3. Mediator- und Moderator-Analysen Flashcards Preview

Statistik II > 3. Mediator- und Moderator-Analysen > Flashcards

Flashcards in 3. Mediator- und Moderator-Analysen Deck (27)
Loading flashcards...
1

Was prüft die Mediatoranalyse?

ob ein Zusammenhang zwischen zwei Variablen (vollständig oder teilweise) durch eine dritte Variable VERMITTELT wird

2

Zwei Variablen korrelieren signifikant.
→ Welche Kausalitäten sind möglich?

Zufall,
A → B,
B → A,
A → C → B

3

Mediator-Analyse: Alternative

Die Kausalitäten sind durch experimentelle Prüfung oder theoretische Ableitung
bereits bekannt

4

Mediatoranalyse: Grundsatz

Erst die Theorie, dann die Statistik
– „Zahlen sprechen nicht“

5

Mediatoranalyse: Vorgehenzusammenfassung

1. Regression von Y auf X
2. Regression von M auf X
3. Regression von Y auf M
4. (Multiple) Regression von Y auf X und M.
Y = bYX * X + bYM * M + a

6

Mediatoranalyse: die ersten drei Schritte sind...

Voraussetzungsprüfungen

7

Mediatoranalyse: Schritt 1

Regression von Y auf X.
z.B Regression der Ausländerfeindlichkeit auf das Alter.

• Nur wenn sich eine signifikanter Zusammenhang zwischen der aV und der uV ergibt (b ≠ 0),
kann eine Mediation vorliegen.

8

Mediatoranalyse: Schritt 2

Regression von M auf X.

z.B Regression des Autoritarismus auf das Alter.

• Nur wenn b ≠ 0, kann eine Mediation vorliegen.

9

Mediatoranalyse: Schritt 3

Regression von Y auf M.

z.B Regression der Ausländerfeindlichkeit auf den Autoritarismus.

• Nur wenn b ≠ 0, kann eine Mediation vorliegen.

10

Mediatoranalyse: Schritt 4

- (Multiple) Regression von Y auf X und M.

z.B Regression der Ausländerfeindlichkeit auf das Alter und den Autoritarismus.

11

Y = bYX * X + bYM * M + a
wann spricht man von vollständige Mediation?

bYX = 0 und bYM ≠ 0

12

Y = bYX * X + bYM * M + a
wann spricht man von partielle Mediation?

bYX > 0
aber kleiner als in schritt 1

13

Was prüft die Moderatoranalyse?

ob ein Zusammenhang zwischen zwei
Variablen durch eine dritte Variable beeinflusst wird.

14

Wie unterscheidet sich ein Moderatorvariablen von eine Mediatorvariablen?

der Moderator - korreliert nur mit dem Kriterium

Mediator - korreliert mit Kriterium und uV

15

Moderatorvariablen

- wirkt nicht direkt auf die Leistung, sondern
auf den Zusammenhang

- intervallskaliert
- beeinflusst die Regressionsgerade

16

Moderatoranalyse: Vorgehen

1. z-Transformation von Prädiktor und potentiellem Moderator
→ gleiche Streuung der Variablen

2. Ermittlung eines dritten Prädiktors (zusammengesetzt aus uV und Moderator)

3. Multiple Regressionsanalyse von
y auf zxm,zx und zm

17

Moderatoranalyse: Interpretation der Ergebnisse

bb.m > 0
(p< .05)

Je größer die Ausprägung in der Moderatorvariablen (Talent),
desto GRÖßER ist die Steigung
der ursprünglichen Regressionsgeraden zur Vorhersage von
y (Leistung) durch x (Training)

18

Moderatoranalyse: Interpretation der Ergebnisse

bb.m < 0
(p

Je größer die Ausprägung in der Moderatorvariablen, desto GERINGER ist die Steigung der
ursprünglichen Regressionsgeraden zur Vorhersage von y durch x.

19

moderatoranalyse: Interpretation der Ergebnisse

bb.m = 0

Keine Moderation

20

Erfasse "Moderation"

bedeutet dass eine Interaktion zwischen dem Prädiktor und
Moderator (in Bezug auf das Kriterium) vorliegt.

21

Wie hängen Mediator- und Moderatorvariablen zusammen mit dem Kriterium?

•Zustandekommen des Kriteriumswert,
--> aber sind voneinander unabhängig!

22

Eine Variable kann Moderator und auch ________ sein wenn sie den _________ _________

Prädiktor
Kriteriumswert beeinflusst

23

Mediator: Schlagwort?

VERMITTELT

24

Moderator: Schlagwort?

BEEINFLUSST

25

Mediatoranalyse: Funktion

Vermittlung der gemeinsamen Varianz über
Drittvariablen sichtbar machen

26

Moderatoranalyse: Funktion

Beeinflussung der „Größe“ des
Zusammenhangs zwischen zwei Variablen durch eine dritte Variable prüfen

27

Mediator- und Moderatoranalyse: zentraler Unterschied?

Bei der Mediatoranalyse müssen alle Variablen korrelieren;
bei der
Moderatoranalyse soll die Drittvariable nicht mit Prädiktor/uV korrelieren