Kinder und Jugendliche B Flashcards Preview

Klinische Psychologie > Kinder und Jugendliche B > Flashcards

Flashcards in Kinder und Jugendliche B Deck (50)
Loading flashcards...
1

Klinische Beispiele von Stoerungen: 1 Jahr

Regulationsstoerungen

2

Klinische Beispiele von Stoerungen: 2-3 Jahre

Bindungsstoerungen

3

Klinische Beispiele von Stoerungen: 6-8Jahre

ADHS, Ticstoerungen

4

Klinische Beispiele von Stoerungen: 9-12 Jahre

soziale Angststoerung
Zwangsstoerung

5

Klinische Beispiele von Stoerungen: 14-17 Jahre

Essstoerungen
Agoraphobie
Substanzmissbrauch

6

In welcher Altersgruppe sind Tic-Stoerungen am haeufigsten?

6-7

7

Wie werden Tics eingeteilt?

Motorisch: einfach, komplex
Vokal: einfach, komplex

8

Einfache motorische Tics

blinzeln, schulterzucken

9

Einfache vokale Tics

Grunzen, Pfeifen, Raeuspern

10

Komplexe motorische Tics

Huepfen, klatschen

11

Komplexe vokale Tics

Woerter, Saetze

12

Motorische Tics: Besonderheiten

Echokinese, Kopropraxie

13

Vokale Tics: Besonderheiten

Echolalie, Koprolalie

14

Echokinese

Drang gesehen Bewegungen mechanisch nach zu ahmen

15

Kopropraxie

unwillkuerliches Zeigen obszoener Gesten

16

Koprolalie

unwillkuerliches Sagen obszoener Woerter

17

Palilalie

krankhafte Wiederholung desselben Wortes oder Satzes

18

Echolalie

Wiederholen von Saetzen und Woertern von Gespraechspartnern

19

Kriterien von Tourette's

- multiple motorische Tics
- mind. ein vokaler Tic

20

Kriterien von einer persistierenden Tic-Stoerung

- einzelne/multiple motorische ODER vokale Tics
( - nicht sowohl motorisch UND vokal)

21

Stoerungsbeginn von Tic-Stoerungen?

< 18 Jahre

22

Tic/Tourette-Stoerung: physiologische Wirkungen?

Keine

23

Komorbiditaet: Tic-Stoerungen

ADHS (75%)
Zwangsstoerungen (30-60%)
Affektive Stoerungen (25%)
Angststoerungen (15-20%)
Schlafstoerungen (15-40%)

24

Was ist eine Schwierigkeit bei der Diagnostik von Tic-Stoerungen?

phasischen Verlauf der Symptomatik

25

Tic-Stoerungen Diagnostik: Methoden

- multiinformanten- Ansatz
- Fragebogen
- Verhaltensbeobachtung
- neurologische Untersuchung
- strukturiertes Interview z.B. Kinder DIPS

26

Beispiel eines strukturierten Interviews

Kinder-DIPS

27

Funktionales Modell der Tic-Stoerung

Ausloeser (intern/extern)
--> Ticimpuls --> mangelnde motorische Inhibition
--> Ticreaktion --> Reduktion des Impulses
--> negative Reaktion des Umfeldes/negatives Selbstkonzept
--> Folgestoerungen (z.B. Depression)

28

Tic-Stoerungen: Therapie Strategien

- Selbstwahrnehmungstraining
- Entspannungsverfahren
- Training der inkompatibler Reaktionen
- Kontingenzmanagement (soziale Verstaerker)
- Generalisierungstraining (zum Transfer in den Alltag)

29

Tic-Stoerungen: Selbstwahrnehmungstraining

Selbstbeobachtung --> Beschreibung der Ticreaktionen
- Training der Reaktionserkennung
- Training der Wahrnehmung frueher Zeichen einer Ticreaktion
- Training der Wahrnehmung situativer Einfluesse

30

Tic-Stoerungen: Training der inkompatibler Reaktionen

z.B.

a) NASERUEMPFEN: Oberlippe etwas nach unten ziehen, Lippen zusammen

b) LAUTAEUSSERUNGEN: langsames rhythmisches tiefes Atmen durch die Nase