Derma Flashcards Preview

Examen Lara > Derma > Flashcards

Flashcards in Derma Deck (50)
Loading flashcards...
1

Erythrasma

Corynebacterium minutissimum
-> Bakterium normale Hautflora
scharf begrenzte rotbraune Makulae, diskrete Schuppung, meist nur leichter Juckreiz oder asymptomatisch
Wood-Licht: karminrot ( produziert Prophyrine)
Fluconazol, Bifonazol

2

Intertrigo

= Wundsein
Satelitenherde
Candida
Fluconazol, Bifonazol
DD Erythrasma ( keine Satelittenherde, ist scharf begrenzt)

3

Pilze -DHS- Beispiele

Dermatophyten = Fadenpilze: Trichophyten, Epidermophyton, Microsporum
Hefepilze = Sprosspilze: Kryptokokkus neoformans, Candida species, Malassezia furfur
Schimmelpilze: Aspergillus

4

Dermatophyten

-Keratinase
- wie Wachchstumsringe bei Baumscheiben
-Juckreiz
- die meisten obligat pathogen ( da eigentl. von Tieren)
Trichophyton: gelbgrün im Woodlicht, Micorsporum grünblau

5

Cryptococcus neoformans
- Therapie-
- Nachweis-

Amphotericin B + Flucytosin/Fluconazol
hat Kapsel: Nachweis im Tuschepräparat ( sieht aus wie Luftblase mit Punkt in der Mitte)

6

Hobelspanphänomen

Pityriasis versicolor

7

medikamentöse Behandlung Skabies

Permethrin

8

hydroa vacciniformia

Kurzbeschreibung: Sehr seltene Photodermatose, die mit Ausbildung pockenähnlicher Hautveränderung einhergeht
Epidemiologie: Meist Kinder betroffen
Klinik: Livid-rötliches Erythem, darauf seröse oder hämorrhagische Blasen, sekundäre Vernarbung

9

Azol-Antimykotika: DHS- Wirkbereich

Itraconazol - DHS
Fluconazol - DH
Voriconazol - HS
Posaconazol - S

10

Adapalen

Aknetherapie
ist ein Retinoid

11

Calcipotriol

Vit.D-Analogon: Psoriasis-Lokaltherapie
-> antiproliferativ, antiinflammatorisch; bei Überdosierung syst. Hypercalciämie möglich

12

Erythema exsudativum multiforme

häufig im Anschluss an Viruserkrankungen
scheibenförmige hellrote, leicht erhabene Erytheme mit bläulich-lividem Zentrum; Blase in der Mitte möglich ( wie Dermatophyten, nur in der Mitte ausgemalt)
v.a. an den Akren
Minor- und Major-Form ( Schleimhautbefall)
Kokarde, trizonal

13

Erythema nodosum

Pannikulitis ( = Entzündung des Unterhautfettgewebes)
druckschmerzhafte rötliche Knoten v.a. an Unterschenkelstreckseiten ( wie blauer Felck, nur richtig als Beule)
Streptokokken, Malignom, Autoimmunerkrankungen: Überempflindlichkeitsreaktion

14

Exanthem bei Syphilis

Hand- und fußsohlen mitbeteiligt, nicht juckend, leich schuppend

15

Sarkoidose
- Hautmanifestationen-
- Syndrome-

akut:
Löfgren-Syndrom - bihiläre Lymphadenopathie, Polyarthritis, Erythema nodosum
Heefordt-Syndrom - Parotitis, Uveitis ( Irisozyklitis), Fazialisparese
chronisch:
Erythema nodosum, Lupus pernio, Narbensarkoidose
Soderform: Jüngling-Syndrom - Sarkoidose d. Knochen mit zyst. Befall der Finger

16

Icatibant

Brandykinin-b2-Rezeptorantagonist
-> Behandlung hereditäres Angioödem + C1- esterase-Inhibitor

17

Erythema nodosum
-assoziierte Autoimmunerkrankungen-
-assoziierte Infektionen-

Sarkoidose
Colitis ulcerosa
Morbus Crohn

Streptokokken
Mykobaterien
Yersenien
u.a.

