Spezielle klinische Befunde und Zeichen III Flashcards Preview

Examen > Spezielle klinische Befunde und Zeichen III > Flashcards

Flashcards in Spezielle klinische Befunde und Zeichen III Deck (89):
1

Sprengel-Deformität

Klippel-Feil-Syndrom, Schulterhochstand und abstehende Scapula

2

Boas-Zeichen

Bei Cholezystolithiasis Schmerzausstrahlung in die rechte Schulter und Hyperästhesie unter dem rechten Schulterblatt/Rücken (Head'sche Zone)

3

Kehr-Zeichen

Bei Milzruptur Schmerzausstrahlung in die linke Schulter (Head'sche Zone), Verstärkung bei Kopf-Tieflage

4

Saegesser-Zeichen

Bei Milzruptur Druckschmerz an der linken Halsseite

5

Mackenzie-Zone

Gegenteil der Head'schen Zone, Schmerzübertragung in Myotom, z.B. Schmerzen im linken Arm bei Myokardinfarkt

6

Flake-Fraktur

Abscherung von Knochen- oder Knorpel-Knochen-Fragmenten aus der Gelenkfläche (meist bei Sportunfällen), es kommt zum Hämarthros, meist Kniegelenk

7

Saint Trias

Cholelithiasis, Divertikulose und Hiatus Hernie (heutzutage eher als Zufall gedeutet)

8

Ausrufezeichenhaare

Verdickte Haarwurzel, proximal dünner Haarschaft, distal wieder dickeres Haar: Hinweis für Alopecia areata

9

Volkmann-Kontraktur

Beugefehlstellung im Handgelenk mit Klauenhand infolge einer Atrophie der Hand- und Fingerbeugemuskulatur durch zu engen Gips, Gefäß-Nervenläsion im Rahmen der Fraktur oder des Repositionsmanövers, auch bei Kompartment-Syndrom

10

Strickleitermuster

Sonografie bei Ileus, in Längsrichtung erscheinen die Kerckring-Falten wie eine Strickleiter

11

Chopart-Gelenk

Besteht aus Kalkaneokuboidgelenk und Talonavikulargelenk

12

Lisfranc-Gelenk

Entspricht den Tarsometatarsalgelenken

13

Baldwin-Zeichen

Schmerzen in der Flanke bei der Beugung des rechten Beines, Hinweis auf retrozökalen Appendizitis (auch: Psoaszeichen)

14

Ulcus Martorell

Ulcus hypertonicum Martorell: nach langjährigem Hypertonus, kleiner Infarkt hinter dem Knöchel mit Ulkusbildung

15

Sherren-Dreieck

Gedachtes Dreieck auf der vorderen Bauchwand, das durch die Verbindungslinien zwischen Spina iliaca anterior superior, Bauchnabel und Symphyse gebildet wird. In diesem Bereich finden sich verschiedene Appendizitisdruckpunkte

16

Chapman Zeichen

Appendizitiszeichen, Patient verspürt im Moment des Aufrichtens des Oberkörpers einen Schmerz (Aufrichtungsschmerz)

17

Miescher-Radiärknötchen

Erythema nodosum, vielkernige Riesenzellen in radiärer Anordnung um eine zentrale Lücke

18

Busch-Fraktur

knöchernen Ausriss einer Strecksehne am Fingerendglied, bei dem mehr als 50% der Gelenkfläche betroffen ist

19

Spieghel-Hernie

Bruchpforte sind präformierte Lüken im Bereich der Linea semilunaris Spiegheli (lateraler Rand der Rektusscheide). Austritt meist an der Linea arcuata

20

Hernia lumbalis

Trigonum lumbale petiti zwischen 12. Rippe und M. obliquus externus

21

Hernia obturatoria

Bruchsack verläuft durch das Foramen obturatorium (Beckenbodenhernie), Schmerzen im Oberschenkel durch Reizung des N. obturatorius, meist Frauen

22

Hernia ischiadica

Foramen ischiadicum majus oder minus

23

De Quervain Fraktur

Sonderform der Kahnbeinfraktur mit dorsaler Luxation des Handgelenks um das stehen bleibende unbewegte Os lunatum, kein Druckschmerz in der Tabatier (sonst typisch bei Kahnbeinfraktur), Parästhesien N. medianus, immer OP

24

Malgaigne-Fraktur

vertikale Fraktur von Os sacrum, Os ischii und Os pubis mit der Folge einer kompletten Instabilität des Beckens

25

Hangman's Fracture

Bilaterale Axisbogenfraktur!

