

Multi -Branding

in bestehender Produktlinie werden neben existierenden Marke weitere Marken eingeführt

10

Markentransfer + / -

Übertragung etablierter Marke auf Produkte einer neuen Produktgruppe (Transferprodukt)
+ : Goodwill Transfer, höhere Akzeptanz und geringere Kosten beim Eintritt in neue Produktbereiche
- : Imageverwässerung bei unterschiedlichen. Zielgruppen, Transfers können Glaubwürdigkeit gefährden, Gefahr negativer Rückkopplungseffekte