18

bullöses Pemphigoid

häufigste
> 60, mehr Frauen
pralle Blasen auf gerötetem Grund, teils hämorrhagisch
Schleimhautbefall selten, häufig Juckreiz
paraneoplastisch möglich
subepidermale Blasen
IgG und C3 entlang der Basalmembran
Auto-AK gegen BPAg1 o.2
HLA DQ7
Nikolski II +
Sonderform: Pemphigoid gestationis; Pemphigoid neonatorum

19

Pemphigus vulgaris

30-60 Jahre, f = m
schlaffe Blasen auf gesunder Haut, die spontan an druckexponierten Stellen auftreten, im Verlauf platzen und zu konfluierenden Wunden führen
Schleimhautbefall häufig, Juckreiz selten (aber schmerzhaft)
intraepidermale Blasen, Akantholyse, IgG und Komplementablagerungen
in der Epidermis
Nikolski I und II +; Tzanck +
Auto-Ak gegen Desmoglein 3 +1
kann ohne Behandlung letal enden
Beginn zu 50% an der Mundschleimhaut

20

Dermatitis herpetiformis Duhring

20-50 J.; m>f
herpetiform gruppierte Bläschen, typischerweise Streckseiten d. Extremitäten
kein Schleimhautbefall, brennender Juckreiz
Assoziation mit Zöliakie und Iodempfindlichkeit
supepidermale Blase, IgA und C3 feingranulär in Papillenspitze
Nikolski und Tzanck negativ
oft chron. rezv. ; HLA DR3
"synchrone Polymorphie": gleichzeitig Plaques, Blase, Erythem, Kruste
Therapie: Sulfone ( Dapson)

21

Tzanck- Test +

= Nachweis akantholytischer Riesenzellen ( Tzanck-Zellen) in May-Grünwald-Färbung
Pemphigus vulgaris
Herpes simplex -> Stomatitis aphthosa
Windpocken, Gürtelrose
CMV

22

Pemphigus foliaceus

Auto-Ak nur gegen Desmoglein 1
wenig an Schleimhaut, eher an Gesicht, Kopf, Bauch, Rücken

23

Herpes gestationis

Pemphigoid gestationis

24

Epidermolysis bullosa acquisita

Auto-Ak gegen Kollagen VII
supepidermale Blasen
Formen:
- inflammatorisch: wie Bull.Pemph. nur mit narbiger Abheilung und Schleimhautbefall
- akrale mechano-bullöse Form: pralle Blasen an Stellen vermehrter mech. Belastung

25

benignes Schleimhautpemphigoid

chronisch
Auto-Ak gegen Basalmembranbestandteile
v.a. Schleimhäute mit narbiger Abheilung ( Mund, Konjunktiven) -> Entropium

26

Pityriasis rubra pilaris

seltene, chronische Dermatose
Erythrodermie
Palmarplantarkeratose
follikuläre Keratose ( Haarfollikel)
durch Licht provozierbar
charakteristische Inseln gesunder Haut inmitten befallener ( "Nappes claires")

27

Erythrodermie

Rötung der gesamten Hautoberfläche, ggf. mit Schuppung
atopisches Ekzem
Alterserythrodermie ( Ausschlussdiagnose)
Ichthysiforme Erythrodermien
Lichen ruber
Pemphigus foliaceus
Psoriasis
Pityriasis rubra pilaris
SSSS
Steven-Jonson-Syndrom
Sézary-Syndrom
Skabies
sekundäre Ichthyose

28

keratinolytisch wirksame Substanzen

Harnstoff
Salicylsäure
-> Basistherapie topisch Psoriasis

29

topische Therapie Psoriasis

Harnstoff, Salicylsäure
Calcipotriol - Cave syst. Wirkung!
Dithranol
Teerpräperate - antiinflammatorisch
Retinoide ( Tazaroten, Tretinoin) - antiproliferativ
Glukokortikoide - cave Atrophie Haut und rebound

30

Psoralen

Substanz, die Haut für UV-Strahlung sensibilisiert