26

Hoffmann-Tinel-Zeichen

Periphere Nervenverletzung, Beklopfen des Nervs von distal nach proximal, ab Nervenverletzung kommt es zu Missempfindungen im Bereich des Versorgungsgebietes des Nervs, auch Regeneration ist damit zu verfolgen!

27

Brutkapsel

Kompensatorische aber unzureichende Chondrozytenvermehrung im Rahmen der Arthrose

28

Hygrome

Reaktive Bildung von flüssigkeitsgefüllten Zysten mit Fistelneigung bei anhaltender Fehl- und Mehrbelastung einzelner Sehnenscheiden (z.B. Bakerzyste)

29

Brodie-Abszess

Abszess ohne Fistelung im Bereich von Femur oder Tibia, asymptomatisch oder Ruheschmerz

30

Ala-Aufnahme

Röntgenaufnahme zur Darstellung des vorderen Pfannenrandes (Frage nach Azetabulumfraktur)

31

Pivot-Shift Test

Hinweis für vordere Kreuzbandruptur (CAVE: schmerzhaft, nur in Narkose) Gestrecktes Bein, Valgusstress + Innenrotation, Tibiaplateau rutscht bei 30° plötzlich nach hinten

32

Jefferson-Fraktur

Atlasfraktur am vorderen und hinteren Bogen, durch axiales Trauma, instabil, da Lig. transversum atlantis gerissen

33

Madelung-Deformität

Wachstumsstörung der distalen Epiphysenfuge des Radius, nach palmar und ulnar geneigte Gelenkfläche,Ulnar wächst weiter und steht hervor (Bajonettstellung), schwerzhafte Bewegungseinschränkung im Handgelenk, ggf. Korrekturosteotomie, HÄUFIG bei Turnersyndrom

34

Morell-Lavallé-Läsion

Ausgedehnte Ablösung von Haut und Subcutis von der Faszie (Décollement) mit ausgeprägter Flüssigkeitsansammlung, meist nach Überrolltrauma! Hohe Komplikationsrate mit hoher Letalität!

35

Cage-Zeichen

Dreiecksförmige Rarefizierung (Aufhellung) der lateralen Metaphyse bei M. Perthes (Head-at-risk-Zeichen, weitere: Lateralisierung des Hüftkopfes, laterale Kalzifikation der Epiphyse, metaphysäre Beteiligung, horizontale Einstellung der Epiphyse)

36

Rauber-Zeichen

Laterale Ausziehungen am Tibiaplateau (Osteophyten) bei Gonarthrose, auch bei alten Meniskusläsionen

37

Morton-Neuraligie

Plötzliche, stechende Schmerzen auf der Plantarseite des Fußes im Versorgungsbereich der Nervi digitales plantares communes (Äste des Nervus tibialis), bei Spreizfuß

38

Gibbus

Anguläre Kyphose über kleineren WS-Abschnitt als arkuäre Kyphose, zB bei Fehlbildung, Tumor oder nach Spondylitis

39

Spondyloptose

Vollständiges Abgleiten des LWK5 vom Os sacrum

40

Sprungschanzenphänomen

Deutliche Hohlkreuzbildung mit sichtbarer verschiebung des Rumpfes im Rücken

41

Hüftlendenstrecksteife

Lasège bri Spondylolisthese führt zu schmerzreflektorischer (Streckung bis zur Hebung) des gesamten Rumpfes

42

Hundehalsband im Röntgen

45° Schrägbild - Spaltbildung in der interartikularposition bei Spondylolyse

43

Umgekehrter Napoleonhut im Röntgen

Überlappende Projektion des LWK 5 und 1. Sakralwirbel bei Spondyloptose

44

Epaulettenphänomen

Hautdelle im Bereich des Humeruskopf bei Schultergelenksluxation

45

Naegele-Obliquität

Vorderer Asynklitismus/Scheitelbeineinstellung, Spontangeburt möglich!

