Gyn Flashcards Preview

Examen Lara > Gyn > Flashcards

Flashcards in Gyn Deck (121)
Loading flashcards...
31

Placenta percreta

Plazentalösungsstörung
- Trophoblast durchwächst gesamtes Myometrium teilweise bis über Serosa hinaus
- Plazenta löst isch postpartal nicht selbstständig ab -> ausgeprägte Blutungen

32

Abruptio placentae
-Symptome-

abdominelle Schmerzen
bretthater Bauch

33

Kompression Uterus bei postpartaler Blutng
-2 Handgriffe-

Hamilton-Handgriff ( Hand in Vagina)
Fritsch-Handgriff ( mit Bauchtuch große Schamlippen Richtung Uterus drücken)
jeweils 2. Hand übt von außen Druck aus

34

Kollum-Ca

= Zervix-Ca
-exophytisch
- leicht blutend
-> kann Ureterabflusstörung machen

35

Clomifen

SERM - selektiver Östrogenrezeptormodulator
-> zur Auslösung eines Eisprungs

36

Swyer-Syndrom

46, XY
genetischer Defekt auf SRY ( sex determination of Y)-Gen: kein Anti-Müller Hormon
-> weibl. Entwicklung bis Pubertät, dann
- primäre Amenorrhoe
- Infertilität
aufgrund Östrogenmangel durch Streak-Gonaden
Therapie: Östrogen-, Gestagensubstitution

37

klimakterische Beschwerden - alternativmedizinische Therapien-

Neuraltherapie
blutiges Schröpfen ( Migränekopfschmerz, Klimakterium)
Cimicifugawurzelstock
Moositzbäder

38

Gradeinteilung Genitalprolaps

I Portio reicht bis 1 cm vor Introitus vaginae
II Portio liegt am Introitus
III Portio reicht 2cm über Introitus hinaus
IV Totalprolaps

39

Therapie Gonorrhoe

Ceftriaxon i.v./i.m.

40

Therapie Chlamydien

Doxycyclin

41

Menorrhagie

Dauer Regelblutung > 7 d
meist zusammen mit Hypermenorrhö

42

histologischen Klassifikation nach Prechtel

einfach Mastopathie Grad I:
keine Proliferation des Epithels -> kein erhöhtes Mamma-Ca-Risiko

einfache proliferative Mastopathie Grad II:
Epithelproliferation ohne Zellatypien -> leicht erhöhtes Risiko für Mamma-Ca ( 1-1,5)

Proliferative Mastopathie mit Atypien Grad III:
Epithelproliferationen mit Zellatypien, aber ohne den Kriterien eines CIS zu entsprechen -> Risiko 4-5x erhöht

43

Mutation in BRCA-Gen prädisponieren neben Mamma-Ca auch zu

Ovarial-,
Kolon-,
Pankreas-,
Magen-,
Prostata-Ca

44

Li-Fraumeni-Syndrom

Autosom-dom. Mutation p53:
aoosziierte Tumoren sind
- Mamma-Ca
Sarkom
Leukämie
Lymphome
Hirntumoren
NNR-Karzinome

45

Komedonekrosen

rasche intraduktale Zellproliferation mit zentraler Nekrosebildung und erhöhter Entartungstendenz

46

BI-RADS

Mammographie
0 = Diagnostik unvollständig
1= kein pathologischer Befund
2 = sicher benigner Befund
3 = wahrscheinlich gutartiger Befund
4 = unklarer wahrscheinlich maligner Befund
5 = malignomtypischer Befund
6 = Malignom histologisch gesichert

47

Dichtegrade nach ACR

diagnostische Sicherheit der Mammographie:
ACR I: überwiegend lipomatöse Brust - Sicherheit sehr hoch

ACR IV: extrem dichtes Drüsengewebe - begrenzte Sicherheit

48

Phylloides-Tumor

sehr seltener Tumor
- Sonderform Fibroadenom
- kann entarten
- finger- oder keulenartiges Wachstum, kann zu erheblichen Brustdeformitäten führen

49

CT bei Mamma-Ca

adjuvant o. neoadjuvant
- nicht-metastasiert:
FAC ( 5-FU, Adriamycin, Cyclophosphamid), FEC-Schema
alternativ Taxane statt 5-FU

- metastasiert = palliativ:
Paclitaxel ggf. in Kombination

50

NW Trastuzumab

kardiotoxisch
bes. zusammen mit Anthrazyklinen ( auch kardiotoxisch)

51

Aromatase-Hemmer

Anastrozol
Letrozol
Exemestan

52

Adenomyosis uteri

Endometriosis genitalis interna

53

Salpingitis isthmica nodosa

Endometriose:
knotige Veränderungen im Bereich der Tubenabgänge
-> Sterlität und Extrauteringraviditäten möglich

54

GnRH- Agonisten

Buserelin
Goserelin

55

SERMS

Raloxifen
Tamoxifen
Clomifen

56

Testosteronpräparat

Danozol

57

Kystom, Kystadenom

gutartige epitheliale Ovarialtumoren

58

Meigs-Syndrom

Ovarialfibrom, das mit Aszites und Pleuraerguss einhergeht
Ursache ist unbekannt

Pseudo-Meigs-Syndrom: gleiche Symptomatik bei malignem Ovarialtumor

59

Krunkenberg-Tumor

Abtropfmetastase eines Magenkarzinoms meist bds. in das Ovar

60

Brenner-Tumor

meist benigne
leitet sich vom embryonalen Zölomepithel ab