Übesicht Geriatrie Flashcards Preview

Tag 83 > Übesicht Geriatrie > Flashcards

Flashcards in Übesicht Geriatrie Deck (6)
Loading flashcards...
1
Q

Geriatrischer Patient -> Definition

A

Gemäß der deutschen Gesellschaft für Geriatrie:

Geriatrietypische Multimorbidität und höheres Lebensalter (idR >70 J)

ODER

Lebensalter >80J und erhöhte Vulnerabilität durch altersbedingte Funktionseinschränkungen bzw Verschlechterung des Selbsthilfestatus

=> Alter allein ist kein Kriterium für Definition eines geriatrischen Patienten!!!!

2
Q

Die vier geriatrischen I

A

Beschreiben herabgesetzte körperliche Belastbarkeit bzw die “Altersschwäche”

  • Immobilität
  • Instabilität
  • intellektuelle Verluste
  • Inkontinenz

Zusätzlich häufig Fehl- und Mangelernährung, Störungen im Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt

=> Altsein ist keine Erkrankung, macht aber empfänglicher für Erkrankungen!!!

3
Q

Geriatrisches Assessment

  • Charakteristika (4)
  • Ziele
  • Beispiele (>4)
A

Charakteristika:

  • multidimensionale Erfassung der Krankheiten (Einschränkung verschiedener Ebenen)
  • Entwicklung und Optimierung eines Behandlungs- und Betreuungsplans
  • Formulierung realistischer Therapieziele
  • Verlaufsbeobachtung

Ziele: Verbesserung der Lebensqualität und funktioneller Fähigkeiten => Reduzierung der Versorgungsleistungen möglich machen

Beispiele:

  • Barthel-Index
  • Tinetti-Test (Abschätzung des Sturzrisikos)
  • Mini mental State examination
  • geriatrische Depressions-Skala
  • Geld zählen
  • timed up and go
  • Uhrentest
4
Q

Veränderungen der Pharmakokinetik im Alter => LADME-Prinzip

A
  • Liberation und Absorption: zB Schluckstörungen -> erschwerte Applikation oraler Medis
  • Distribution im Alter:
  • – weniger Körperwasser -> geringerer Verteilungsraum für hydrophile Medis
  • – weniger Plasmaproteine -> erhöhter Anteil freier Wirkstoffe -> Vergiftungssyndrome!!!
  • – Metabolisierung und Elimination: Abnahme renaler und hepatischer Metabolisierung und Elimination
  • Maßnahmen zur Vermeidung von UAW: Verschreibungskaskaden vermeiden, Anzahl der Medis begrenzen, Medis mit hohem Interaktionspoztenzial meiden, Vermeidung bzw Dosisreduktion anticholinerger Medis
5
Q

Potenziell inadäquate Medikation

  • Defintion
  • 2 Listen
A

= Medis oder Kombi von Medis, die aufgrund von pharmakokinetischen oder pharmakodynamischen Eigenschaften ungeeignet für ältere Menschen sind

  • Beers-Liste: Medis, die Pat >65 J nicht erhalten sollten (UAWs v.a. Bei alten Menschen)
  • Priscus-Liste: Beers-Liste auf Deutschland übertragen
6
Q

Geriatrie -> Definitionen und Aufgaben

A

= heilen von somatischen und psychiatrischen Erkrankungen des alten Menschen

Übersetzung greift zu kurz, da weitere Aufgaben:

  • Risikoerkennung und Prävention
  • Behandlung von chronischen Erkrankungen
  • Rehabilitation und Weiterversorgung
  • Begleitung der Patienten auch bis in den Tod (Überschneidungen mit Palliativmedizin)