46

Litzman-Obliquität

Hinterer Asynklitismus/Scheitelbeineinstellung, Geburtsstillstand, Sectio!

47

Flaschenzeichen

Daumenabduktion ist durch den Ausfall des M. abductor pollicis brevis nicht mehr möglich, so dass ein rundes Gefäß nicht vollständig umschlossen werden kann. (Hinweis für Carpaltunnelsyndrom)

48

Phalen-Zeichen

Palmarflexion über eine Minute provoziert einschießende N. medianus Schmerzen (Hinweis für Carpaltunnelsyndrom!)

49

Froment Zeichen

A. Ulnaris Lähmung - M. adductor pollicis Ausfall führt zu abstehendem Daumen beim Festhalten zB eines Blattes

50

Charcot-Trias (Multiple Sklerose)

Intentionstremor, Nystagmus, Skandierte Sprache (GI: Ikterus, Fieber, rechtsseitiger Oberbauchschmerz)

51

Froment-Manöver

Ablenkung zum besseren Untersuchen des Tonus im Arm, indem Patient den kontralateralen Arm hoch und runter bewegt

52

Ovula Nabothi

Retentionszysten in der Zervix, die durch ein Überwuchern des Plattenepithels über die Drüsenausführungsgänge der Endozervix entstehen. Sie haben keine pathologische Bedeutung, häufig bei Zervizitis

53

Kolpitis macularis

Trichomonadenkolpitis, fleckig gerötete Vaginalschleimhaut, oft herpesähnlich

54

Kantenschmerz des Uterus

Endo-/Myometritis

55

Portioschiebeschmerz

Adnexitis (neg. SS-Test) oder EUG (pos. SS-Test)

56

Double-line Sign

Doppellinie am Femurkopf in T2, spricht für Femurkopfnekrose (MRT Diagnostik der Wahl bei Erwachsenen mit V.a. aseptische Hüftkopfnekrose)

57

Cold-in-hot-spot-sign

Szinti-Zeichen für aseptische Femurkopfnekrose bei Erwachsenen

58

Brenner-Tumor

Meist gutartig, zu bis zu 10% maligner übergangzelliger Tumor des Ovars, stammt vom Zölomepithel ab und weist strukturelle Ähnlichkeiten mit dem Übergangsepithel der ableitenden Harnwege auf

59

Phylloides-Tumor

Cystosarcoma phylloides, semimaligner Tumor der Mamma mit schneller Größenprogredienz, fingerartige Ausläufer, zellreiches und pleomorphes Stroma, Th: Entfernung im Gesunden!

60

T-Zeichen

Sonografie bei Monochorionizität (ab 11-14. SSW)

61

Lamba-Zeichen

Sonografie bei Dichorionizität (ab 11-14. SSW)

62

Hoher Rist

Hoher Innenrand bei Pes cavus (auch: Hohlfuß, Pes excavatus)

63

Jones-Fraktur

Transversale Fraktur am Übergang von Meta- zu Diaphyse des Os metatarsale V

64

Schlangenkopfphänomen

Ureterozele in der i.v.-Urografie, intravesikale submuköser Harnverhalt führt zu eine ovalen intravesikalen KM-Kontur

65

Metrorrhagie vs. Menorrhagie

Unregelmäßige, azyklische Blutungen vs. zu starke/lange Blutungen (länger als 6 Tage)

66

Hutch-Divertikel

Angeborene Ausstülpung der kompletten Harnblasenwand, dorsal und lateral des Ureterostiums (echtes Harnblasendivertikel entsteht im Gegensatz zum Pseudodivertikel ohne erhöhte Blasenbinnendruck), Ko: rez. HWI, Blasenstein, Reflux und Divertikelkarzinom

67

Floating Shoulder

Keine knöcherne oder ligamentäre Verbindung des Oberarms zum Schulterblatt! Kombination aus Skapulahalsfraktur, Klavikulaschaftfraktur und einer Ruptur der koracoakromialen und akromioklavikularen bzw. korakoakromialen und korakoklavikularen Bänder

68

Pseudomyxoma peritonei

Muzinöses Zystadenom platzt ins Peritoneum, Tumorstreuung, gallert-artiger Aszites, Verklebungen, rezidivierende OPs Kachexie, Tod!

69

Komedonekrosen

Typisch für Duktales Karzinoma in situ

70

Cancer en cuirasse

Panzerkrebs, MammaCA infiltriert Pectoraliswand (Fixierung)

71

Triple-negatives MammaCA

Progesteron-R, Östrogen-R und Her2Neu - alle negativ

72

Carhart-Senke

Zusätzliche Senke der Knochenleitungsschwellenkurve bei etwa 2000 Hertz durch dir otosklerotische Stapesfixation, nach Steigbügelplastik häufig reversibel!

73

Paracusis Willisii

Unspezifisches Phänomen bei Mittelohrerkrankungen (z.B. Otosklerose), bei Lärm hören die Patienten besser! Erklärungsansatz: Umgebungsgeräusche (oft tiefe Frequenz) wird weniger gehört und Gesprächspartner sprechen aufgrund des Lärms lauter!

74

Hutchinson-Zeichen

Zoster ophthalmicus, N. nasociliaris innerviert das Auge und die Nasenspitze, so dass es bei Befall des Auges auch häufig zu einem Befall der Nasenspitze kommt

75

Veränderte Nackentransparenz

Hinweis für Trisomien, Turner-Syndrom, Aortenisthmusstenose, Herzfehler

76

Notch in der Arteria uterina

Einkerbung, Risiko für Präeklampsie und Fehlbildungen des Feten

77

Pseudogestationssack

Transvaginaler Sonobefund bei Extrauteringravidität: Flüssigkeitseinlagerung anstatt Fruchteinlagerung im Uterus

78

Abortus immininens vs incipiens

Schwangerschaft noch intakt, Abort droht vs Schwangerschaft irreversibel gestört

79

Windei

Ei ohne Embryoanlage (Leere Fruchthöhle, von Chorionzotten umgeben)

80

Angina Plaut Vincenti

Mischinfektion mit Treponema vincentii und Fusobacterium nucleatum, stets einseitiger Befall der Mandeln mit ulzerösen Veränderungen und Schluckbeschwerden, starker Fotoer ex ore, geringe Allgemeinsymptome

81

Angina Ludovici

Angina im Anschluss an einen Infekt der oberen Atemwege, Mundbodenabszess oder - phlegmone, Schluckbeschwerden, Kieferklemme, Bewegungseinschränkung der Zunge

82

Angina specifica

Bei Syphilis, Stadium 1: Bläschen in den Mundhöhle, ulzerierend im Verlauf; Stadium 2: Schwellung und rote Verfärbung der Tonsillen, kleine dunkelrote Enantheme, später Papeln; Stadium 3: Schmerzlose Gumma

83

Schmincke-Tumor

Undifferentiertes lymphoepitheliales Karzinom des Pharynx, steht im Zusammenhang mit EBV

84

Roederer-Kopfhaltung bei Geburt

Kleine Fontanelle führend

85

Warthin-Tumor

Zweithäufigster benigner Tumor der Speicheldrüsen (nach pleomorphem Adenom), meist Gl. Parotis, langsame, einseitige, schmerzlose Schwellung, Sono und MRT (T2), Th: Exstirpation, gute Prognose

86

Meyer-Weigert-Regel

Bei Doppelnieren liegt der Ureter der oberen Anlage kaudal(-medial) im Vergleich zum Ureter der unteren Anlage

87

Buphthalmus

Ochsenauge, Vergrößerung von Bulbus und Hornhaut bei kongenitalem Glaukom, "vermeintlich schöne große Augen"

88

Krukenberg-Spindel

Pigmentablagerungen an der Hornhautrückfläche führen zu einem Pigmentdispersionsglaukom bei dem das Trabekelwerk durch Irispigment verlegt wird

89

Bjerrum-Skotom

Typische bogenförmige, parazentrale Gesichtsfeldausfälle beim chronischen Glaukom